Erster Saisonsieg für Weiz: Klares 3:0 in Vöcklamarkt

UVB Vöcklamarkt empfing am Freitagabend in der siebenten Runde der Regionalliga Mitte den SC Weiz. Die Gastgeber gingen als Favorit ins Spiel, auch wenn man selbst auch nur sechs Punkte aus den bisherigen sechs Spielen holen konnte. Weiz wartete aber überhaupt noch auf den ersten Saisonsieg und hatte nur zwei magere Punkte auf dem Konto. Dementsprechend standen die Steirer, die sich zuletzt oft selbst um die Ernte gebracht hatten, unter Druck. 

 

Schnelle Weizer Führung

Die Weizer scheinen diesem Druck standzuhalten, denn sie starten wie schon in den vergangenen Wochen mutig ins Spiel. Nach 19 Minuten steht es dann auch schon 1:0 für die Oststeirer - schneller Angriff über die Seite und der Ball landet im Tor. Weiz will mit der Führung im Rücken auch nachlegen, Vöcklamarkt steht in der Defensive jetzt aber gut und lässt wenig bis nichts zu. Im Gegenzug gelingt den Vöcklamarktern nach knapp einer halben Stunde beinahe der Ausgleich, doch der Ball landet neben dem Tor. Kurz vor der Pause gelingt Weiz dann sogar das 2:0. Dem Treffer ging aber ein Konzentrationsfehler in der Vöcklamarkter Defensive voraus. Dann geht es in die Pause. Für Weiz fällt der Treffer zum 2:0 zum psychologisch besten Zeitpunkt. 

Entscheidung fällt

Im zweiten Durchgang wird Vöcklamarkt etwas offensiver und setzt Weiz zusehends unter Druck. Die Gastgeber müssen jetzt auch mehr riskieren, wenn es noch mit Zählbarem klappen soll. Irgendwie gelingt den Heimischen heute aber wenig im Spiel nach vorne - auch weil die Weizer gut stehen in der Defensive. Weiz spielt in Folge auf Konter und findet auch immer wieder Möglichkeiten daraus vor. Die beste Chance pariert Schobert im Tor von Vöcklamarkt. Kurz darauf kann der Schlussmann aber nichts mehr machen, als Tobias Strahlhofer das Leder im Tor unterbringt. Damit ist das Spiel entschieden. Das 3:0 ist dann auch der Endstand, auch wenn die Vöcklamarkter in der Nachspielzeit einen Elfmeter vergeben. Den Weizer Verantwortlichen dürfte mit diesem Erfolg ein großer Stein vom Herzen fallen. 

Jörg Schirgi (Trainer Weiz): "Riesenkompliment an meine Mannschaft. Das war heute eine sehr starke Leistung - vor allem nach den Erlebnissen und Ergebnissen der letzten Wochen. Ich hoffe sehr, dass uns dieser Sieg auch im Kopf frei macht und wir in den nächsten Wochen nachlegen können."


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook