Regen-Krimi mit sechs Toren in Deutschlandsberg

In der neunten Runde der laufenden Regionalliga Mitte-Saison standen sich im Steirerderby Deutschlandsberg und der FC Gleisdorf 09 gegenüber. Beide Mannschaften lieferten sich einen offenen und kampfbetonten Schlagabtausch. Die Heimischen vergeigten dabei einen 3 Tore Vorsprung und kassierten prompt einen Last-Minute Ausgleichstreffer der Gäste aus Gleisdorf

Gleisdorf mit starkem Beginn, die Tore erzielt der DSC

Die Gäste aus Gleisdorf starteten sehr ambitioniert in dieses Steirer-Derby. Die Böcksteiner-Elf setzte dabei immer wieder gute Akzente in der Offensive. DSC-Goalie Clemens Steinbauer vereitelte dabei auch die erste Chance der Gäste. Nach einem Ballverlust der Gäste im Mittelfeld, schalteten die Heimischen blitzschnell um und Jure Grubelnik erzielte mit der ersten Chance der Deutschlandsberger die 1:0 Führung.  Die Begegnung verlief sehr temporeich trotz des strömenden Regens. In der 20. Minute trat Christoph Urdl einen Corner der am regennassen Kunstrasen unter Mithilfe des Gäste-Torhüters den Weg ins Gleisdorf-Tor fand. 2:0 für den DSC. In dieser Phase war die Meier-Elf an Effizienz nicht zu überbieten. Kurz vor der Pause erhöhte wiederrum Christoph Urdl sogar auf 3:0 für die Gastgeber. So ging es auch in die Pause

dsc öfbcup usv

FC Gleisdorf egalisiert die Partie im zweiten Abschnitt

Die Gäste starteten wiederum sehr stark in die zweite Spielhälfte. Es dauerte nicht lange ehe Moritz Holzerbauer in der 51. Minute per Abstauber den 1:3 Anschlusstreffer erzielte. Damit war wieder Spannung in diesem durchaus hochklassigen Regionalliga-Fight. Kurze Zeit später vergab aber die DSC-Elf mit zwei hochkarätigen Torchancen durch Lipp und Urdl, wieder die Möglichkeit den Vorsprung drei Treffern herzustellen.  Das Gegenteil war aber Fall. Die aufopfernd kämpfenden Gleisdorfer erzielten nach einer Stunde, durch Christian Berger das 2:3! Es entwickelte sich fortan ein wahrer Fußballkrimi. Trotz der widrigen Verhältnisse muss man beiden Teams ein Lob aussprechen, gelangen doch phasenweise sehr schöne Spielzüge. Der FC Gleisdorf versuchte nun alles um den möglichen Ausgleichstreffer zu erzielen. Angetrieben von David Schloffer aus dem Mittefeld kamen viele Zuspiele in die Gefahrenzone der Deutschlandsberger. Allerdings verhinderte die Defensivabteilung der Hausherren zwingende Einschussmöglichkeiten.  So dauerte es bis zur Schlussminute ehe den Gästen in dieser doch verrückten Begegnung, im Strafraumgewirr durch Filip Smoljan der 3:3 Ausgleich gelang. Die Zuseher im Koralmstadion Deutschlandsberg sahen an diesem Abend einen wahren Fußball-Krimi!

 

Philip Leitinger (Sportl. Leiter DSC): "Wir erwischten eine perfekte erste Halbzeit mit drei Toren aus vier Chancen. In der zweiten Hälfte bekamen wir dann zwei Gegentreffer, obwohl wir Chancen auf unser viertes Tor hatten. Leider haben wir dann die Führung nicht mehr über die Zeit gebracht. Bitter, aber wir schauen jetzt gleich wieder nach vorne."

 

Bester Spieler: Christoph Urdl

 

 

Bericht und Foto Credit: Andreas Neumayer


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook