Kampf zwischen Kalsdorf und Treibach endet unentschieden

Der SC Kalsdorf wollte sich im Vorfeld aus dem Keller der Tabelle der Regionalliga Mitte entfernen. Zu Hause gegen den SK Treibach erwartete man sich in Kalsdorf viel. Nach dem Trainerwechsel unter der Woche führten die Steirer zur Pause. Die Gäste erwischten im zweiten Durchgang aber die bessere Phase und konnten ausgleichen. Obendrauf verschossen sie noch einen Elfmeter.

Kalsdorf führt den ersten Abschnitt an

Die Startphase der Partie war auf dem tiefen Boden in Kalsdorf vorerst auf Abtasten beider Teams aus. Sukzessive konnten sich die Kalsdorfer unter ihrem Neo-Trainer Gernot Plassnegger mehr Ballbesitz erarbeiten. Trotz dem Ballbesitz waren Torchancen aber Mangelware. Bis zur 41. Minute! Nach einem Eckstoß von Rene Mihelic war der Kalsdorfer Kapitän Erik Derk mit dem Kopf zur Stelle und traf zur Führung. Mit dem 1:0 ging es in die Pause.

kalsdorf sc vs bad gleichenberg tus 4 040322 richard purgstaller

Treibach egalisiert Führung

Nur drei Minuten nach Wiederbeginn jubelten die Kärntner. Stürmer Kevin Vaschauner verwertete einen Eckball im Strafraum zum Gleichstand. Somit waren die Karten wieder neu gemischt und man merkte beiden Mannschaften an, dass sie drei Punkte nötig hatten. Es entstand daraus ein körperbetontes Spiel und ein Kampf um jeden Zentimeter. In der 55. Minute bekamen die Treibacher einen Elfmeter zugesprochen. Der Torschütze und Kapitän Kevin Vaschauner führte den Strafstoß aus. Anstatt dem Führungstreffer gab es aber im Kärntner Lager Ernüchterung denn der Torschütze schoss den Ball über das Gehäuse. Der Schlüsselmoment war leider nicht von Erfolg gekrönt. Nun wirkten die Hausherren wieder mehr engagiert. In der ruppigen Partie konnten die Kalsdorfer aber unterm Strich zu wenig Akzente in der Offensive setzen und es fehlte an Durchschlagskraft beim SC Kalsdorf. Zwar konnten sie in der zweiten Hälfte Chancen verbuchen, jedoch kam der Ball nicht mehr im gegnerischen Gehäuse unter und das Trainerdebüt von Gernot Plassneggern in der Regionalliga endete mit einem Unentschieden.

 

Alfred Tomberger (Obmann Kalsdorf): "Es war ein schwieriges Spiel auf einem tiefen Boden. Die Partie war sehr kampfbetont, in der zweiten Halbzeit waren wir um einen Tick mehr engagiert, hatten mit dem verschossenen Elfer von Treibach aber auch Glück. Unser großes Manko sind die fehlenden Kräfte in der Offensive."

Bester Spieler: Erik Derk

 

 

Bericht: Andreas Neumayer

Foto Credit: RIPU

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter