Erstes Erfolgserlebnis im Jahr 2023 für den SC Kalsdorf gegen Vöcklamarkt

Runde 21 in der Regionalliga Mitte und es kam zum Aufeinandertreffen zwischen dem SC Kalsdorf und UVB Vöcklamarkt. Die Steirer konnten gegen Vöcklamarkt ihren langersehnten ersten Sieg im Frühjahr feiern und sammelten somit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

ripu 220730 129 ID75467 800x534

Kurz vor der Pause geht Kalsdorf in Führung

Die Plassnegger-Elf musste langsam aber sicher dreifach punkten. Dementsprechend engagiert gingen die Hausherren auch zu Werke. Das Spiel gestaltete sich über weite Strecken ausgeglichen und es deutete alles auf ein 0:0 zur Pause hin. In der 41. Minute fasste sich dann allerdings Eriya Omura auf Höhe des 16ers ein Herz. Der Japaner schoss den Ball nach einem Zuspiel via Direktabnahme unhaltbar in den Winkel. Die Freude über den Führungstreffer zu einem wichtigen Zeitpunkt war in Kalsdorf sehr groß. Anschließend ging es zum Pausentee.

 

Vöcklamarkt kann nur noch verkürzen

Kalsdorf wirkte nach Wiederbeginn sicherer und verwaltete die Führung. Die Gäste aus Oberösterreich waren zwar bemüht, konnten aber keine gefährlichen Torchancen kreieren. Nach 72 Minuten verdoppelte sich dann der Vorsprung für den SC Kalsdorf. Paul Sarac verwertete im Strafraum einen Abpraller von UVB-Tormann Schober aus spitzem Winkel zum 2:0. Die Oberösterreicher mussten nun alles nach vorne werfen, um die Partie nochmals Spannung zu verleihen. Das tat die Laganda-Truppe gleich mit dem folgenden Anstoß. Nach einem hohen Ball aus dem Rückraum wurde die Kugel auf Franko Knez weitergeleitet. Dieser verkürzte dann mit einem Distanzschuss auf 1:2 aus Sicht seiner Mannschaft. Die letzte viertel Stunde war dann von einem kampfbetonten Spiel geprägt. Die Heimischen fighteten um ihren ersten Sieg in der Rückrunde und die Hausruckviertler drängten auf den Ausgleich. Die Abwehrabteilung des SC Kalsdorf ließ aber nichts mehr zu und das 2:1 war mit dem Abpfiff in trockenen Tüchern. Für Kalsdorf war das ein enorm wichtiger Sieg, da auch Allerheiligen im Kampf um den Klassenerhalt gewinnen konnte.

Alfred Tomberger Obmann SC Kalsdorf: "in der ersten Hälfte waren wir sehr gut drauf und gingen in Führung. Im zweiten Abschnitt haben wir spielerisch etwas zurück gesteckt und am Ende holten wir einen hart umkämpften Sieg." 

Bericht: Andreas Neumayer

Foto: RIPU

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter