Gleichenberg kontert SAK Klagenfurt eiskalt aus

Der TUS Bad Gleichenberg empfing am Freitagabend in der 24. Runde der Regionalliga Mitte den SAK Klagenfurt. Die Gastgeber gingen als klarer Favorit ins Spiel und konnten dieser Rolle auch gerecht werden. Das Spiel endete mit einem klaren Heimsieg der Gleichenberger. Sie setzten sich mit 4:0 durch. Dabei stand es zur Pause noch 0:0 und der SAK hielt gut dagegen. Im zweiten Durchgang war gegen die Übermacht der Gäste aber kein Kraut gewachsen. 

bad gleichenberg philipp wendler 202223ripu 220923 062

Mutige Gäste

Zwar dominieren die Gleichenberger schon im ersten Durchgang die Partie, doch mit dem Toreschießen klappt es nicht. Mehrmals finden sich die Gleichenberger vor dem Gäste-Tor wieder, doch das Leder will nicht ins Tor. Auch weil der SAK in der Defensive gut eingestellt ist und die Offensivkraft der Heimischen gut unter Kontrolle hat. So endet die erste Halbzeit auch mit 0:0. 

Auf Elfer folgt Debakel

Im zweiten Durchgang wendet sich das Blatt dann aber. Davor haben aber die Klagenfurter die Top-Gelegenheit auf die Führung. Sie bekommen einen Elfer zugesprochen, den Gleichenberg-Goalie Kilian Reiter aber bärenstark pariert. Im Gegenzug erzielen die Gleichenberger schließlich das 1:0. Michael Krenn macht nach schöner Vorarbeit von Wendler das 1:0 - er steht goldrichtig. Mit der Führung im Rücken wollen die Gastgeber nachlegen, was auch gelingen sollte. Allerdings dauert das ein wenig, denn die Gäste beginnen, alles auf eine Karte zu setzen. In der 77. Minute sogar die Top-Gelegenheit für die Kärntner, doch Citek rettet in letzter Sekunde. In den letzten zehn Minuten geht es schließlich ganz schnell. Von der 87. Minute bis zur 93. Minute werden die Klagenfurter eiskalt praktisch drei Mal ausgekontert. Das 2:0 war allerdings ein Abspielfehler eines SAK-Verteidigers direkt zu Krenn, der eiskalt einschießt. Dann sind auch noch Philipp Wendler und Nico Zürngast zur Stelle und sorgen für den 4:0-Endstand zugunsten der Gleichenberger. 

Markus Rebernegg (Trainer Bad Gleichenberg): "Das Ergebnis täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Der Sieg ist verdient, allerdings war es vor allem in der ersten Halbzeit sehr eng. Das 2:0 hat das Spiel dann entschieden. Auch den Elfer für den SAK gleich nach Wiederbeginn darf man nicht vergessen. Insofern nehmen wir die Punkte gerne mit."

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter