Allerheiligen dreht das Spiel gegen Kalsdorf (Fotos)

altaltIn einem durchaus spanndenden Steiermark-Duell, kann sich der USV Allerheiligen mit dem Gesamtscore von 4:2 gegenüber dem SC Kalsdorf behaupten. Nach der 0:1 Führung durch Daniel Hofer (7.), kann durch Tore von Armend Spreco (24.,70.,73.) & Bernhard Fauland (55.) der Heimsieg von Allerheiligen besiegelt werden. Der Anschlusstreffer durch Marco Heil (77.) führt in der Folge nur mehr zu einer Ergebniskorrektur.

 

Daniel Hofer trifft gegen seinen Ex-Verein

Nachdem das Spiel zwischen dem SV Allerheiligen und dem SC Kalsdorf wegen Unbespielbarkeit des Platzes am Freitag verschoben werden musste, bekommen beide Teams am heutigen Fußballnachmittag die Gelegenheit, sich diesem Steiermark-Duell zu stellen. Wie auch im ersten Aufeinandertreffen in der Hinrunde, bei dem 6:1 Erfolg der Kalsdorfer, finden die Gäste von Beginn weg besser in das Spiel & können auch in der Folge viel Druck auf den Gegner auszuüben. Gleich die erste gute Möglichkeit des SC Kalsdorf wird in der 7. Minute durch Daniel Hofer genutzt, der in dieser Aktion gegen seinen Ex-Verein zur 0:1 Führung einnetzt. Nach diesem schnellen Erfolgserlebnis für die Gästemannschaft entwickelt sich das Spiel sehr ausgeglichen ohne offensichtliche Vorteile für einen Verein. Der Spielfluss ist in diesem Duell noch nicht richtig gegeben, denn beide Mannschaften haben anhand der etwas holprigen Platzverhältnisse teilweise Probleme das Spiel in gewohnter Manier aufzuziehen.
  

Runde 17: SV Allerheiligen - SC Kaldorf Runde 17: SV Allerheiligen - SC Kaldorf Runde 17: SV Allerheiligen - SC Kaldorf
 

Armend Spreco gleicht zum 1:1 aus

In der 24. Minute kann der USV Allerheiligen eine sich bietende Möglichkeit nutzen und nach einem gefährlichen Freistoß durch Armend Spreco den nicht unverdienten 1:1 Ausgleichstreffer erzielen. In der Folge ist es deutlich sichtbar, dass der SV Allerheiligen immer besser in das Spiel findet. Vor allem die schnellen Offensivkünstler wie Michael Kulnik und Dominik Nöst können immer wieder für Gefahr im Strafraum der Gäste sorgen. Bei den Gästen aus Kalsdorf merkt man natürlich deutlich an, dass ihnen der Abgang ihres ehemaligen Topstürmers Tadej Trdina richtig schmerzt, obwohl man mit Marvin Weinberger einen quirligen Mann in den eigenen Reihen hat. Dieser hat aber heute noch nicht die richtigen Mittel gefunden, um sein persönliches Torkonto zu erhöhen und seine Mannschaft in Führung zubringen.

Fauland & Spreco bringen Allerheiligen auf die Siegerstraße

Auch nach der Halbzeitpause kann der USV Allerheiligen die Gunst der Stunde nutzen und nach einer schönen Aktion durch den Mittelfeldspieler Bernhard Fauland in der 55. Minute mit 2:1 in Führung gehen. Das Heimteam übernimmt immer mehr das Kommando in diesem Duell und kann nach dem zweiten Treffer von Armend Spreco an diesem Fußballnachmittag den Spielstand auf ein 3:1 ausbauen (70.). Somit gaben die Gäste nach der raschen Führung das Spiel komplett aus der Hand und wirken nach den drei Verlusttreffern auch etwas ratlos. In der Folge geht es Schlag auf Schlag in diesem Spiel weiter. Die Offensive von Allerheiligen zeigt sich in Spiellaune und kann nach einem Hattrick von Armend Spreco in Minute 73 das Tor zur 4:1 Vorentscheidung bejubeln. Die Gäste geben sich aber noch nicht auf, denn nach einer Unachtsamkeit der Allerheiligen-Abwehr schreibt Marco Heil zum 4:2 Anschlusstreffer an. In den letzten Minuten steht der SV Allerheilgen sehr sicher in der Abwehr und kann somit einen ungefährdeten 4:2 Heimsieg gegenüber dem SC Kalsdorf feiern.

USV Allerheiligen : SC Kalsdorf 4:2 (1:1)

Tore: Spreco (24.,70.,73.), Fauland (55.); Hofer (7.), Heil (77.)
Sportstadion Allerheiligen, 700 Zuseher
SR Kislick

Andreas Reischl (Sektionsleiter USV Allerheiligen):
"Wir sind natürlich sehr zufrieden, dass wir das Spiel gegen Karlsdorf mit 4:2 gewinnen konnten. In den Anfangsminuten taten wir uns noch etwas schwer, doch nach dem Ausgleich haben wir das Spiel klar dominiert. Der Gegner hat es uns nicht leicht gemacht, aber der Sieg geht auf jeden Fall in Ordnung. Wir sind mit unserer Ausbeute der zwei Siege gegen den SK Austria Klagenfurt und den SC Kalsdorf in den ersten beiden Spielen der Rückrunde sehr zufrieden."

Das System: 4-4-2
Die Besten: Armend Spreco, Michael Kulnik, Marko Kocever 

 

Bericht: Pascal Bierbaumer

Fotos: www.ripu-sportfotos.at

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter