Austria Klagenfurt fährt über Vöcklamarkt mit 5:0 hinweg (mit Fotos)

altaltIm Duell zwischen der Austria aus Klagenfurt und der UVB Vöcklamarkt ging es für beide Mannschaften darum, den Kontakt zur Tabellenspitze zu halten. Nachdem beide Teams die ersten beiden Partien gewinnen konnten setzte, es zuletzt eine Niederlage. Während die Austria auswärts beim LASK chancenlos war, setzte es für die Vöcklamarkter eine empfindliche Heimniederlage gegen den SAK. Schlussendlich sollte es eine klare Angelenheit für Kärntner werden, die den Oberösterreich nicht den Funken einer Chance ließen.

Austria gelingt Traumstart

Gleich in den ersten Minuten zeigt sich die Austria sehr agil und drängt die Vöcklamarkter hinten hinein. In Minute sieben werden die Gastgeber für ihr forsches Auftreten bereits belohnt. Nachdem Kevin Winkler den Ball im Mittelfeld erobert, wird Patrik Eler ideal von Matthias Dollinger bedient und schiebt seelenruhig zum 1:0 ein. Die Klagenfurter dominieren weiter die Partie und erzielen in der 23. Minute ihren zweiten Treffer. Neuzugang Andreas Tiffner ist bei einer Freistoßflanke von Sandro Zakany mit dem Kopf zur Stelle und lässt die 450 Zuschauer zum zweiten Mal jubeln. Kurz darauf rettet Vöcklamarkt-Goalie Harrant bei einem Eler-Schuss seine Mannschaft vor einem weiteren Verlusttreffer. Wenige Augenblicke vor der Pause muss Harrant erneut in höchster Not retten, als Laganda auf das eigne Tor köpfelt und Winkler zum Nachschuss kommt. Somit geht es mit einem 2:0 für die Austria in die Kabinen.

Zu den Fotos 

Vöcklamarkt völlig chancenlos

Die zweite Halbzeit beginnt ähnlich wie die erste. Diesmal dauert es acht Minuten, bis die Hausherren einen Treffer bejubeln dürfern. Matthias Dollinger setzt zu einem Solo an und tänzelt durch die Vöcklamarkter Abwehr, ehe er den Ball mit einem satten Schuss im Netz versenkt. In weiterer Folge kontrollieren die Kärntner die Partie geschickt und hält den Ball in den eigenen Reihen. Mitte der zweiten Halbzeit nehmen die Gastgeber das Tempo etwas heraus und verwalten das Ergebnis. Doch auch in dieser Phase trifft die Prelogar-Elf. Sandro Zakany schließt nach Zuspiel von David Poljanec einen Konter ideal ab und stellt auf 4:0. Die Gäste kommen an diesem Abend einfach nicht so richtig in Schwung und so hat die Austria überhaupt keine Probleme, die Partie sicher nach Hause zu spielen. In Minute 86 darf dann auch noch Ex-Blau-Weiß Goalgetter Poljanec ran und erzielt mit einem scharfen Kopfball das 5:0 für die an diesem Abend um mindestens eine Klasse besseren Klagenfurter. Die Vöcklamarkter mussten somit in den letzten 180 Meisterschaftsminuten nicht weniger als neun Gegentore hinnehmen

Zu den Fotos 

 

 

Stimmen zum Spiel:

Heimo Vorderegger (Sektionsleiter Austria Klagenfurt): "Wenn man 5:0 gewinnt, kann man natürlich nur zufrieden sein. Wir haben heute die richtige Reaktion auf die Niederlage beim LASK gezeigt und können so den Kontakt zur Tabellenspitze wahren. Man darf dieses Ergebnis aber auch nicht überbewerten, den der Gegner hat heute einen schlechten Tag erwischt."

Werner Ruttensteiner (Trainer UVB Vöcklamarkt): "Wir haben gleich zu Beginn ein unglückliches Tor bekommen und konnten dann nicht den nötigen Kampfgeist entwickeln um eine Niederlage zu verhindern und so kommt dann ein solches Ergebnis zustande. Dennoch ist dieses Ergebnis kein Beinbruch, wichtig ist nur, dass wir am Freitag wieder anders auftreten."

Aufstellung Austria Klagenfurt: Schenk, Rojc, Miesenböck, Pucker, Poljanec, Zakany, Pusztai, Winkler, Dollinger, Tiffner, Eiler

die besten: Dollinger, Eiler

Aufstellung UVB Vöcklamarkt: Harrant, Aichinger, Kropik, Ibrahimovic, Kirnbauer, Jukic, Vitzthum, Ivic, Lexl, Rensch, Laganda

 

Zu den Fotos

 

Fotos: Josef Kuess 

von Andreas Karnitsch

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter