Pasching verteidigt drei Punkte gegen Lafnitz! [Video]

Mit einem frühen Treffer entschied am heutigen Samstagnachmittag die SPG FC Pasching/LASK Juniors ein Duell in der 26. Runde der Regionalliga Mitte zwischen zwei aktuell gut in Form agierenden Mannschaften gegen den SV Licht-Loidl Lafnitz mit 1:0. Lange Zeit arbeiteten die Steirer am Ausgleich, scheiterten aber wieder und wieder am Schlussmann der Youngsters. Stefan Hager kann sich als Matchwinner bezeichnen, er führte sein Team schon in der neunten Spielminute auf die Siegerstraße.

Hager schlägt zu, Lafnitz spielt

Ohne Verstärkungen aus der ersten Elf traten die Paschinger gegen die Elf von Christian Waldl, der ohne Christoph Gschiel und Michael Steiner auskommen musste und sie mit den Siegl-Brüdern ersetzte. Vor nur knapp über 130 Zusehern drückten vorerst die favorisierten Steirer auf den ersten Treffer. Nach der ersten zwingenden Gelegenheit durch Mario Reiter (5.) für Pasching gelang dieser aber den Heimischen. Bei einem Eckball von links war Innenverteidiger Stefan Hager per Kopf zur Stelle und erzielte sein zweites Tor in der Rückrunde (9.). In der 11. Minute musste Philipp Siegl verletzungsbedingt ersetzt werden, für ihn kam Neuzugang Albert Vallci. Kurz darauf kam auch die Waldl-Elf zur ersten Einschussmöglichkeit, bei einem Kopfballversuch war aber Maximilian Penz im Tor glänzend am Posten. Durch diese erste gefährliche Aktion wachten die Gäste auf, fanden durch Domagoj Beslic die nächste Chance vor (36.), brachten die Linzer Talente aber durch Fehler im Aufbauspiel immer wieder zurück. So war es am Ende der ersten Halbzeit Benjamin Bachler, der mit seinem Kopfball an der Querlatte scheiterte (41.).

Video vom 1:0

Tor 1:0 Pasching/LASK 9

Mehr Videos von SPG LASK Amateure OÖ Amat.  

Hausherren wirken sattelfest

Nach der Pause übernahmen zwar wieder die Steirer die Kontrolle über das Spielgerät, die spritzigen Jungspieler von Pasching fingen aber immer wieder Pässe im Mittelfeld ab und kamen so selbst zu Angriffen. Nach 48 gespielten Minuten war es wieder Aluminium, das diesmal Stürmer Orhan Vojic im Weg stand (48.). Abgebrüht und mit gutem Stellungsspiel verwalteten die Gastgeber dann das 1:0 lange Zeit sicher, kamen selbst noch zu einigen Einschussmöglichkeiten. Erfreulich für die Messner-Jungs war vor allem das Comeback von Goalgetter Tobias Pellegrini, der nach seiner langwierigen Verletzung erstmals seit zwei Monaten im Kader stand und zu einem Kurzeinsatz kam. Kurz vor dem Schlusspfiff war es noch einmal das Gestänge, das ein Tor verhinderte. Nach einem Stanglpass knallt das Spielgerät an die Latte, den Nachschuss verpasste ein Lafnitzer (88.). Pasching schließt durch den Sieg wieder zur Spitzengruppe auf, hat nur noch vier Punkte Rückstand auf den SV Lafnitz. Die bleiben nach ebenso schwachen Ergebnissen der Konkurrenten aber als Tabellenvierter das beste Team der Steiermark in der Liga.

SPG FC Pasching/LASK Juniors : SV Licht Loidl Lafnitz 1:0 (1:0)

Waldstadion Pasching, 135 Zuschauer, SR Martin Begusch

Torfolge: 1:0 (9.) Stefan Hager

Stimmen zum Spiel:

Mario Messner, Trainer FC Pasching/LASK Jrs.: "Das Spiel war über 90 Minuten wegen dem knappen Spielstand spannend. Wie sind aber unterm Strich ein hochverdienter Sieger, hatten in der zweiten Halbzeit viele Chancen und waren spielbestimmend. Zwar hatte Lafnitz am Ende noch eine tausendprozentige Chance, wir aber eine Fünftausender, als wir den Ball nicht im leeren Tor unterbrachten."

Christian Waldl, Trainer SV Lafnitz: "Eine vermeidbare Niederlage. Wir haben zu viele Chancen ausgelassen, das Spiel war aber nicht berauschend von uns. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel, Pasching hatte vielleicht etwas mehr Spielanteile. Wir haben vier, fünf Torchancen ausgelassen, auch die Paschinger hatten noch einige, daher wäre ein Unentschieden gerecht gewesen. Macht man aber die Tore nicht und bekommt eines, so verliert man."

Die Besten: Ivan Jurkic, Stefan Hager bzw. keiner

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter