Effiziente Deutschlandsberger stoppen Kalsdorfs Serie [Video]

Club-bodytec.at präsentiert: Im Spiel der Runde 24 der Regionalliga Mitte hatte der DSC FMZ+salto Deutschlandsberg den steirischen Konkurrenten des SC Copacabana Kalsdorf zu Gast. Die Heim-Elf konnte in einer flotten Begegnung die eindrucksvolle Serie der Kasldorfer beenden und am Ende als 3:1 Sieger vom Platz gehen. 

"El Capitano" Christian Dengg mit Doppelschlag

Vor dieser Partie war die Ausgangslage beider Teams eine ähnliche, denn sowohl die Gäste, als auch der DSC bewiesen in den Vorwochen ihre starke Form. Der SCK, zuvor 8 Spiele in Folge ungeschlagen, kam mit hohen Erwartungen ins Koralmstadion und wollte mit einem Sieg den 3. Rang festigen. Auf der anderen Seite könnten die Deutschlandsberger mit einem vollen Erfolg den Rückstand auf den Konkurrenten auf 5 Punkte verringern. Die Grubisic-Truppe war es auch, die besser ins Spiel fand und gleich zu Beginn einen Traumstart erwischte: Kordic war nach einem langen Ball auf dem Weg Richtung Gäste-Tor, wurde aber unsanft von Tauschmann von den Beinen geholt, was Schiedsrichter Eigler korrekterweise als Strafstoß wertete. Den verhängten Elfmeter verwandelte Christian Dengg überlegt zum 1:0 seines Teams (12.). Die erste wirklich nennenswerte Chance der Gäste ließ 30 Minuten auf sich warten, ein Zuna-Freistoß ging allerdings deutlich über den Kasten. Gefährlicher blieben nach wie vor die Hausherren, die in Minute 36 durch ihren Kaptän erhöhten. Der DSC erkämpfte sich den Ball im Mittelfeld, Dengg bediente Lipp, der wieder zurück auf den 25-Jährigen spielte und dieser den Ball ins linke untere Eck platzierte. Doppeltorschütze Dengg hätte vor der Pause seinen Hattrick schnüren können, setzte aber eine Kordic-Vorlage knapp neben das Tor. Von den Gästen war vor der Pause nichts mehr zu sehen, womit es mit einer 2:0-Führung der Deutschlandsberger in die Pause ging. 

Der DSC auch nach der Pause das zwingerende Team

In der Kabine fand SCK-Coach Zisser wohl harte Worte für sein Team, denn der Gast startete frisch aus der Pause. Wenige Sekunden nach Wiederanpfiff zeichnete sich DSC-Keeper Fink bei einem Rupprecht-Schuss aus und verhinderte mit einem tollen Reflex den Anschlusstreffer. In Minute 57 jubelten die knapp 850 Zuschauer erneut, doch ein Kordic-Tor wurde wegen Abseits aberkannt, eine sehr knappe Entscheidung. Danach regierten die Zweikämpfe im Mittelfeld, Chancen waren eher Mangelware. In der 69. Minute wurde es allerdings wieder spannend, denn die Kalsdorfer bekamen einen Elfmeter zugesprochen, nachdem Fischer im Strafraum gelegt wurde. Der Gefoulte trat selbst an und verwandelte mit seinem 17. Saisontor zum 1:2. Wer nun mit aufspielenden Kalsdorfern rechnete, wurde schnell enttäuscht, denn die Hausherren fanden Chance um Chance vor. Zunächst verabsäumte es Kordic mit seinem Schuss, die Entscheidung herbeizuführen, was wenig später Pascal Zisser besser machte und nach idealer Grubisic Vorlage im Fünfer einköpfelte (75.). Von den drittplatzierten Gästen war in Folge nichts mehr zu sehen. Die Zisser-Truppe konnte am Ende mit dem 1:3 noch zufrieden sein, denn die Deutschlandsberger fanden noch zwei gute Möglichkeiten vor, die allerdings vergeben wurden. So blieb es nach 90 Minuten beim Sieg des DSC, welcher sich in der Tabelle auf Platz 5 verbesserte.

Tor 3:1 Deutschlandsb. 77

Mehr Videos von DSC Wonisch Installationen

DSC FMZ+salto Deutschlandsberg : SC Copacabana Kalsdorf (3:1)

Torfolge: 1:0 (12.) Christian Dengg, 2:0 (36.) Christian Dengg, 2:1 (69.) Andreas Fischer, 3:1 (75.) Pascal Zisser

Koralmstadion, 850 Zuschauer, SR Bernd Eigler

 

 

 

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter