Druck zu groß! Hartberg kommt gegen die Sturm Amateure nicht über ein Remis hinaus

Club-bodytec.at: Der TSV Egger Glas Hartberg versuchte gegen die Sturm Amateure alles, um einen Erfolg feiern zu können, musste sich am Ende aber mit einem 2:2 begnügen. Ein Doppelpack von Mislov reichte den Hausherren nicht, denn Schnaderbeck und Grgic glichen aus. Für die Steirer wäre auch ein Sieg zu wenig gewesen, da ja bekanntlich Blau-Weiß Linz mit dem 3:1 in Kalsdorf den Meistertitel fixierte.

 

Mislov dreht durch Kopfball-Doppelpack das Spiel

Nachdem den Linzern nur mehr ein Sieg auf den Regionalliga Mitte Meistertitel fehlte, wollten die Hartberger im Steirer-Derby gegen die Sturm Amateure zumindest noch ihre theoretische Chance auf den Thron wahren und einen weiteren Heimsieg einfahren. Würde man gegen die Grazer Punkte liegen lassen, so könnte sich Blau-Weiß auch eine Niederlage in deren Gastspiel leisten, um den Titel zu fixieren. Dementsprechend motiviert ging man ans Werk und versuchte in den Anfangsminuten die Gäste unter Druck zu setzen. Nach anfänglichem Abtasten kam die Schopp-Elf in Minute 17 mit dem ersten, schön vorgetragenen Angriff zur Führung: Mann spielte von der linken Seite Schnaderbeck frei, welcher den Ball relativ unbedrängt an TSV-Goalie Faist vorbeischieben konnte – 0:1. Nach einer kurzen Schockstarre versuchten die Hausherren ihrerseits zum Torerfolg zu kommen. In der 27. Minute dann die erste dicke Möglichkeit auf den Ausgleich, doch bei einem Stanglpass von Heil verfehlten sowohl Gäste-Goalie Ehmann, als auch zwei Hartberger, bis der Ball letztendlich bei Tomka landete, der das Leder aber nicht aufs Grazer Tor bringen konnte. Die Hölzl-Truppe erhöhte jetzt die Schlagzahl und wurde immer wieder durch Standards gefährlich. Wie auch in der 38. Minute, als Kröpfl einen Eckball gefährlich in die Mitte trat, die Jung-Blackies den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten, Mislov am Ende profitierte und zum 1:1 einköpfelte. Der TSV hatte jetzt deutliche Vorteile im Spiel und erarbeitete sich immer wieder tolle Gelegenheiten. So auch in Minute 44, als Tadic ein Heil-Zuspiel nicht verwerten konnte. Kurz vor dem Pausenpfiff drehten die Gastgeber das Spiel und kamen erneut durch einen Eckball zum Erfolg. Und wieder war es Mislov, der jubeln durfte. Bei einer Ecke stieg der Kroate am höchsten und besorgte mit seinem 5.Saisontor die Pausenführung.

Junge Grazer nehmen durch Grgic einen verdienten Punkt mit nach Hause

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Hartberger, die das Spiel an sich rissen und ihre Führung ausbauen wollten, doch Beslic scheiterte zwei Mal bei seinen Versuchen. Gäste-Trainer Schopp musste reagieren und brachte mit Grgic für Mann frischen Wind in die Offensive. Die Einwechslung sollte sich nur wenig später bezahlt machen, denn nach einem weiten Abschlag von Ehmann blieben die Hartberger einfach stehen und übersahen dabei den gestarteten Grgic, der, nur 5 Minuten nach seiner Einwechslung, sein Team wieder zurück ins Spiel brachte (65.). Jetzt war wieder der Tabellenzweite an der Reihe und erzielte nur wenig später einen Doppelpack, doch beide Treffer wurden wegen Abseits aberkannt. Danach war die Luft bei den Oststeirern etwas draußen und es entwickelte sich ein offenes Spiel, dem jedoch die ganz großen Torszenen fehlten. So kamen die Hartberger nur mehr zu einer guten Chance, doch 3 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit scheiterte Tadic mit seinem Heber an Sturm-Goalie Ehmann. So blieb es nach 93 Minuten beim 2:2 Unentschieden. Da zur gleichen Zeit die Linzer in Kalsdorf gewannen, war der Spielausgang des Derbys ohnehin nicht mehr meisterschaftsentscheidend. Somit verpassen die Hartberger den direkten Wiederaufstieg und spielen auch in der Saison 2016/17 in der Regionalliga Mitte.

TSV Egger Glas Hartberg : Sturm Graz Amateure (2:2)

Torfolge: 0:1 (17.) David Schnaderbeck, 1:1 (38.) und 2:1 (45.) Roko Mislov, 2:2 (65.) Brajan Grgic

Profertil-Arena, 500 Zuschauer, SR Josef Spurny

geschrieben von: Georg Langbauer

Meistgelesene Beiträge
Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter