Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der SC Weiz schickt Aufsteiger Völkermarkt zum Auftakt mit 3:0 auf die Bretter!

Zum Start in die Regionalliga Mitte Saison 2018/19 duellierten sich am heutigen Freitag Abend der VST Völkermarkt und der SC ELIN Weiz. Für den Kärntner Liga-Debütanten geht es in dieser Spielzeit um nichts anderes als den Klassenerhalt. Aus diesem Grund war die Orga-Truppe gewillt, gleich zum Auftakt gegen eine traditionell junge Weizer Mannschaft die ersten Weichen in Sachen Nichtabstieg zu stellen. Die Hödl-Elf wiederum wollte einen verpatzten Start wie in der Vorsaison vermeiden und dies glückte gegen den Aufsteiger am Ende auch: Nach Ablauf der 90 Minuten stand ein deutliches 0:3 auf der Anzeigetafel: Für die Gäste trafen Neuzugang Kramar, Prskalo und Hopfer vom Punkt.

Der VST hält mit, doch die Weizer erwischen die Hausherren eiskalt

Die Anfangsviertelstunde gestaltete sich eher ereignislos. Beide Teams versuchten, erst einmal in diese Partie zu finde. Erst nach knapp 20 Minuten sahen die Zuseher die erste Weizer Möglichkeit, doch der Schuss ging am Kasten vorbei (18.). Kurz darauf zeigten sich auch endlich die Gastgeber gefährlich vor dem Weizer Kasten, doch die Orga-Elf brachte es nicht fertig, bei einer Doppelchance innerhalb weniger Sekunden, den Ball über die Linie zu drücken (25.). Die Hausherren waren jetzt am Drücker, hatte auch in der Folge zwei gute Gelegenheiten, hier auf 1:0 zu stellen. Erst brachte Hrvoje Jakovljevic die Kugel nicht am Keeper vorbei, dann parierte Harrer einen Kopfball mit einer Glanztat (32.). Und da sich vergebene Chancen oft rächen, ging kurz darauf der SC Weiz mit 1:0 in Führung. Der Torschütze war Neuzugang Denis Kramar, der nach einem Freistoß per Kopf für die Steirer treffen konnte (34.). Die Hausherren präsentierten sich hier in der ersten Hälfte überwiegend auf Augenhöhe, verpassten es aber ihrerseits in Führung zu gehen. Mit einer recht knappen Führung in einem ausgeglichenen Spiel ging es in die Kabinen.

RIP 170714 006-ID44389-800x5731

Foto: Prskalo steuerte einen Treffer zum Weizer Auftaktsieg bei.

Völkermarkt hat keine Antwort - Prskalo und Hopfer stellen auf 3:0

Nach Wiederbeginn erwischten die Weizer den VST Völkermarkt ein zweites Mal eiskalt: Es waren erst wenige Minuten in der zweiten Hälfte gespielt, als Danijel Prskalo mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte: Nach einem seitlichen Durchbruch kam die Flanke auf Gabbichler. Dieser schaffte es jedoch nicht, das Anspiel mit dem Kopf zu verwerten. Völkermarkt's Goalie Jakovljevic konnte nur abklatschen, Prskalo war zur Stelle und vollendete den Angriff zum 2:0 (48.).  Nach dem zweiten Weizer Treffer wirkten die Völkermarkter etwas angeschlagen, Weiz hatte soweit alles unter Kontrolle, gewann an Sicherheit und spielte nun ruhiger. Die Hausherren taten sich schwer, hochkarätige Chancen zu kreieren, um hier zumindest noch einmal heranzukommen und so ging es immer rascher einem Weizer Erfolg entgegen, die ihrererseits einige Chancen zur endgültigen Entscheidung liegen ließen. In der Schlussphase, als die Partie bereits längst entschieden war, bekamen die Weizer noch einen Elfmeter zugesprochen: Matthias Hopfer ließ nicht zwei Mal bitten und vollendete zum 3:0 Endstand (87.). Kurz darauf war Schluss - die Weizer feiern einen weitestgehend ungefährdeten Auftakt-Dreier, der VST wird sich noch steigern müssen, um in der Liga bestehen zu können.

Sandro Derler (Sportlicher Leiter SC Weiz): "Wir hätten eigentlich höher gewinnen müssen. Nach dem 2:0 haben wir ruhiger und abgeklärter gespielt. Am Anfang war es noch ein vorsichtiges Abtasten."

 

VST Völkermarkt - SC ELIN Weiz 0:3 (0:1)

Lilienberg-Arena Völkermarkt, 400 Zuseher, SR Florian Eidenberger

VST Völkermarkt: A. Jakovljevic, Grilz, H. Jakovljevic, Angelov, Brdjanovic, Kecanovic, Maierhofer, M. Primusch, D. Primusch, Adunka, Mailänder

SC Weiz: Harrer, Beutle, Kramar, Prskalo, Hopfer, Strobl, Schellnegger, Hasenhütl, Gabbichler, Durlacher, Krajcer

Torfolge: 0:1 Denis Kramar (34.), 0:2 Danijel Prskalo (48.), 0:3 Matthias Hopfer (87.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook