Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erste Duftnote gesetzt! Aufsteiger GAK 1902 ballert Bad Gleichenberg vom Platz!

Am ersten Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des Aufsteigers GAK 1902 mit dem TUS Bad Gleichenberg. Und dabei gelang es den "Rotjacken" wie schon beim Cupspiel gegen Mannsdorf-Großenzersdorf eine sehr ansprechende Darbietung abzurufen. Vielerorts wird der Aufsteiger als Geheimtipp für die vorderen Plätze gehandelt. Wenn es gelingt diese Frühform weiterhin zu konservieren bzw. nach Möglichkeit auch noch auszubauen, liegen die Experten möglicherweise mit ihrem Tipp gar nicht so weit weg. Jetzt fiebert man klarerweise schon dem Kräftevergleich in der nächsten Runde gegen die Sturm Amateure entgegen. Was die neue Spielzeit den Bad Gleichenbergern so alles bringen wird, gilt es abzuwarten. Die doch deutliche Erstrunden-Niederlage sollte auch nicht überbewertet werden. Denn der Kaufmann-Truppe ist es auch im zweiten Ligajahr durchaus zum zutrauen, eine gute Rolle im gesicherten Tabellen-Mittelfeld abzugeben.

 

Die beiden Mannschaften schenken einander nichts

Geht das „GAK-Märchen“ nun auch in der Regionalliga Mitte weiter. Immerhin konnte man zuletzt gleich fünf Meistertitel infolge unter Dach und Fach bringen. Die Fans wissen das jedenfalls zu honorieren bzw. kann man weiterhin auf allerbeste Unterstützung zählen. So wurden bis zuletzt bereits 1400 Abos abgesetzt. Mit Bad Gleichenberg kommt aber eine harte Nuss angerauscht. Vor allem das Sturmduo Kaufmann/Wendler, im Vorjahr traf man 23 Mal ins Schwarze, wird man auf Seite des Aufsteigers besonders im Auge behalten müssen. In der Starformation stehen dann bei den "Roten" vier neue Spieler, beim Gegenüber aus Bad Gleichenberg sind es zwei. Und die Begegnung verläuft dann vom Start weg soweit auf Augenhöhe ab. So gelingt es den soweit bestens eingestellten Gästen, den Spielfluß des Gastgebers immer wieder entsprechend zu unterbinden. Nach einer gespielten halben Stunde gilt es dann für GAK-Schlussmann Patrick Haider sein ganzes Können aufzubieten, um ein Gegentor gegen Kapitän Leo Kaufmann zu verhindern. Gegen Ende der ersten Spielhälfte klappt das dann doch noch mit dem Führungstor für den Aufsteiger. Dominik Hackinger behält dabei bei viel Betrieb im Strafraum die Übersicht und netzt zum 1:0-Halbzeitstand ein.

RIP 180728 044 Bildgröße ändern

43. Minute: Dominik Hackinger dreht jubelnd ab. Soeben hat er für den GAK 1902 den wichtigen Treffer zum 1:0 erzielt.

 

Nun verzeichnet der Aufsteiger ganz klar Oberwasser

Nach dem Verlusttor ist Bad Gleichenberg nun dazu gezwungen zu reagieren, um nicht letztlich mit leeren Händen dastehen zu müssen. Aber nur Augenblicke nach Wiederbeginn kommt es zum nächsten Dämpfer. 49. Minute: Nachdem Gästekeeper Hannes Rudman, Dieter Elsneg zu Fall bringt, markiert Hackinger mit dem dafür verhängten Elfmeter bzw. mit seinem zweiten Tor, den Treffer zur 2:0-Führung für den GAK 1902. Ab diesem Zeitpunkt gewinnt das Spiel der Preiß-Schützlinge dann doch mehr und mehr an Sicherheit bzw. kehrt nun auch die nötige Ruhe ein. Die Bad Gleichenberger sind zwar sehr darum bemüht, etwaigen Schaden noch abzuwenden. Was dann aber gegen den spielstarken Liganeuling ein schweres Unterfangen ist. Dem Aufsteiger sollten sich dann mit Fortdauer der Begegnung in der Offensive auch mehr offene Räume offenbaren. Und in der 82. Minute werden dann auch die allerletzten Zweifel darüber beseitigt, wer denn nun der Sieger der Partie sein wird. Kapitän Marco Perchtold nickt dabei eine Freistoß-Vorlage von Mettersdorf-Zugang Peter Kozissnik zum 3:0-Spielendstand ein. In der nächsten Runde hat der GAK 1902 wiederum den Heimvorteil. Dabei kommt es am Freitag, 3. August um 19:00 Uhr in der Merkur-Arena zum brisanten Derby gegen die Sturm Graz Amateure. Bad Gleichenberg spielt am Tag darauf mit der Beginnzeit um 18:00 Uhr zuhause gegen Weiz.

RIP 180728 021 Bildgröße ändern

Zweikämpfe wie der zwischen dem Grazer Dieter Elsneg und Martin Hölbling standen auf der Tagesordnung.

 

GAK 1902 - TUS BAD GLEICHENBERG 3:0 (1:0)

Sportzentrum Weinzödl, 1870 Zuseher, SR: Karl Felgitsch

GAK 1902: Haider, Elsneg, Hackinger (88. Gruber), Pfeifer, Perchtold, Derrant, Graf, Kozissnik, Kiric (81. Bauer), Prattes, Rother (91. Fischer)

TUS Bad Gleichenberg: Rudman, Reicht, Hölbling, Forjan, Wendler (79. B. Stocker), Kaufmann, Zagar-Knez, Degen, Hochleitner, Sres (64. A. Stocker), Stuber Hamm (70. Gruber)

Torfolge: 1:0 (43. Hackinger), 2:0 (49. Hackinger/Elfer), 3:0 (82. Perchtold)

gelbe Karten: Prattes, Perchtold bzw. Degen, Stuber Hamm, Gruber, A. Stocker

Stimmen zum Spiel:

Alfred Gert, Sektionsleiter GAK 1902:

"Gemessen an den Tormöglichkeiten geht der Sieg vollends in Ordnung. Der Knackpunkt im Spiel war wohl das Führungstor Augenblicke vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel sorgte unsere Mannschaft dann soweit für klare Verhältnisse. Jetzt gilt es konzentriert weiterzuarbeiten bzw. wollen wir nun natürlich auch beim Derby gegen die Sturm Amateure voll anschreiben."

Georg Kaufmann, Trainer Bad Gleichenberg:

"Im ersten Abschnitt waren wir gut im Spiel und kamen auch zur einen oder anderen guten Torchance. Das erste Gegentor fiel dann doch zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt. Mit dem raschen zweiten Grazer Treffer nach dem Seitenwechsel wurde die Angelegenheit dann sehr schwer für uns."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook