Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zwei Ausschlüsse! "Jungblackies" und der FC Wels teilen sich beim 2:2 spät die Punkte!

Am heutigen Freitag Abend duellierten sich in der 8. Runde der Regionalliga Mitte die SK Sturm Graz Amateure und der FC Wels. Die abstiegsbedrohten Welser hatten nach der 0:6-Klatsche gegen den GAK in der Vorwoche einiges gutzumachen und wollten nach nur einem Dreier aus den letzten fünf Partien endlich wieder voll anschreiben, die Sturm-Youngsters wiederum wollten ihre Unbesiegt-Serie auf sechs Spiele prolongieren. Am Ende lautete das Endergebnis 2:2 - zwei Treffer kurz vor Schluss und ein Platzverweis auf jeder Seite prägten die Partie.

Erst trifft Radojicic zur Welser Führung - dann seinen Gegenspieler!

Auf einem schwer zu bespielenden Rasen dominierten die Sturm Graz Amateure relativ früh das Spielgeschehen, doch es waren die Gäste die früh in Führung gingen: Nach einem Corner war der Welser Radojicic zur Stelle und köpfte zur frühen Welser Führung ein (8.). Danach waren die "Jungblackies" weiter spielbestimmend, doch die Hösele-Youngsters machten zu wenig aus ihrer Überlegenheit und kamen zu selten richtig gefährlich vor das gegnerische Gehäuse. Hilfe bekamen die Hausherren von den Gästen, die sich nach gut einer halben Stunde aufgrund einer Tätlichkeit des Torschützen Radojicic selbst dezimierten (28.). In Überzahl kontrollierten die Hösele-Männer weiter das Spielgeschehen, doch ein Tor sollten die jungen Grazer in den ersten 45 Minuten nicht mehr erzielen und so ging es mit einem knappen und überraschenden Vorsprung für die Gäste in die Kabine.

RIP 180803 019-ID50146-641x800

Foto: Tobias Koch sicherte den Sturm Amateurem spät einen Punkt gegen den FC Wels.

Auch Sturm's Ehrenreich muss runter - turbulente Schlussphase

In den zweiten 45 Minuten legten die Gastgeber noch einen Zahn zu und spielten noch einen Ticken dominanter. Im zweiten Spielabschnitt gab es dann im Welser Strafraum doch auch die eine oder andere Torraumszene mehr, doch vorerst sollten die Grazer Versuche nicht von Erfolg gekrönt sein. Nach gut einer Stunde war es dann vorbei mit dem Überzahlspiel: Sturm's Routinier Martin Ehrenreich sah nach einer vermeintlichen Schwalbe im Strafraum die gelb-rote Karte - doppelt Glück für Wels (63.). Statt Elfmeter für die Sturm Amateure hieß es nun zehn gegen zehn. Nach langer Zeit in Unterzahl auf schwerem Geläuf wurden die Welser Beine langsam müde und so kamen die "Jungblackies" zehn Minuten vor dem Ende dann zum Ausgleich: Nach einer Fadinger-Flanke stand Krienzer goldrichtig und bugsierte die Kugel zum 1:1-Ausgleich ins Netz (79.). In der Schlussphase wurde es noch einmal richtig turbulent: Erst vergab die Bohensky-Truppe mit einem Schuss an die Querlatte noch den erneuten Führungstreffer, kurz vor dem Ende besorgte dann Gas nach einem Konter doch noch das 2:1 für die Welser (88.). Doch auch das war nicht der Schlusspunkt in einem Match, das erst spät Fahrt aufnahm: Kurz nach dem erneuten Welser Führungstreffer fuhren die Grazer einen letzten Konter über die rechte Seite. Der Ball in die Mitte fand Tobias Koch, der zum 2:2-Endstand verwerten konnte (89.). Kurz darauf war Schluss - der FC Wels muss weiter auf seinen zweiten Saisonsieg warten, die Sturm Amateure wiederum versäumten es, mehr aus ihrer Dominanz zu machen.

Thomas Hösele (Trainer SK Sturm Graz Amateure): "Das war heute ein schwieriges Spiel. Wir sind dem 0:1 relativ früh hinterher gerannt und hatten in der ersten Hälfte zu wenige torgefährliche Situationen. In der zweiten Hälfte hat der Schiedsrichter in das Spiel eingegriffen. Das war für mich eine krasse Fehlentscheidung. Insgesamt ist es bitter und zwei verlorene Punkte."

Juan-Francisco Bohensky (Trainer FC Wels): "In den ersten 20 Minuten waren wir stark spiel bestimmend und machen auch das 1:0. Dann gab es die rote Karte, da darf er sich nicht hinreißen lassen. Am Schluss waren wir dann schon müde auf dem tiefen Boden. Ohne den Ausschluss hätten wir heute drei Punkte geholt."

 

SK Sturm Graz Amateure - FC Wels 2:2 (0:1)

Messendorf Trainingszentrum, 123 Zuseher, SR Günter Messner

Sturm Graz Amateure: Giuliani, Wagnes (46. Ostermann), Amoah (46. Lema), Geyrhofer, Krienzer, Ferk (71. Zettl), Ehrenreich, Trummer, Fadinger, Koch, Urdl

FC Wels: Langeder, Dimitrov, Scharsching, Gas, Krumphals, Bauer (85. Gruber), Sulimani (46. Idrizi), Radojicic, Meister (79. Zümrüt), Stadlbauer, Hasani

Torfolge: 0:1 Marko Radojicic (8.), 1:1 Martin Krienzer (79.), 1:2 Bajram Gas (88.), 2:2 Tobias Koch (89.)
 
Bes. Vorkommnis: Rote Karte für Marko Radojicic (FC Wels, 28., Tätlichkeit), Gelb-Rote Karte für Martin Ehrenreich (Sturm Graz Amateure, 63., wiederholtes Foulspiel)
 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook