Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Derbysieg! Der FC Gleisdorf beendet mit einem 3:0 den Bad Gleichenberger Höhenflug!

Im Zuge der 11. Runde der Regionalliga Mitte prallten am heutigen Freitag Abend in einem der Steirer-Derbys der FC Jerich International Gleisdorf 09 und die TuS Bad Gleichenberg aufeinander. Die Hausherren hatten vor, mit einem Dreier gegen den Tabellennachbarn ihre Ansprüche auf eine Top-Platzierung zu untermauern, während die Kaufmann-Elf ihre zuletzt überzeugende Serie mit 13 Punkten aus fünf Spielen fortsetzen wollte. Doch am Ende waren es die Hausherren, die mit einem 3:0 den Höhenflug der TuS beendeten. Für die Gleisdorfer schnürte Gräfischer einen Doppelpack, den Führungstreffer des Vizemeisters steuerte Stuber-Hamm per Eigentor bei.

Nervöser Beginn von Gleisdorf -  Chancen auf beiden Seiten

Die Hausherren kamen etwas besser in diese Partie und verbuchten die erste gefährliche Chance durch Pollhammer (5.). Doch dann traten die Gäste dann jedoch erstmalig nach Standards in Erscheinung, doch die Kopfbälle von Forjan und Stuber-Hamm gingen drüber (12./15.). Die Kaufmann-Elf war jetzt gut im Spiel, nach gut 20 Minuten prüfte Wendler Leitner, doch der hielt sicher (19.). Ein wenig später war es wieder der Gleisdorfer Keeper, der bei einem Degen-Schuss nach einer Sres-Flanke mit einer überragenden Parade den Rückstand für sein Team verhinderte (26.). Insgesamt präsentierten sich die Gleisdorfer im ersten Spielabschnitt nervös und etwas fahrig - viele Fehlpässe zeichnete das Spiel der Moriggl-Elf aus. Knappe zehn Minuten vor der Pause meldeten sich dann die Gleisdorfer mit einer guten Gelegenheit nach einem Freistoß zu Wort, doch die Kugel fand nicht den Weg ins Bad Gleichenberger Tor (34.). Mit dem Pausenpfiff dann die Riesengelegenheit für Gleisdorf auf 1:0 zu stellen, doch Weiss konnte per Kopf die Kugel nicht im gegnerischen Kasten versenken (44.). Mit einem torlosen Remis ging es in die Pause.

ripu 180928 046-ID51570-800x508

Foto: Den Gleisdorfern gelang mit dem 3:0-Sieg ein eminent wichtiger Dreier im Kampf um die vorderen Plätze.

Bad Gleichenberger Eigentor ist der Türöffner

Die Gleisdorfer reagierten mit einem offensiven Doppelwechsel auf die durchwachsene erste Hälfte: Für Maritschnegg kam Zuna in die Partie und Schroll wurde durch Krenn ersetzt. Auch die Anfangsphase der zweiten 45 Minuten gestaltete sich durchaus offen - Degen probierte es einfach mal, doch vorbei (56.). Nach gut einer Stunde zappelte dann die Kugel im Bad Gleichenberger Netz - doch die Unparteiischen entschieden auf Abseits - etwas Glück in dieser Szene für die Gäste (61.). Kurz darauf zeigte sich die TuS wieder von ihrer besseren Seite, doch Forjan scheiterte per Freistoß und Stuber-Hamm per Kopf (62./64.). Und so war es letztlich ein Eigentor des Bad Gleichenberger's Stuber-Hamm, der den Hausherren glücklich zur Führung verhalf (64.). Jetzt hatten die Gleisdorfer Blut geleckt und spielten auch besser - keine fünf Minuten später erhöhte David Gräfischer nach toller Zuna-Vorarbeit auf 2:0 (70.). Mit diesem Doppelschlag hatte die Moriggl-Elf der TuS die Zähne gezogen - kurz vor dem Ende der Partie schnürte Gräfischer per Kopf den Doppelpack und setzte mit dem 3:0 den Schlusspunkt (82.). Kurz darauf beendete der Referee die Partie beim Stand von 3:0 für die Heimischen. Die Gleisdorfer landen somit einen enorm wichtigen Sieg, um an den vorderen Plätzen dran zu bleiben, die TuS zieht nach fünf Spielen ohne Niederlage erstmals wieder den Kürzeren.

Gerald Kainz (Sportlicher Leiter FC Gleisdorf 09): ''In der ersten Hälfte waren sehr viele Ballfehler bei uns zu erkennen - unbegründet eigentlich, weil wir vorher sehr gut gespielt haben. In der zweiten Hälfte haben wir uns gefangen - das Eigentor war glücklich für uns und sowas wie ein Türöffner. Nach dem 1:0 haben wir dann besser gespielt. Wir haben uns den Sieg heute kämpferisch erarbeitet.''

 

FC Jerich International Gleisdorf 09 - TuS Bad Gleichenberg 3:0 (0:0)

Solarstadion Gleisdorf, 300 Zuseher, SR Jakob Semler

FC Gleisdorf 09: Leitner, Gräfischer, Hopfer, Schönberger, Ostermann, Färber, Weiss (84. Grassl), Pollhammer, Suppan, Maritschnegg (46. Zuna), Schroll (46. Krenn)

TuS Bad Gleichenberg: Meierhofer, Pester, Hölbling (70. A. Stocker), Forjan, Wendler, Kaufmann, Degen, Hochleitner, Sres (73. B. Stocker), Gruber, Stuber-Hamm

Torfolge: 1:0 Philipp Stuber-Hamm (ET, 64.), 2:0 David Gräfischer (70.), 3:0 David Gräfischer (82.)

 

Foto: Richard Purgstaller

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook