Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Offensivspektakel: 8 Treffer beim Duell DSC gegen Vöcklamarkt!

Am 12. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des DSC Wonisch Installationen mit dem UVB Vöcklamarkt. Und dabei kam es dann zu einem wahren Torfestival bzw. zu zwei grundverschiedenen Halbzeiten. Denn während die Vöcklamarkter, einmal mehr mit einer verletzungsbedingten veränderten Aufstellung, in der ersten Spielhälfte ganz klar das Sagen hatten, waren es dann nach dem Seitenwechsel die Hausherren, die ganz klar der Chef am Platz waren. So gesehen geht die Punkteteilung dann auch soweit in Ordnung. Wenngleich aber die Gäste nach der deutlichen 4:1-Führung doch schon ernsthaft damit spekulieren durften, die weise Weste der Deutschlandsberger im eigenen Stadion erstmalig anzupatzen. Daraus sollte dann aber aufgrund des Einsatzwillens der Heimischen aber nichts werden. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass sich der DSC weiterhin im vorderen Tabellenbereich behaupten kann. Im vorderen Mittelfeld sind dann auch schon die Vöcklamarkter zu finden. Mit dieser Momentaufnahme zeigt man sich bei den Oberösterreichern auch durchaus zufrieden.

 

Die Gäste überrumpeln die Weststeirer

Der Tabellenzweite strotzt derzeit nur so vor Selbstvertrauen. Denn seit vier Spieltagen stehen die Weststeirer nun schon unbesiegt da. Im eigenen Stadion auf Kunstrasen ist die Grubisic-Truppe eine absoltue Macht. So konnten auch alle bisherigen sechs Spiele bei 19:6-Toren gewonnen werden. Was dann den Gastgeber auch ohne Wenn und Aber in die Favoritenrolle bringt. Denn bei den Vöcklamarkter klemmt es in der Fremde hinten und vorne. So reichte es für die Hausruckviertler aus 6 Spielen bislang nur zu zwei Zählern. Und vom Start weg sind es dann auch die Hausherren, die darum bemüht sind möglichst rasch in den den gewohnten Heimspiel-Rythmus zu finden. Worauf dann aber die Gäste bereits in der 6. Minute eine passende Antwort zu geben wissen. So ist es Lukas Leitner, der die Oberösterreicher mit einem Elfmeter frühzeitig mit 0:1 in Führung bringt. Damit aber nicht genug, denn bereits in der 9. Minute gelingt es den Vöcklamarktern nachzudoppeln. Diesmal ist es Philipp Birglehner, der sich mit dem 0:2 in die Schützenliste eintragen kann. Wie gelingt es den DSC'lern nun diese kalte Dusche wegzustecken bzw. war auf deren Seite nun ein entsprechender Enfallsreichtum gefragt, um wieder zurück in das Spiel zu finden. Und tatsächlich, bereits in der 19. Minute kann man den Spielstand korrigieren - Torschütze: Gregor Grubisic. Aber die Schatas-Schützlinge präsentieren sich von ihrer kratzbürstigen Seiten. Denn in der 28. Minute trägt Alexander Fröschl Sorge für den nächsten Treffer - neuer Spielstand: 1:3. Aber der Torhunger der Gäste ist damit noch nicht gestillt. So ist es Mattia Olivotto, dem es praktisch mit dem Pausenpfiff gelingt, den überraschenden 1:4-Halbzeitstand sicherzustellen.

TorjubelVöcklamarkt Bildgröße ändern

Dem UVB Vöcklamarkt ist es gelungen den Deutschlandsbergern im 7. Spiel den ersten Punkt im eigenen Stadion abzuknöpfen.  

 

Die Hausherren schaffen noch den Ausgleich

Können die Deutschlandsberger nun im zweiten Durchgang noch eine Trendwende herbeiführen oder aber gelingt es den Vöcklamarktern nun im siebenten Anlauf tatsächlich den ersten Auswärtsdreier unter Dach und Fach zu bringen. Die Heimischen sind auch sehr bemüht, das Unmöglich scheinende noch möglich zu möglich zu machen. Aber die Vöcklamarkter erweisen sich an diesem Freitagabend auch in der Defensive als sehr harte Nuss. Demzufolge lässt man dann mit einem organisierten Auftreten auch sehr wenig anbrennen bzw. lässt man sich vorerst nicht entscheidend aus den Angeln heben. So kommt es dann auch dazu, dass, je länger die Partie dauern sollte, die Bemühungen der Deutschlandsberger immer mehr von Ungeduld begleitet sind. Dann aber können sich die Heimischen entscheidend in Szene setzen. Zuerst ist es Pascal Zisser (63.) und dann Christian Dengg (66.) mit seinem bereits 13. Saisontor, die die Partie wiederum so richtig anheizen - neuer Spielstand 3:4. Nun ist wieder so richtig Wüze in einer abwechslungsreichen bzw. kurzweiligen Begegnung. Jetzt ist auch die Souveränität im Spiel der Vöcklamarkter nicht mehr so präsent gegeben. Und in der 82. Minute kommt es dann doch noch zum 4:4-Ausgleich. Der eingewechselte Dominik Oswald ist es, der die Weststeirer doch noch vor der ersten Heimniederlage bewahrt - Spielendstand in einem "Crazy-Match" 4:4. In der nächsten Runde gastiert Deutschlandsberg am Samstag, 20. Oktober um 16:00 Uhr in Gurten. Vöcklamarkt besitzt schon am Tag davor mit der Startzeit um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Lendorf.

 

DEUTSCHLANDSBERGER SC - UVB VÖCKLAMARKT 4:4 (1:4)

Koralmstadion, 550 Zuseher, SR: Helmut Trattnig

Deutschlandsberg: Hagjija, Oparenovic, Lipp (77. Oswald), Djakovic (46. Kluge), Schmölzer (46. Mrsic), Dengg, Wotolen, Grubisic, Yokoyama, Grubelnik, Zisser

Vöcklamarkt: Schober, Löffler, Rohrstorfer, Fröschl, Johnson (75. Brandl), Olivotto, Höltschl, Birglehner, Lehner, Würtinger, Leitner

Torfolge: 0:1 (6. Leitner/Elfer), 0:2 (9. Birglehner), 1:2 (19. Grubsisic), 1:3 (28. Fröschl), 1:4 (45. Olivotto), 2:4 (63. Zisser), 3:4 (66. Dengg), 4:4 (82. Oswald)

gelbe Karten: Djakovic, Schmölzer, Grubisic, Kluge bzw. Rohrstorfer, Fröschl

Stimme zum Spiel:

Jürgen Schatas, Trainer Vöcklamarkt:

"So stark wie unser Auftritt im ersten Spielabschnitt auch war, so sehr unter Druck sind wir dann im zweiten Durchgang geraten. Letztendlich gilt es dann auch mit dem einen Punkt zufrieden zu sein. Denn die Deutschlandsberger fanden in der Schlussphase sogar noch die Chance auf das 5:4 vor."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Harald Dostal

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook