Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erfolgswelle: Leader GAK 1902 bereitet auch den "Jungwölfen" den Garaus!

Am 13. Spieltag der Saison 18/19 kam es in der Regionalliga-Mitte zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen der RZ Pellets WAC Amateure mit dem GAK 1902. Und dabei gelang es den Gästen dann einmal mehr im Kollektiv sehr stark auzutreten. Auch wenn einmal der eine oder andere Akteur nicht dabei ist, gelingt es den "Roten" imm er wieder entsprechend kompakt aufzutreten. Was dann wohl auch das Erfolgsrezept des Tabellenführers ist. Auch abseits des grünen Rasens gab es für den GAK 1902 dieser Tage Grund zum Jubel. Denn so bewilligte der Gemeinderat den Ausbau des Sportzenrums in Weinzödl. Was dann auch bei einem vorstellbaren Aufstieg in die 2. Liga die Spielstätte des GAK 1902 wäre. Aber bis dorthin ist es noch ein weiter Weg. Aber zumindest die richtige Richtung hat man mit Sicherheit schon einmal eingeschlagen. Die "Jungwölfe" waren sehr bemüht darum dem Gegenüber Parole zu bieten. Was streckenweise auch gelang, nur letztendlich fehlte es dann an der nötige Durchschlagskraft bzw. erwies sich der Gegner in der Defensive als sehr organisiert.

 

Die Gäste agieren zielorientiert

Zuletzt bewerkstelligten es die „Jungwölfe“ wieder mehr Konstanz an den Tag zu legen. Konnten die Tatschl-Mannen doch gegen Hertha Wels und in Stadl-Paura die volle Punkteanzahl auf die Habenseite bringen. Mit dem Tabellenführer aus der Steiermark kommt da nun ein weiteres Kaliber angerauscht. Denn der GAK 1902, der mit fünf Punkten Vorsprung auf Deutschlandsberg an der Tabellenspitze thront, steht nun bereits seit neun Spieltagen unbesiegt da. Demnach hat man beim Leader im Lavanttal auch die Fühler neuerlich in Richtung Sieg ausgestreckt. Die Begegnung beginnt dann vorerst einmal damit, dass man sich gegenseitig abtastet bzw. dass man darum bemüht ist, die Stärken und Schwächen des Gegenübers auszuloten. Dann aber gelingt es den Gästen bereits in der 11. Minute mit 0:1 in Führung zu gehen. Nach einem Bauer-Eckball ist es Sebastian Prattes, der das Leder über die Torlinie befördert. Nur vier Minuten später doppelt der Tabellenführer nach. Dominik Hackinger bedient dabei Alexander Rother, der dann mit seinem 7. Saisontor für das 0:2 verantwortlich zeichnet. Daraufhin kommt das Spiel der Kärntner nur bruchstückhaft in die Gänge. Der Schock der zwei raschen Gegentreffer sitzt doch tief bzw. sind die "Roten" dann dem dritten Tor doch sehr nahe. Aber auch den "Jungwölfen" gelingt es dann Nadelstiche zu setzen - Halbzeitstand: 0:2.

RIP 180803 002 Bildgröße ändern

Der treue Anhang des GAK 1902 hatten auch im Lavanttal bei den WAC Amateuren Grund zum Jubel.

 

Der Gastgeber ist dran am Punkt

Im "Normalfall" ist dem GAK 1902 eine Zweitorevorsprung nicht mehr zum nehmen. Aber und das wissen die Gäste auch, wenn das Feuer bei den jungen WAC'lern zu brennen beginnt, kann das doch noch einiges bewirken. Aber gleich nach Wiederbeginn sind es dann wieder die Gäste, die das Zepter soweit in der Hand haben. Wenngleich man aber den Lavanttalern das Bemühen wahrlich nicht absprechen kann. Aber den Steirern gelingt es den Vorsprung soweit erfolgreich zu verwalten bzw. lauert man dann darauf die eine oder andere Konterchance zu nützen. 57. Minute: Raphael Schifferl versucht sich als Freistoßschütze, sein abgefälschter Schuss landet zum 1:2 im Netz. Postwendend ist dann der GAK 1902 um eine Antwort bemüht. Aber der Freistoß von Sebastian Prattes landet in der 61. Minute am Quergebälk. Jetzt war wieder so richtig Würze im Spiel. Was daran liegt, dass der Gastgeber nun wieder die Chance sieht etwas Gewinnnbringendes einzufahren. Aber wenn es darauf ankommt, gelingt es dem Tabellenführer eben, wie in der Schlussphase, ein entsprechendes Schäuferl nachzulegen. Wenngleich es dann aber zu keinem weiteren Erfolgserlebnis in Form eines Treffers reichen sollte - Spielendstand: 1:2. Am vorletzten Spieltag im Herbst gastieren die WAC Amateure am Sonntag, 28. Oktober um 16:00 Uhr bei den Sturm Amateuren. Der GAK 1902 besitzt schon am Tag zuvor mit der Startzeit um 18:30 Uhr das Heimrecht gegen Hertha Wels.

 

WAC AMATEURE - GAK 1902 1:2 (0:2)

Lavanttal Arena, 1100 Zuseher, SR: Robert Platzer

WAC Amateure: Haimburger, Schifferl, Avramovic, Syla, Nutz (46. Grgic), Tauchhammer, Schatz, Leitner, Hodzic (79. Hofer), Kigbu (62. Schöfl), Steiger

GAK 1902: Haider, Pichorner, Hackinger (89. Berger), Perchtold, Derrant, Graf, Kozissnik, Kiric, Prattes, Rother (79. Fischer), Bauer

Torfolge: 0:1 (11. Prattes), 0:2 (15. Rother), 1:2 (57. Schifferl)

gelbe Karte: keine

Stimme zum Spiel:

Alfred Gert, Sektionsleiter GAK 1902:

"Aufgrund der Tatsache, dass bei uns in dieser Woche ein Grippevirus wütete, Säumel und Pfeifer waren nicht im Aufgebot, gilt es mit dem Auswärtssieg sehr zufrieden zu sein. Wenn die Mannschaft weiterhin mit einer solchen Konstanz aufzutreten weiß, könnte eine Klassenverbesserung durchaus einmal ein Thema werden."

zum Regionalliga Mitte LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook