Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nachtragsspiel: Mit einem 3:0-Sieg gegen Gurten springen die ''Jungblackies'' auf den fünften Tabellenplatz! [Video]

Im Nachtragsspiel der 12. Runde der Regionalliga Mitte empfingen am heutigen Dienstag Abend die SK Sturm Graz Amateure die Union Raiffeisen Gurten. Während die Madritsch-Elf die ''Jungblackies'' mit einem Erfolg in der Tabelle überflügeln wollte, hatte die Hösele-Elf den Plan, die seit sechs Spielen währende Durststrecke ohne Sieg gegen die Oberösterreicher zu beenden. Und letztlich gelang den Grazern dieses Unterfangen: Nach einer torlosen ersten Hälfte setzten sich die Hösele-Youngsters am Ende dann doch relativ klar mit 3:0 durch. Die Tore für die Grazer erzielten Lema per Doppelpack und Bacher.

Dominante ''Jungblackies'' - Latte verhindert Gurtener Rückstand

Die Hausherren übernahmen sofort die Kontrolle über die Partie und kamen gleich in den Anfangsminuten zu zwei Tor-Annäherungen, doch erst rutschte einem ''Jungblacky''-Angreifer nach einem guten Freistoß aus dem Halbfeld die Kugel über den Schlappen, dann ging ein Weitschuss aus großer Distanz drüber (2./4.). Nach gut zehn Minuten tauchte ein Sturm-Angreifer relativ frei im Gurtener Strafraum auf, doch der Abschluss fiel dann letzten Endes zu schwach aus (9.). Insgesamt agierten die Grazer hier dominant und spielbestimmend, doch vorerst nicht zwingend vor dem Gurtener Gehäuse. Die Gäste wiederum waren zwar viel in Bewegung und lauerten auf Ballverluste, um dann schnell umzuschalten, traten offensiv jedoch in der ersten halben Stunde gar nicht in Erscheinung. Die Heimischen wiederum näherten sich langsam an: Ein Distanzschuss aus gut 20 Metern segelte an der rechten Stange vorbei (18.). Langsam fanden auch die Oberösterreicher etwas besser ins Spiel: Die Gurtener nutzten den Raum und tankten sich über rechts durch. Die flache Hereingabe kam gut ans Fünfereck zur Kreuzer, der auch an den Ball kam, doch dann aufgrund einer Abseitsposition zurückgepfiffen wurde (25.). Kurz darauf dann die erste richtig dicke Gelegenheit für die Hösele-Elf: Resultierend aus einem Konter legte Fadinger im Strafraum quer auf seinen Teamkollegen, doch dieser jagte den Ball ohne Not aus guter Position in die Wolken (27.). Glück hatten die Gurtener als nur die Latte den Gurtener Rückstand verhinderte. Ein wenig später dann die Madritsch-Elf mit ihrer ersten hervorragenden Gelegenheit: Kienberger wurde auf links auf die Reise geschickt. Seine gute Flanke fand am Fünfer den Kopf von Kreuzer, doch Giuliani parierte den schwierigen Kopfball (31.). Der nächste Grazer Angriff endete tatsächlich im Gurtener Tor, doch der Treffer wurde aufgrund einer Abseitsstellung aberkannt (34.). Auch der letzte Blacky-Kopfball kurz vor der Pause ging klar daneben so ging es mit einem torlosen Remis in die Pause.

Tor Sturm Graz A. 83

Mehr Videos von Sturm Graz Amateure

Doppelpacker Lema und Bacher entscheiden die Partie

Direkt nach Wiederanpfiff hätte Reiter die Gäste beinahe per Kopf nach einer Ecke in Führung gebracht, doch Giuliani boxte den Ball über die Latte (46.). Und so zeigten sich die Sturm Graz Amateure kurz darauf deutlich zielsicherer als noch in der ersten Hälfte: Die Heimischen eroberten im Mittelfeld den Ball und schalteten schnell um. Lema wurde in der Gasse bedient und ließ Wimmer im Gurtener Kasten keine Chance - 1:0 für die ''Jungblackies'' (49.). Und die Hösele-Elf setzte nach: Eine Flanke landete im Rückraum, doch der Grazer Schuss aus guter Position ging deutlich drüber (56.). Im Gegenzug beinahe die Madritsch-Elf mit dem Ausgleich, doch der Gurtener Stürmer wirkte bei einer flachen Wirth-Hereingabe zu überrascht und konnte die Kugel nicht kontrollieren (58.). Beide Teams suchten ihr Heil jetzt in der Offensive - die ''Jungblackies'' wollten das vorentscheidende zweite Tor, die Gurtener den Ausgleich. Die Union machte über die Außen gut Betrieb, doch die Hereingaben blieben meist zu ungenau. In der Schlussphase warfen die Gurtener alles nach vorne und so eröffneten sich Räume für die Heimischen. So entschieden die Grazer mit einem späten Doppelschlag die Partie: Erst traf Bacher nach kluger Lema-Vorarbeit, dann schloss Lema einen Heimischen-Konter mit einem strammen Schuss von halbrechts zum 3:0 ab (82./84.). Damit hatten die Grazer den Gästen den Zahn gezogen - bis zum Schlusspfiff passierte nichts mehr und so blieb es beim am Ende klaren 3:0 für die Hösele-Elf. Mit diesem Dreier hüpfen die ''Jungblackies'' auf den 5. Platz, die Union Gurten verharrt im Mittelfeld der Tabelle.

Peter Madritsch (Trainer Union Gurten): ''In der Summe geht der Sieg schon in Ordnung. Wir haben zu viele individuelle Fehler in der Spieleröffnung gemacht. Sturm war heute zu dynamisch für uns. Normalerweise muss Sturm auch schon zur Halbzeit führen.''

 

SK Sturm Graz Amateure - Union Raiffeisen Gurten 3:0 (0:0)

Messendorf Trainingszentrum, Zuseher, SR Thomas Christian Schmautz

Sturm Graz Amateure: Giuliani, Lema, Ostermann, Piras, Krienzer (71. Bacher), Ferk, Trummer (76. Ehrenreich), Fadinger, Wetl, Koch, Urdl (84. Amoah)

Union Gurten: Wimmer, Reiter, Schott, Kienberger (85. Reitter), Kouskous (78. Grabovac), Kreuzer, Öhlböck, Toth (57. Kolakovic), Wirth, Schnaitter, Burghuber

Torfolge: 1:0 Michael John Lema (49.), 2:0 Oliver Bacher (82.), 3:0 Michael John Lema (84.)

 

Geschrieben von Pascal Stegemann

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Meistgelesene Beiträge

Auto Günther Aktion

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Torschützenliste Regionalliga Mitte

Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook