Regionalliga Mitte: Vorschau Runde 23

altEine englische Runde steht den Regionalliga-Fans ins Haus. Während im ungleichen Kräftemessen der Tabellenführer GAK zum Schlusslicht, den LASK Juniors muss, will Pasching zuhause gegen den VSV mit dem dritten Sieg en suite erstmals Vorwärts Steyr in der Tabelle überholen. Die Rotjacken wiederum bauen auf Neo-Interims-Trainer Hannes Stromberger, der den Steyrern wieder Leben einimpfen soll und gegen die KSV Amateure gleich vollanschreiben will. Wie gewohnt gibt es auch unter der Woche alle Personalinfos, Statements, Hintergrundinfos und die wichtigsten Statistiken in der großen Spieltagvorschau von liga3.at!

 

Dienstag, 24.04.2012, 18:00 Uhr

DSV Leoben - SVU Tondach Gleinstätten

Schiedsrichter: Julian Weinberger, Werner Meixner, Bakk. Sebastian Gruber
Spielort: Stadion Donawitz

altaltAndreas Moriggl, Udo Kleindienst oder gar Gregor Pötscher? Die Gerüchteküche um die Nachfolge von Ex-Gleinstätten-Trainer Christian Gerlitz brodelt. Bis Mittwochmittag soll eine Entscheidung in Bezug auf die Nachbesetzung des Trainerpostens fallen. Der neue Mann wird sich laut Vereinsführung auch das Spiel gegen und beim DSV Leoben anschauen. Was wird der neue Übungsleiter dort zu sehen bekommen? Gewiss keine furios aufspielenden Südsteirer, denn der Druck ist zu groß, um Hopp oder Tropp zu spielen. Das darf man eher von den Donawitzern erwarten. Die Mannschaft von Trainer Bernd Muhr ist das beste Rückrundenteam der Regionalliga Mitte. 15 von möglichen 21 Punkten fuhren die Obersteirer im Frühjahr bis jetzt ein - dank des Torverhältnisses ist man sogar besser als Herbstmeister GAK. Zwar zeigt die Formkurve der Gäste leicht nach oben, doch die Hausherren sind nicht nur aufgrund der Rückrundenbilanz klarer Favorit. So wird man auch auftreten. Zuletzt fegte man die KSV Amateure mit 6:1 aus dem Stadion. Es wartet also eine äußerst schwierige Partie auf die Gleinstättener, die für die eine Partie unter anderem vom sportlichen Leiter Franz Repolust betreut werden. Der Funktionär hofft übrigens auf einen Punkt. "Ideal wäre natürlich ein Sieg, aber in erster Linie ist es wichtig, dass wir nicht verlieren", sagt er im Vorfeld des Steirer-Derbies. 

Hinspiel: SV Gleinstätten - DSV Leoben 1:1 (0:1)
Tore: Seiner (49.); Rottensteiner (37.)

DSV Leoben
Verletzt: Diego Rottensteiner
Fraglich: Marcel Derndorfer, Roland Rinnhofer
Gesperrt: niemand
Heimbilanz: 2. Platz ( 8 S - 2 U - 1 N, Tordiff.: 22:5)

SV Gleinstätten
Verletzt: Daniel Buchegger, Lukas Hasler
Fraglich: Igor Hajduk, Kevin Hutter
Gesperrt: Ervin Bevab (9. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 15. Platz ( 1 S - 1 U - 9 N, Tordiff.: 5:19)

liga3.at überträgt am Dienstag ab 17:45 Uhr per Super-Live-Ticker

 

Dienstag, 24.04.2012, 19:00 Uhr

Union Volksbank Vöcklamarkt - SAK Klagenfurt/ Celovec

Schiedsrichter: Wilhelm Brunner, Heimo Mitteregger, Armond Aliu
Spielort: Sportzentrum Vöcklamarkt

altaltIn beneidenswerter Form befindet sich die UVB Vöcklamarkt seit Interimscoach Franz Gilhofer das Zepter bei den Grün-Gelben schwingt. So wurden zehn Punkte in den vier Partien unter seiner Trainerregentschaft geholt: "Das ist die Mannschaft von Karl Vietz, ich versuche nur seine Arbeit fortzusetzen. Das gelingt mir bis dato ganz gut", bleibt der sympathische Übungsleiter bescheiden. Zuletzt konnte sogar der heimstarke FC Gratkorn auswärts mit 3:1 abmontiert werden: "Wir haben Respekt vor jedem Gegner, erstarren aber nicht in Ehrfurcht, sondern glauben an unsere Stärken. Das ist unser derzeitiges Geheimnis", so Gilhofer, der am Dienstag Linksverteidiger Michael Sammer aufgrund der fünften gelben Karte vorgeben muss und auch um zwei weitere Defensivspieler ein wenig zittert: "Christian Aichinger und Thomas Laganda haben leichte Oberschenkelprobleme. Ich rechne aber mit ihrem Einsatz gegen den sehr spielstarken SAK." Die "Slowenen" konnten letzte Zeit den eher bescheidenen Rückrundenstart mit einem Sieg gegen den Stadtrivalen Austria Klagenfurt retten. "Für die Spieler ein ganz besonderes Ereignisse, vor allem für unseren Torschützen Marjan Kropiunik freue ich mich wirklich, da er schon sehr lange beim Verein dabei ist" lässt Sportchef Igor Ogris das vergangene Wochenede Revue passieren, ehe er den Blick aufs Auswärtspiel im Hausruckiertel richtet: "Eine ganz schwierige Aufgabe, noch dazu der Kunstrasen. Wir werden aber alles geben, um einen Punkt zu holen." Für diese Mission fehlen der gelbgesperrte Helmut König und der nach wie vor verletzte Christian Dlopst. Mit einem Sieg könnte die UVB nicht nur den SAK überholen, sondern auch noch einen zum Rückrundenstart noch  für unfassbar gehaltenen Angriff in Richtung Top-3 starten.

Hinspiel: SAK Klagenfurt - UVB Vöcklamarkt 2:0 (1:0)
Tore:
Lausegger (6.), Triplat (90.)

UVB Vöcklamarkt
Verletzt: Andreas Weiss
Fraglich: Christian Aichinger, Thomas Laganda (beide Oberschenkel)
Gesperrt: Michael Sammer (5. Gelbe)
Heimbilanz: 12. Platz ( 4 S - 4 U - 3 N, Tordiff.: 14:17)

SAK Klagenfurt
Verletzt: Christian Dlopst
Fraglich: niemand
Gesperrt: Helmut König (5. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 10. Platz ( 2 S - 3 U - 6 N, Tordiff.: 11:23)

liga3.at überträgt am Dienstag ab 18:45 Uhr per Super-Live-Ticker

 

Dienstag, 24.04.2012, 19:00 Uhr

USV Stein Reinisch Allerheiligen - Union T. T. I. St. Florian

Schiedsrichter: Helmut Trattnig, Heinz Dorfer, Edin Omerhodzic
Spielort: Sportplatz Allerheiligen bei Wildon

 

altaltGleich sechs Ausfälle hatten die Gastgeber zuletzt gegen Gleinstätten zu beklagen, sicherlich mit ein Grund warum es für die Felgitscher-Elf nur zu einem Punkt reichte. „Die drei gesperrten Spieler kommen wieder zurück. Kahraman, Hofer und Messner sind aber nach wie vor verletzt“, kann Coach Josef Felgitscher zumindest wieder auf Kocever, Kulnik und Suppan bauen. „Wir wollen den Abstand zu St. Florian halten und keinesfalls gegen die Wahlmüller-Elf verlieren“, wäre der Trainer mit einem Punkt gegen die Sängerknaben durchaus zufrieden. Bei den Gästen ist im Frühjahr etwas der Wurm drin, Coach Wahlmüller betonte unter der Woche, dass man in St. Florian nur ein Ausbildungsverein sei und schraubte die Erwartungen, die sich das Team durch die starke Hinrunde selbst erspielte, etwas zurück. Nach der Niederlage gegen die Jungblackies gab es eine interne Aussprach mit der Mannschaft. Coach Wahlmüller hofft: „Wir wollen alles in die Waagschale werfen und ungeschlagen heimkehren. Jeder Punkt zählt für uns“ Fehlen wird bei den Florianern weiter der gesperrte Sebastian Wurmlinger, auch Markus Hermes ist nach einem Schlag auf das Knie fraglich.  Können die Sängerknaben mit einem vollen Erfolg das Abstiegsgespenst verscheuchen oder kann Allerheiligen mit dem achten Sieg vor heimischem Publikum die tolle Heimbilanz aufrechterhalten?

SV Allerheiligen
Verletzt: Hakan Kahraman, Daniel Hofer, Dominik Messner
Fraglich: niemand
Gesperrt: niemand
Heimbilanz: 4. Platz ( 7 S - 2 U - 2 N, Tordiff.: 17:7)

Union St. Florian
Verletzt: niemand
Fraglich: Markus Hermes (Knie)
Gesperrt: Thomas Mitterndorfer (Gelb-Rot), Sebastian Wurmlinger (Rot in der 1b)
Auswärtsbilanz: 4. Platz ( 3 S - 3 U - 5 N, Tordiff.: 12:13)

liga3.at überträgt am Dienstag ab 18.45 Uhr per Live-Ticker


Dienstag, 24.04.2012, 19:00 Uhr

FC Gratkorn - SK Puntigamer Sturm Graz Amateure

Schiedsrichter: Gerald Bauernfeind, Gottfried Schuiki, Martin Wangg
Spielort: Stadion der Marktgemeinde Gratkorn

altaltIm zweiten Steirer-Derby der Runde trifft der FC Gratkorn im eigenen Stadion auf die SK Puntigamer Sturm Graz Amateure. Die Mannschaft von Trainer Georges Panagiotopoulos macht im Frühjahr genau dort weiter, wo man in Herbst aufgehört hatte. Noch vor einer Woche überraschten die Gratkorner mit einem Sieg bei Austria Klagenfurt, zuletzt setzte es vor eigenem Publikum eine bittere 1:3-Pleite gegen Vöcklamarkt. Einmal hui, einmal pfui heißt es. Doch wo steht das Team um Torjäger Oliver Wohlmuth nun wirklich? Inzwischen nur mehr drei Punkte vor den Sturm Amateuren, die zuletzt fleißig Punkte sammelten. Gelingt im Norden von Graz erneut Zählbares, dürfte der Klassenerhalt endgültig gesichert sein, wenn er nicht schon jetzt fix ist. Gratkorn hat sich vom Ziel Top-Drei unglücklicherweise wieder weiter entfernt. Sechs Punkte fehlen momentan. Dennoch sind die Gratkorner zu Hause der Favorit. Mit Sturm muss man aber trotzdem rechnen. Zu unberechenbar präsentierte sich die Truppe von Neo-Trainer Markus Schopp heuer. Es wartet in jedem Fall ein spannendes und gutes Fußballspiel auf uns. Beide Teams spielen gut nach vorne und werden sich wohl auch am Dienstagabend so präsentieren. Auch mit Toren ist zu rechnen. Beim letzten Duell fielen immerhin vier Treffer und das Match endete Remis.

Hinspiel: Sturm Amateure - FC Gratkorn 2:2 (1:2)
Tore:
Schloffer (43. pen), Micossi (68.); Klicnik (33.), Steiner (38.)

FC Gratkorn
Verletzt: niemand
Fraglich: niemand
Gesperrt: Markus Gsellmann (Gelb-Rot)
Heimbilanz: 10. Platz ( 5 S - 4 U - 2 N, Tordiff.: 21:16)

Sturm Amateure
Verletzt: Michael Hofer
Fraglich:niemand
Gesperrt: Dean Maric (5. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 12. Platz ( 1 S - 4 U - 6 N, Tordiff.: 10:17)

liga3.at überträgt am Dienstag ab 18:45 Uhr per Live-Ticker


Mittwoch, 25.04.2012, 17:00 Uhr

LASK Juniors - GAK

Schiedsrichter: Gerhard Lukas Meschnark, Thomas Wieser, Manfred Eberhard
Spielort: Stadion der Stadt Linz

 

altaltMit einem Sieg im  OÖ-Derby gegen Vorwärts Steyr konnten die Juniors zuletzt ein Lebenszeichen im Abstiegskampf von sich geben. Nun geht es am Mittwoch im Duell gegen den Tabellenführer, in dem die jungen Linzer klarerweise krasser Underdog sind. Doch bekanntermaßen ist im Fußball einiges möglich. Das Tabellenschlusslicht wird sich sicherlich nicht kampflos geschlagen geben, abgerechnet wird nach 90 Minuten. „Wir werden unser Bestes geben und freuen uns auf die Partie gegen den Tabellenersten“, so Trainer Bartosiewicz. Die Welser haben es den Juniors in der Vorwoche vorgezeigt und den GAK in der eigenen UPC-Arena mit 4:3 geschlagen, die erst erste Saisonniederlage im heimischen Stadion für die Ceh-Elf. Das sollte den Juniors Auftrieb und Hoffnung für die Partie gegen die Grazer geben. Der Tabellenführer hingegen will sich von dieser Pleite rehabilitieren und wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. „Leicht wird die Partie gegen die jungen Linzer aber nicht, denn die Juniors wollen mit aller Macht den Abstieg verhindern und sich noch dazu gegen den Tabellenführer von ihrer besten Seite präsentieren“, warnt Sportmanager Walter Koleznik. Vor der Niederlage gegen Wels konnte man ja mit klaren und souveränen Siegen überzeugen, die Partie gegen Wels sollte somit ein Ausrutscher gewesen sein. Auch wenn die Rollen klar verteilt sind, spannend wird die Partie allemal, könnte bei den Linzern doch der eine oder andere Spieler aus der Profiabteilung die Bartosiewicz-Elf unterstützen.

LASK Juniors
Verletzt: niemand
Fraglich: Shawn Barry (Knöchel), Sebastien Wimmer
Gesperrt: Marco Koller (Rot)
Heimbilanz: 15. Platz ( 4 S - 1 U - 5 N, Tordiff.: 11:16)

GAK
Verletzt: Reoven Oved (Adduktorenzerrung)
Fraglich: Niemand
Gesperrt: Thomas Murg (5.Gelbe)
Auswärtsbilanz: 1. Platz ( 8 S - 1 U - 1 N, Tordiff.: 26:7)

liga3.at überträgt am Mittwoch ab 16:45 Uhr per Super-Live-Ticker

 

Mittwoch, 25.04.2012, 19:00 Uhr

FC Pasching - etoxx VSV

Schiedsrichter: Klaus Strasser, Friedrich Bitai, Aldin Bektas
Spielort: Waldstadion Pasching

altaltTief durchatmen durften Coach Gerald Baumgartner und seine Paschinger nach zuletzt zwei Siege am Stück. Am Mittwoch wartet mit dem Tabellenzweiten aus Villach jedoch ein ungemein härtere Nuss als die LASK oder KSV Amateure: "In unserer Lage zählen nur Siege, obwohl wir wissen, dass es gegen den VSV sehr schwierig wird, treffen wir hier doch auf ein absolutes Top-Teams der Liga", sagt Sektionsleiter Heinz Becker, der einen guten Spirit im Team nach den letzten Erfolgen ausmachen kann: "Nach dem Sieg in Kapfenberg ist noch einmal ein Ruck durchs Team gangen, alle brennen auf die nächsten Partien gegen den VSV und Gleinstätten." Die beiden Landzeitverletzten Berthold Teufl, der in der 1b letzten Samstag sogar sein Comeback feierte, und Matthias Öttl sind wieder am Weg zurück, ein Einsatz am Mittwoch kommt aber noch zu früh. Dafür kehrt Kristijan Ascic nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder in den Kader zurück. Während der VSV in der Fremde auch im Frühjahr beinahe makellos agiert, haben die Draustädter vor eigener Kulisse Probleme: "Es ist Wiedergutmachung angesagt! Wir tun usn zurzeit auswärts um einiges leichter als zuhause, wo wir in der Offensive einfach nicht auftreten, wie wir uns das vorstellen", erklärt VSV-Sportchef Peter Hrstic, der trotz der eindeutigen Tabellensituation eine enge Kiste erwartet: "Pasching ist ein extrem unangenehmer Gegner, sie werden alles versuchen, um aus dem Abstiegskampf zu kommen." Chefcoach Günther Kronsteiner muss für die Reise nach Oberösterreich Kapitän Mario Ramusch (5. Gelbe) und Patrick Striednig (9.Gelbe9 vorgeben, dafür kehren Rok Pavlicic, der seine Rotsperre abgesessen hat, und Abwehrchef Joe Isopp, der nach seinem Nasenbeinbruch mit einer Gesichtsmaske auflaufen wird, ins Team zurück. Kann Pasching mit einem Dreier Steyr und Gleinstätten gehörig unter Druck setzen oder sichert der VSV mit einem Auswärtsdreier den zweiten Platz weiter ab?

Hinspiel: VSV - FC Pasching 1:0 (0:0)
Tor:
Prandstätter (67. ET)

FC Pasching
Verletzt: niemand
Fraglich: niemand
Gesperrt: niemand
Heimbilanz: 14. Platz ( 3 S - 5 U - 3 N, Tordiff.: 15:12)

etoxx VSV
Verletzt: niemand
Fraglich: niemand
Gesperrt: Mario Ramusch (5. Gelbe), Patrick Striednig (9. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 2. Platz ( 5 S - 4 U - 2 N, Tordiff.: 14:12)

liga3.at überträgt am Mittwoch ab 18.45 Uhr per Super-Live-Ticker


Mittwoch, 25.04.2012, 19:00 Uhr

Austria Klagenfurt - FC Wels

Schiedsrichter: Kurt Duschek, Wolfgang Pucher, Markus Macher
Spielort: Wörthersee-Arena Klagenfurt

altaltNach dem tollen Frühjahtsauftakt hat sich bei der Thuller-Elf aus Klagenfurt etwas der Wurm eingeschlichen. So mussten die Violetten in den letzten drei Runden ebenso viele Niederlagen einstecken. "Wir haben zwar mit einigen Verletzten zu kämpfen, doch das darf keine Ausrede sein, wir haben eine großen Kader, der das kompensieren kann", flüchtet sich Sportchef Heimo Vorderegger, der heute die Verpflichtung von Vorwärts-Goalgetter Daniel Lindorfer für den Sommer au liga3.at bekanntgab, in keine fadenscheinigen Erklärungen. "Die Niederlagen tun natürlich weh, doch wir sondieren schon für die nächsten Saison, der Zug in Richtung Titel ist heuer schon im Herbst ohne uns abgefahren." Weiterhin verzichten muss der Tabellenvierte auf die verletzten Sandro Gotal, Christoph Mattes und Peter Pucker. Boris Hüttenbrenner und Siegfried Rasswalder kehren nach Gelbsperren dafür wieder in den Kader zurück. Für die große Überraschung des letzten Spieltages sorgte der FC Wels mit dem heroischen 4:3-Auswärtssieg beim GAK, der gegen die Messestädter die erste Heimniederlage seit 586 Tagen kassiert hat. "Es ist fantastisch was die Jungs dort geleistet haben, ich bin stolz auf sie", blickt Sportchef Karoly Klinkovsky noch immer gerne auf den Freitagabend in der UPC-Arena zurück. Die Dienstreise am Mittwoch an den Wörthersee wird jedoch wieder keine leichte: "Die Austria ist ein Spitzenteam, doch wir wollen dort anknüpfen, wo wir in Graz aufgehört haben. Dann ist auch in Klagenfurt was drin." Vorgeben muss Trainer Reini Burits  voraussichtlicht gleich drei wichtige Spieler: Lukas Gabriel sah gegen den GAK die neunten Gelbe und muss passen. Auch hinter den Einsätzen von Gabriel Schneider, der noch erkrankt ist, und Nils Zatl, der nach wir vor mit seinem Sprunggelenk zum kämpfen hat, steht noch ein ganz dickes Fragezeichen. Bestätigen die Welser ihren Ruf als Riesentöter oder finden die Violetten wieder in die Erfolgsspur zurück?

Hinspiel: FC Wels - Austria Klagenfurt 1:4 (1:1)
Tore:
Mayr (39.); Sablatnig (45.), Pusztai (48.), Reich (77.), Bürgler (91.)

Austria Klagenfurt
Verletzt: Sandro Gotal, Christoph Mattes, Peter Pucker
Fraglich: niemand
Gesperrt: niemand
Heimbilanz: 5. Platz ( 7 S - 1 U - 3 N, Tordiff.: 20:10)

FC Wels
Verletzt: niemand
Fraglich: Nils Zatl (Sprunggelenk), Gabriel Schneider (krank)
Gesperrt: Lukas Gabriel (9. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 9. Platz ( 3 S - 2 U - 6 N, Tordiff.: 10.15)

liga3.at überträgt am Mittwoch ab 18:45 Uhr per Super-Live-Ticker

 

Mittwoch, 25.04.2012, 19:00 Uhr

SK Vorwärts Steyr - KSV 1919 Amateure

Schiedsrichter: DI Andreas Witschnigg, Holger Dietz, Francesca Micossi
Spielort: Vorwärts-Stadion Steyr

altaltDie Mehrheit der Fans forderten seinen Rücktritt schon lange, am Montag wurde er Wahrheit. Nach knapp zwei Jahren musste Edi Glieder das Feld aus Vorwärts-Coach räumen und wird ab sofort von Hannes Stromberger, dem Wunschkandidaten der Fans, bis Saisonende ersetzt. "Hannes Stromberger hat schon bei uns gespielt, war auch Spielertrainer und genießt ein hohes Standing bei den Fans und den Spielern. Wir wissen, dass es nun schon verdammt eng ist, aber vielleicht schaffen wir mit ihm die Trendwende und den Klassenerhalt", zeigt sich Sportkoordinator Helmut Medizevec vorsichtig optimistisch. Der 40-jährige Neo-Coach und Ex-Griechenland-Legionär muss am Mittwoch im Sechs--Punkte-Spiel gegen die KSV Amateure weiterhin auf Goalgetter Daniel Lindorfer verletzungsbedingt verzichten. Manuel Schönberger kehrt nach seiner Gelbsperre wieder in den Kader zurück, während hinter den zuletzt erkrankten Bozo Kovacevic und Alex Danninger noch ein Fragezeichen steht. Die Jungfalken dürfen sich nicht mehr lange auf ihrem Punktepolster ausrasten, bei einer Niederlage in Steyr wären die Mannen von Kurt Russ plötzlich mittedrinn statt nur dabei im Abstiegskampf. Florian Stadler hat seine Verletzung überwunden und befindet sich mittlerweile im Aufbautraining. Dafür müssen die Obersteirer auf den gesperrten Armin Masovic verzichten. Werden die leidensfähigen Steyrer Fans endlich für ihre Treue belohnt oder finden den Jungfalken nach einer kurzen Durststrecke den Weg zurück auf die Siegerspur? Im Hinspiel feierte die Vorwärts einen überraschenden 3:1-Auswärtserfolg am Kapfenberger Schirmitzbühel...

Hinspiel: KSV 1919 Amateure - Vorwärts Steyr 1:3 (1:0)
Tore:
Stadler (3.); Lindorfer (51., 87.), Schönberger (64.)

Vorwärts Steyr
Verletzt: Daniel Lindorfer (Seitenband)
Fraglich: Bozo Kovacevic, Alexander Danninger
Gesperrt: niemand
Heimbilanz: 16. Platz ( 3 S - 3 U - 5 N, Tordiff.: 19:23)

KSV Amateure
Verletzt: niemand
Fraglich: niemand
Gesperrt: Armin Masovic (5. Gelbe)
Auswärtsbilanz: 13. Platz ( 1 S - 4 U - 6 N, Tordiff.: 15:27)

liga3.at überträgt am Mittwoch ab 18.45 Uhr per Super-Live-Ticker


von Marco Wolfsberger, Martin Mandl & Andi Lang


Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.



Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter