Top-Spiel der Runde - Vorwärts Steyr empfängt GAK

altaltMehr Auftaktkracher geht nicht mehr!  Schon zu Saisonbeginn prallen am Dienstag, den 2. August, um 20 Uhr, die beiden Fanmagneten und Traditionsteams des SK Vorwärts Steyr und des GAK im Vorwärtsstadion aufeinander. Die beiden langjährigen Ex-Bundesligisten werden, so viel ist wohl gewiss, gleich zu Beginn alle bisherigen Zuschauerrekorde in der Regionalliga Mitte sprengen und die ganze Liga in ihren Bann ziehen. Der Dramatik noch nicht genug, trifft Vorwärts-Trainer Edi Glieder in dieser für ihn sicherlich emotinalen Begegnung auf seinen langjährigen Ex-Verein bei dem er seine Profi-Karriere begann und mit 21 Jahren schon zum Kapitän berufen wurde. Neben einem Kurz-Interview mit Edi Glieder und dem Sportmanager des GAK, Walter Koleznik, gibt es auch noch einen Head-to-Head-Vergleich vor dem Match der Superlative.


Edi Glieder: "Bloß ein Meisterschaftsspiel und doch mehr"

liga3.at: Ist diese Begegnung ein Spiel wie jedes andere oder doch etwas ganz Besonderes?

Edi Glieder: In erster Linie ist es ein normales Meisterschaftsspiel, in dem es um drei Punkte geht, doch ganz kann ich die persönlichen Emotionen nicht wegleugnen, war doch der GAK Ausgangspunkt für meine erfolgreiche Fußballerkarriere und sieben Jahre lang meine fußballerische Heimat.

liga3.at: Mit welcher Strategie werden Sie ihre Elf in Schlagerspiel schicken?

Edi Glieder: Wenn wir gegen eine Klassemannschaft wie den GAK bestehen wollen, sind taktische Ordnung und ein kompaktes Auftreten oberste Priorität. Jeder muss wissen, was der Mitspieler macht, werden wir nur über eine geschlossene Leistung des Kollektivs zum Erfolg kommen können.

liga3.at: Wie wollen Sie die mit Rauter, Brauneis und Kollmann hochkarätig besetzte Offensive des Gegners neutralisieren?

Edi Glieder: Ich habe die Grazer im Testspiel gegen den Bundesligisten aus Kapfenberg beobachtet und denke, dass ich ein Rezept gegen die Angriffsreihe der "roten Teufeln" gefunden habe, zu dem Zwecke habe ich auch am Sonntag noch ein Spezial-Training geplant.

liga3.at: Welche Stärken bzw. Schwächen haben Sie beim GAK orten können?

Edi Glieder: Wir treffen am Dienstag auf eine homogene Truppe, die aus einer guten Mischung von Routiniers und hochtalentierten, jungen Wilden, wie dem erst 16-Jährigen Murg, der mir im Test gegen den KSV ausgezeichnet gefallen hat, besteht. Wie jede Regionalliga-Mannschaft hat auch der GAK Schwachpunkte, wenn auch nur sehr wenige! Wenn wir unsere Qualitäten und Grundtugenden zu mehr als 100% abrufen können, werden wie eventuelle Schwächen nutzen können.

liga3.at: Wo sehen Sie die großen Unterschiede zwischen den beiden Traditionsvereinen?

Edi Glieder: Die Mannen von Ales Ceh trainieren acht Mal die Woche, sind eigentlich eine reine Profimannschaft. Da ein Großteil meiner Spieler untertags arbeiten gehen muss, können wir nur halb so viel wie der GAK vor den Matches gemeinsam arbeiten. Ein weiterer Punkt ist die Erfahrung, während bei uns am Dienstag nicht wenige Spieler ihr Regionalliga-Debüt feiern werden, hat der GAK durchwegs gestandene Akteure.

zum Video: Saison-Vorschau mit Edi Glieder


Walter Koleznik: "Ich erwarte ein ganz großes Fußballfest"

liga3.at: Mit welchen Erwartungen reist der GAK nach Steyr?

Walter Koleznik: Wir haben uns dieses Jahr einiges vorgenommen und wollen unbedingt um den Titel mitspielen, dazu müssen wir gleich beim ersten Spiel gegen Vorwärts hellwach sein. Unsere Spieler brennen schon auf das erste Ligaspiel, dass noch dazu ein echtes Volkfest mit einer tollen Kulisse werden wird.

liga3.at: Könnte ein Auftritt vor so vielen Zuschauern den einen oder anderen jungen Spieler in ihrer Mannschaft hemmen?

Walter Koleznik: Nein, keinesfalls. Wer beim GAK spielt, muss mit diesem Druck umgehen können, außerdem sind wir es von der heimischen UPC-Arena gewohnt regelmäßig vor solch einer Kulisse zu spielen.

liga3.at: Was wissen Sie über den Gegner aus Steyr?

Walter Koleznik: So wie uns Edi Glieder gegen den KSV beobachtet hat, so haben auch wir die Oberösterreicher genau unter die Lupe genommen. Wir erwarten eine hungrige, ambitionierte Mannschaft mit vielen erfrischend aufspielenden Youngsters, die von ihrem Trainer taktisch sehr gut eingestellt worden sind, dennoch möchten wir mit einem "Dreier" optimal aus den Startlöchern kommen.

liga3.at: Wo ist man top, wo gibt es Nachholbedarf beim GAK?

Walter Koleznik: Da unser neuer Trainer Ales Ceh vor allem die spielerische Komponente bevorzugt und eindeutig das Offensivspiel präferiert, denke ich, dass wir vor allem an vorderster Front sehr gut aufgestellt sind, hat die Verpflichtung von Daniel Brauneis die Qualität noch einmal angehoben. Wir haben bei der Cup-Niederlage in Gratkorn, wo wir einen rabenschwarzen Tag erwischt haben, gesehen, dass wir weiter hart arbeiten müssen, um unsere gesteckten Ziele erreichen zu können. Meiner Meinung nach war diese Pleite jedoch genau der "Hallo-Wach-Ruf" zum richtigen Zeitpunkt, werden wir nun bis in die Haarspitzen motiviert in die neue Saison starten.


"Rotjacken" versus "rote Teufel" - der direkte Vergleich

Die Teams: SKV - GAK 0:1
Von der Kaderstruktur sind beide Teams vergleichbar, scharen sich viele junge Talente um drei, vier Routiniers. Den Ausschlag zu Gunsten des GAK gibt hier die hochkarätig besetzte Sturmreihe. Alleine das Sturm-Duo Rauter/Brauneis traf letzte Saison gemeinsam unglaubliche 43 Mal ins Schwarze. Da kann selbst ein Daniel Lindorfer (Bild links) auf Seiten der Steyrer (noch) nicht ganz mithalten.

Die Trainer: SKV - GAK 1:1
Hier treffen zwei ehemalige Bundesliga-Spielergrößen aufeinander. Während Edi Glieder schon eine Saison bei den Amateuren des FC Pasching als Cheftrainer fungieren durfte und mittlerweile die zweite Saison beim SKV bestreitet, geht  Ales Ceh am kommenden Dienstag in sein erst zweites Bewerbsspiel als Headcoach einer Kampfmannschaft. Zuvor trainierte er die slowenische U16-Auswahl und war Co-Trainer bei Olimpija Ljubljana. Eine ganz enge Entscheidung, mit ganz leichten Vorteilen für den Coach der Steyrer.

Die Youngsters: SKV - GAK 1:2
Der SK Vorwärts hat sich diese Saison fast ausschließlich mit sehr junge Talenten verstärkt, die zweifelsohne viel Qualität mitbringen. Der neue Keeper Christoph Haas und Manuel Plank haben sich mit guten Leistungen schon längst in den Blickpunkt gespielt, dazu kommen neben einem Dejan Javorovic, der schon im Frühjahr der letzten Saison aufzeigen konnte, noch viele andere, die langsam an die erste Elf herangeführt werden. Der GAK ist schon seit Jahren für seine tolle Nachwuchsarbeit bekannt, Spieler wie ein Thomas Murg, Stefan Nutz oder ein Christian Schilling werden in den kommenden Jahren für Furore sorgen und möglicherweise auch den Sprung nach oben schaffen. Obwohl sich Steyr in diesem Bereich klar verbessert hat, geht der Punkt, aufgrund der hohen Dichte an sehr guten Talenten, an den GAK.

Die Erfahrung: SKV - GAK 1:3
Der GAK geht mittlerweile in die fünfte Regionalliga-Saison am Stück, auch die vielen jungen Spieler haben schon etliche Partien in der dritthöchsten Spieklasse Österreichs am Buckel. Bei Vorwärts werden am Dienstag hingegen einige das erste Mal Regionalliga-Luft schnuppern. Der GAK erhöht auf 3:1.

Die Euphorie: SKV - GAK 2:3
Ganz Steyr schwimmt auf einer Erfolgswelle, die Fans sehnen sich nach etlichen Jahren im OÖ-Unterhaus wieder nach höherklassigeren Gegnern und werden in dementsprechenden Massen ins Stadion strömen. Die Gäste sind letzte Saison nur haarscharf an der Relegation und der damit verbundenen Aufstiegschance vorbeigeschrammt. Obwohl man den Blick schon wieder nach vorne gerichtet hat und Trainer Ales Ceh für frischen Wind sorgen wird, könnte dies eine kleine Narbe hinterlassen haben - Anschlusstreffer für den SKV.

Die Fans: SKV - GAK: 3:4
Beide Fanlager sind bundesligareif, wären für jede Liga Österreichs eine absolute Bereicherung. Eine finale Punkteteilung auf allerhöchstem Niveau!

liga3.at dankt Edi Glieder und Walter Koleznik für das spannende Interview.

zum Video: Saison-Vorschau mit Edi Glieder

von Marco Wolfsberger

Fotos: LUI


Auto Günther Aktion
Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook