Spiel der Runde - Das Klagenfurter Derby

Zwei Fußballwelten prallen am Freitag in der siebenten Runde der Regionalliga Mitte im Wörthersee-Stadion aufeinander. Die einen spielen wohl im schönsten Stadion Österreichs, die anderen müssen mit einem Provisorium von "Stadion" Auslangen finden. Der SAK Celovec/Klagenfurt trifft am Freitag um 19 Uhr  auf die SG Austria Klagenfurt - sportlich ist es ein Duell auf Augenhöhe, in dem viele Emotionen und ein heißer Derbyfight garantiert sind.

 

Die Austria spielte fast immer „oben“ - um jeden Preis

In welch unterschiedlichen Fußballwelten sich der SAK und die Austria Klagenfurt in den letzten Jahrzehnten bewegt haben, drückt sich dadurch aus, dass man erst seit der vorigen Saison gemeinsam in der  Regionalliga spielt. Die Austria Klagenfurt und all seine „Varianten“, wie der FC Kärnten oder Austria Kärnten, spielten fast immer in der Bundesliga, wobei die Methoden vereinzelt nicht zimperlich waren, um ganz oben mitkicken zu können. Man erinnere sich nur an den Lizenzkauf der Austria Kärnten beim FC Pasching. Der SAK schaffte es erstmals in der Saison 1994/1995 in die Regionalliga und konnte sich dort auch meist halten. Nur dreimal musste man wieder kurzfristig die heimische Luft in der Kärntnerliga schnuppern. 1995/1996 war man sogar zweitklassig und spielte in der damaligen 1. Division (heute Erste Liga).

Alter Fuchs gegen Jungfuchs

SAK Trainerfuchs Alois Jagodic wird seine Elf sicher heiß machen und optimal gegen die Violetten einstellen. Dietmar Thuller, Trainer der Austria, ist im Vergleich zu Jagodic ein Newcomer, der es aber geschafft hat, bereits nach sechs Runden elf Punkte anzuschreiben. Davon konnte die Austria in der Vorsaison nicht einmal träumen. Mitentscheidend wird wohl sein, ob bei der Austria Marco Reich und Matthias Dollinger vollfit antreten werden. Gegen die Achse Schenk, Dollinger, Hota und Reich kann der SAK wohl nichts Gleichwertiges entgegensetzen. Nach neuesten Informationen werden am Freitag bei der Austria Alexander Percher, Martin Tschernuth und Jakob Orgonyi nicht auflaufen können.

SAK braucht Flügel - nicht nur gegen die Austria

Die Austria wird aber sicher nicht den Fehler machen, den notorischen Tiefstapler SAK (der in dieser Beziehung wohl nur vom VSV übertroffen wird) zu unterschätzen. Ein Grega Triplat, Thomas Riedl, Goran Jolic oder Darijo Biscan sind, wenn die Tagesform stimmt, jederzeit in der Lage, die Austria alt aussehen zu lassen. Für den SAK ist es außerdem die Generalprobe für das Fußballfest am 21.9.2011 gegen den FC Red Bull Salzburg (ÖFB-Samsung-Cup) im eigenen Stadion. Um auch noch die letzten Restkarten für dieses Klagenfurter Fußballhighlight zu verkaufen, wird man sich am Freitag mächtig ins Zeug legen. Beide Mannschaften verdienen es aber auf alle Fälle, dass alle Klagenfurter Fußballfans sich dieses Derby anschauen. Eine schöne Geste der veranstaltenden Austria Klagenfurt ist auch, dass das Derby wieder von den Stadionsprechern beider Mannschaften gemeinsam moderiert wird. Die Vorrausetzungen dem Klagenfurter Fußball wieder so richtig Leben einzuhauchen, waren noch selten so gut wie am Freitag, den 16.9.2011.

Foto-Slide: KUESS

von Josef Krainer

Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Top Live-Ticker Reporter