Spiel der Runde 6: Bleibt Gleisdorf auch gegen die Stadl-Paura Offensivpower ungeschlagen?

Zum Abschluss der sechsten Regionalliga Mitte Runde findet im oberösterreichischen Stadl-Paura das "Spiel der Runde 6" statt. Um 20:00 trifft der ATSV Stadl-Paura auf den noch ungeschlagenen Aufsteiger FC Gleisdorf 09. Werden die Steirer auch bei der Abreise noch ohne Saisonniederlage sein?

 

 

Stadl-Paura: Vorne hui, hinten pfui

Die Elf von Trainer Christian Mayrleb ist mit 14 Treffern die torgefährlichste Mannschaft der Liga, vor allem Kevin Hinterberger (5 Tore), Mario Petter (3 Tore) und Matthias Felber (3 Tore) wussten bisher oft zu überzeugen. Der Grund, warum man trotz dieser Torausbeute "nur" auf dem fünften Tabellenplatz rangiert scheint die Defensive zu sein, im Schnitt zwei Gegentore pro Spiel kassierten die Oberösterreicher bisher. Besonders schmerzlich war der letztwöchige Ausfall von Sorin Ciobanu - im morgigen Spiel ist er fraglich - und die möglicherweise daraus resultierende 0:3 Niederlage gegen Lafnitz. Wenn es den Stadl-Paura Spielern gelingt hinten sicher zu stehen wird Gleisdorf sicherlich ein Problem mit der Mayrleb-Elf haben. Bei einem Sieg der Heimmannschaft würde diese sogar am starken Aufsteiger vorbeiziehen.

 

HinterbergerJubel

Kevin Hinterberger bejubelt einen seiner fünf Saisontreffer - Foto: Rudi Knoll

 

FC Gleisdorf 09: Kollektiv starker Aufsteiger

Vor der Saison hätten sich wahrscheinlich nur wenige Gleisdorfer einreden lassen, dass man nach fünf Runden noch ohne Niederlage dastehen würde, nun ist genau dies aber Realität. Das erste Ausrufezeichen setzte der steirische Aufsteiger im Samsung-Cup, gegen den TSV Hartberg musste man sich erst im Elfmeterschießen aus dem Wettbewerb verabschieden. In der Liga waren die Gleisdorfer bisher fast immer hellwach - vier Gegentore in fünf Spielen können sich durchaus sehen lassen. Mit einem 2:1 Heimsieg gegen die Austria Klagenfurt verlief der Ligastart nach Wunsch. Danach folgten Punkteteilungen mit Deutschlandsberg und den Amateuren von Sturm Graz. Am vierten Spieltag dann der erste Auswärtssieg - 2:1 in Steyr. Viele Leute sahen den Lauf gegen den TSV Hartberg zu Ende gehen - die Elf von Andreas Morrigl meisterte aber auch diese Hürde und gewann gegen den Titelaspiranten knapp mit 1:0. Selbstbewusstsein sollte also am morgigen Spieltag definitiv nicht das Problem sein.

 

SprecoJubel

In den letzten beiden Spielen traf Armend Spreco - setzt er morgen auch seinen persönlichen Lauf fort? 

 

Wir freuen uns schon sehr auf das "Spiel der Runde 6" und tippen auf eine Punkteteilung mit dem Endstand von 1:1.

 

geschrieben von Martin Kamper

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Torschützenliste Regionalliga Mitte
Fußball-Tracker
Top Live-Ticker Reporter

Folge uns auf Facebook