Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Mannsdorf/Großenzersdorf peilt auch im Frühjahr Top 5 an - Drei Spieler werden abgegeben

Zu Beginn der Herbstmeisterschaft brauchte die Mannschaft von FC Mannsdorf/Großenzersdorf noch eine Zeit, um in Schwung zu kommen. Das Team wurde im Laufe der Hinrunde aber immer stärker, zeigte konstant gute Leistungen und etablierte sich im oberen Drittel der Regionalliga Ost. Nach der Hinrunde lag man sogar auf Platz 4, im letzten Match vor der Winterpause kassierte Mannsdorf ein 1:4 gegen Ebreichsdorf und liegt nun mit 27 Punkten auf Rang 6. In der Offensive will man sich für die zweite Saisonhälfte noch verstärken, mit drei Akteuren wird nicht mehr geplant und spielerisch will sich der Tabellensechste noch weiterentwickeln.

"Spielerisch ist noch Luft nach oben"

Nach dem letzten Match im Herbst gegen Ebreichsdorf hat Mannsdorf/Großenzersdorf noch eine Woche nachtrainiert, danach bekamen die Spieler zwei Wochen frei. Die Akteure absolvieren danach zwei Wochen ein Heimprogramm mit Lauftraining und Ergometer, dann haben sie wieder zwei Wochen frei und am 7. Januar startet die offizielle Vorbereitung für das Frühjahr.

"Wir sind zufrieden mit den letzten Monaten, waren nach der Hinrunde Vierter mit einem Punkterekord für den Verein, in der vorgezogenen Runde kassierten wir gegen Ebreichsdorf drei Kopfballtore und überwintern nun als Sechster. Nach Startschwierigkeiten hat sich das Team im Laufe des Herbstes immer besser gefunden, zunächst waren die sogenannten Leistungsträger teilweise nicht in Form und es gab Verletzte, als die Verletzten zurückkehrten, wurde es besser. Robert Gruber hat sich auf der Tormannposition richtig gemausert, er wurde verdient zum Stammtorhüter", blickt Coach Hannes Friesenbichler noch einmal auf die letzten Monate zurück.

Stürmer wird gesucht

Im spielerischen Bereich gibt es laut Hannes Friesenbichler im Frühjahr noch Luft nach oben, man will noch variabler werden. Bis auf die letzte Partie gegen Ebreichsdorf ist man defensiv gut gestanden, dies Stabilität soll beibehalten werden. In der Kaderzusammenstellung für die Rückrunde wird es beim Tabellensechsten noch zu kleineren Veränderungen kommen, der Verein hat drei Spielern mitgeteilt, dass man nicht mehr mit ihnen plant. "Pascal Steigberger war länger verletzt, Luka Jokanovic hat sich nicht so entwickelt, wie es der Verein erwartet hat, bei Fatlum Kreka sieht man das Potential, er passt vielleicht nicht ins System und er kann möglicherweise in einem anderen Verein mehr aufzeigen. Wir wollten fair gegenüber den drei Spielern sein und haben ihnen bald mitgeteilt, dass mit ihnen nicht mehr geplant wird", erklärt Friesenbichler.

Mannsdorf sieht sich inzwischen nach einem Stürmer um und man ist mit dem einen oder anderen Akteur schon im Gespräch. Angesprochen auf die Ziele für das Frühjahr meint Hannes Friesenbichler: "Schon im Sommer war das Ziel die Top 5, wir sind auf einem richtigen Weg und das Ziel bleibt gleich. Wir spielen mit einer jungen Mannschaft, wollen diese natürlich weiterentwickeln, wenn wir im Sommer das Team möglichst halten können, dann ist sicher noch mehr möglich."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter