Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Regionalliga Ost

Zu viele Gegentore kassiert - Team Wr. Linien will die Liga halten

Nach dem Aufstieg aus der Wiener Stadtliga in die Regionalliga Ost gelang SC Team Wr. Linien ein guter Start ins erste Jahr in der höheren Klasse. In den ersten vier Partien sammelte das Team bereits acht Zähler und erwischte den besten Start der aufgestiegenen Mannschaften. Lange hielten sich die Wiener im Mittelfeld der Liga, in der Schlussphase des Herbstes fiel man aber noch ein wenig zurück und Team Wr. Lienen überwintert mit 17 Punkten an der 13. Stelle der RLO. Defensiv will man im Frühjahr noch stabiler auftreten, erste Gespräche mit möglichen Zugängen werden derzeit geführt und Coach Josef Schuster peilt in der Rückrunde noch Platz 9 an.

"Wir kennen unsere Problemzonen"

"Wir sind gut in die Saison gestartet und die ersten Spieltage waren absolut in Ording, in den letzten Runden vor der Winterpause haben wir aber ergebnistechnisch und bezüglich der Leistung abgebaut, da hat man auch gesehen, dass die Vorbereitung im Sommer zu kurz war. Wir haben im Herbst öfters knapp verloren und dabei durchaus gut agiert, im letzten Match gegen die Admira Juniors haben wir aber 2/3 des Matches schlecht gespielt", fasst Team Wr. Liniens Trainer die vergangenen Monate noch einmal zusammen.

Diese und nächste Woche trainiert die Mannschaft noch, danach wird ein Pause eingelegt und am 14. Januar startet der 13. der RLO in die Vorbereitung auf das Frühjahr. "Wir haben im Herbst 23 Tore erzielt, damit könne wir zufrieden sein. Allerdings haben wir 28 Gegentore erhalten, es waren zu viele und wir haben sie leicht bekommen, Wir wissen, dass wir Problemzonen haben, an diesen werden wir auch in den nächsten Wochen arbeiten", erklärt Josef Schuster.

Verein noch auf Spielersuche

Im Kader hat es bisher noch keine Veränderungen gegeben, Team Wr. Linien sondiert den Markt für potentielle Neuzugänge. "Wir suchen noch Spieler und es gibt das eine oder andere Gespräch, für unseren Verein ist es im Winter schwierig, Spieler zu finden, die uns wirklich weiterhelfen", so Schuster, der auf die Frage nach den Zielen für die kommenden Monate ergänzt: "Wir wollen natürlich in der Liga bleiben, derzeit stehen wir auf einem Abstiegsplatz. Ich würde gerne Neunter werden und an diesen Platz wollen wir uns orientieren, um diese Stelle herum liegen allerdings Mannschaften, die mehr Möglichkeiten haben als wir."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter