Regionalliga Ost

Verjüngung des Kaders gelungen - Traiskirchen testet heute zweimal

Den Herbst schloss FCM ProfiBox Traiskirchen mit 23 Punkten an der achten Stelle der Regionalliga Ost ab, die Mannschaft befindet sich bereits mitten in der Vorbereitung auf das kommende Frühjahr. In der Wintertransferzeit gab es im Kader einige Veränderungen, das Ziel des Klubs war es, die Mannschaft zu verjüngen. Sechs Spieler laufen im Frühling nicht mehr für Traiskirchen auf, Benjamin Koglbauer ging ins Ausland, Eldar Topic spielt im Burgenland für Siegendorf und Bernhard Fucik kehrt zur Vienna und damit einer alten Wirkungstätte zurück. Florian König wechselte innerhalb der RLO zu Team Wr. Linien, Andre-Eric Tatzer zu Neusiedl am See und Thomas Pospichal zu Schwechat.

"Ich bin stolz auf die Transferperiode"

Im Gegenzug konnten gleich zehn Akteure mit an Bord geholt werden, die Zugänge von Marlon Buck (zuletzt USA), Danijel Klaric (Stadlau), Eddi Jusic (Rapid II), Mirza Jatic (zuletzt Wr. Neustadt) und Noah Lederer (Admira Juniors) standen schon länger fest. Zudem stößt Besnik Murseli innerhalb der Liga von Schwechat zur Mannschaft, Kaan Özülkü und Alban Berisha waren zuletzt bei den St. Pölten Juniors. Valerian Hüttner kommt von den Young Violets aus der 2. Liga, Sebastian Kuhn spielte zuletzt bei Sport-Club 1b.

"Als Klub sind wir mit den Transferaktivitäten sehr zufrieden, die Dinge, die wir uns vorgenommen haben, konnten wir erreichen. Der Kader wurde deutlich verjüngt und dies ist ein Quantensprung, er ist nun auch günstiger und es ist ein erster Schritt. Sportlich müssen wir jetzt beweisen, dass wir nicht verloren haben", erklärt Traiskirchens Coach Oliver Lederer, er ergänzt dazu: "Ich bin wirklich stolz auf die Transferperiode, es liegt jetzt an uns zu bestätigen, dass wir den richtigen Weg gehen. Wir haben damit auch unserer 1b konkurrenzfähiger gemacht, es sind Spieler aus der Region dazugekommen."

Die Mannschaft befindet sich mitten in der Vorbereitung und hat schon fünf Tests absolviert, die laut Lederer durchaus positiv verlaufen sind. Gegen die Admira und Amstetten hatte man keine Chance, die Ergebnisse spielen aber keine wichtige Rolle. Heute steht bei Traiskirchen ein Doppel-Test am Programm, am Vormittag spielte man gegen die Wiener Austria (Endstand 0:9), am Nachmittag trifft der Verein auf Vösendorf.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus