Regionalliga Ost

Brucks Vorbereitung läuft nach Plan - Dreitägiges Teambuilding am Wochenende

Nach einer Kaderumstellung im Sommer verlief die Herbstmeisterschaft für ASK-BSC Bruck/L. über weite Strecken zufriedenstellend, mit 26 Punkten und an der siebenten Stelle der Regionalliga Ost liegend ging die Mannschaft in die Winterpause. Der Kader wurde für das Frühjahr nur an wenigen Stellen verändert, mit Stürmer Elvedin Buljubasic von den Admira Juniors und dem offensiven Außenbahnspieler Andreas Fellner von Mistelbach wurden zwei Akteure dazu geholt. Gleichzeitig verbuchte der Verein zwei Abgänge, Stürmer Mario Juric wechselte zu Obergänserndorf und Dominik Burusic ging zu Stripfing zurück.

Vier Siege und eine Niederlage bei den Tests

Seit 14. Jänner befindet sich Bruck in der Vorbereitung auf das Frühjahr, fünf Testspiele wurden bereits absolviert. Die ersten vier Partien wurden gewonnen, Leithaprodersdorf (5:1), Sigleß (8:0), Elektra (4:0) und Fach-Donaufeld 4:2 geschlagen. Die Siegesserie endete letztes Wochenende, gegen Wienerberg musste sich Bruck 2.4 geschlagen geben.

"Die Vorbereitung ist bisher durchwegs positiv verlaufen, alles ist in Ordnung und ganz wichtig ist, dass wir bisher keine Verletzten haben. Die letzten Wochen waren natürlich sehr intensiv, wir konnten bis auf den letzten Test alle gewinnen. Die Mannschaft ist nach dem Umbruch im Sommer jetzt schon gut eingespielt, die beiden neuen Spieler wollen wir noch weiter einbinden. Jeder weiß, worum es geht, bis jetzt ist alles sehr zufriedenstellend", zieht Mario Santner eine positive Bilanz über die letzten Wochen.

An diesem Wochenende steht Teambuilding am Programm, die Mannschaft verbringt drei Tage am Kreischberg und bei einer Schneeschuhwanderung ist Spaß garantiert. Danach folgen noch zwei Tests, am 23. Februar trifft Bruck auf Stripfing, eine Woche später folgt das letzte Vorbereitungsmatch gegen Kottingbrunn.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten