Regionalliga Ost

Trainerwechsel bei Rapid II - Zeljko Radovic übernimmt ab sofort Posten als Coach

Auf der Rapid Wien Homepage wurden heute Neuerungen bekanntgegeben, die auch den Tabellensechsten der Regionalliga Ost betreffen. Muhammet Akagündüz, der schon mehre Jahre im Nachwuchsbereich der Wiener arbeitete und die dritte Saison Chefcoach von SK Rapid II war, wird aber sofort nicht mehr bei den jungen Hütteldorfern an der Linie stehen. Ersatz für den scheidenden Ex-Nationalteams-Spieler wurde bereits intern gefunden, Zeljko Radovic, der seit mehr als sieben Jahren beim Traditionsverein im Nachwuchs beschäftigt ist, übernimmt ab heute den Trainerposten. Er betreut weiter die U18 der Akademie, der neue Coach von Rapid II wird vom bisherigen Betreuerteam rund um Co-Trainer Patrick Jovanovic unterstützt.

 

Vertrag einvernehmlich aufgelöst

"Muhammet Akagündüz wird seinen nächsten Karriereschritt anstreben. Wir haben ihm ein Angebot gemacht, bis Saisonende die zweite Mannschaft weiter zu betreuen und danach in verantwortlicher Position in unserer Akademie zu arbeiten, doch ´Aka´ sieht seine Zukunft im Profibereich. Im Namen des SK Rapid danke ich ihm für seine bisherige Arbeit herzlich und bin überzeugt, dass er noch eine sehr erfolgreiche Trainerlaufbahn vor sich hat", erklärt Willi Schuldes, der sportlich Leiter im Nachwuchsbereich, in der Aussendung. Schuldes ergänzt zudem ind er Pressemitteilung: "Der bisherige U18-Cheftrainer, Zeljko Radovic, der bereits seit fast acht Jahren bei uns tätig ist und einen hervorragenden Job ausübt, wird in weiterer Folge die Position des Cheftrainers unserer zweiten Mannschaft übernehmen, der mit Saisonende auslaufende Vertrag mit Akagündüz wurde heute Mittwoch einvernehmlich aufgelöst".

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten