Regionalliga Ost

Mauerwerk verzichtet auf Lizenz-Einspruch - Neusiedls Protest wird stattgegeben

Vor dem Start der 24. Runde der Regionalliga Ost kam es zu zwei richtungsweisenden Entscheidungen. FC Mauerwerk bekam in der ersten Instanz des Senat 5 aufgrund finanzieller Auflagen die Lizenz für die 2. Liga nicht erteilt. Der Tabellenzweite der RLO hatte dagegen eigentlich Einspruch erhoben, gab nun aber auf dem eigenen Facebook-Auftritt die Rücknahme des Protestes bekannt. Laut eines von Mauerwerk veröffentlichten Schreibens an den ÖFB "[...] hat sich die Vereinsführung nach nochmaliger Überlegung der aktuellen Sach- und Rechtslage dazu entschlossen, die beantragte Zulassung für das Spieljahr 2019/20 bzw. den erhobenen Protest gegen die Entscheidung des Senat 5 zurück zu ziehen."

"Strukturelle und organisatorische Verbessrungen notwendig"

Weiters wurde in dem Schreiben vom 24. April erläutert, dass der Verein trotz der sportlichen Erfolge zum Schluss gekommen ist, dass noch strukturelle und organisatorische Verbesserungen notwendig sind. Mauerwerk geht dabei davon aus, für die Saison 2020/21 Maßnahmen in diese Richtung erfolgreich gesetzt zu haben und die Lizenz für das kommende Jahr zu erreichen.

Damit gibt es in der RLO mit Rapid II nur mehr ein Team, dass den Aufstieg in die 2. Liga anpeilt und auch die notwendigen Kriterien erfüllt. Die jungen Hütteldorfer liegen derzeit auf Rang 6, müssen aber zumindest Zweiter werden, um die Chance zu haben aufzusteigen.

Spiel zwischen Admira Juniors und Neusiedl mit 0:3 strafverifiziert

In der 18. Runde der Regionalliga Ost trafen die Admira Juniors und SC Neusiedl am See aufeinander und das Match endete mit einem 1:1. Die Gäste legten gegen das Ergebnis Protest ein, der Regionalligaausschuss bestätigte aber zweimal das Remis. Die Paritätische Kommission der Regionalliga Ost entschied allerdings am 24. April zugunsten von Neusiedl, aufgrund des unberechtigten Einsatzes von Patrik Gregora wurde das Match nun mit 0:3 für Neusiedl strafverifiziert. Neusiedl hat damit 34 Punkte am Konto, die Admira Juniors fielen mit nun 24 Zählern an die 14. Stelle der Liga zurück.

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten