Ebreichsdorfs Vorbereitung läuft gut an - Fünf Tests absolviert

Anfang Jänner startete ASK Ebreichsdorf in die Vorbereitung auf die Frühjahresmeisterschaft, der Tabellendritte der Regionalliga Ost will auch in der zweiten Saisonhälfte in den Top 3 bleiben. In der Offensive lief in den vergangenen Monaten noch nicht alles perfekt und der Kader wurde daher vor allem in diesem Bereich verstärkt. Die Verpflichtung von Eddi Jusic (zuletzt Traiskirchen) und Ali Alaca (Team Wr. Linien) stand schon länger fest. Von Mauerwerk wurde zudem Bernhard Luxbacher geholt, außerdem dockte mit Masieh Kukcha von SV Donau ein junger Spieler bei Ebreichsdorf an. Der Tabellendritte hat auf der anderen Seite drei Abgänge zu verzeichnen, Dominik Eichinger und Oktay Yendi wechselten zu Team Wr. Linien, der neue Verein von Philip Kurz steht noch nicht zu 100% fest.

Testspielhighlight gegen den GAK

"Abgesehen von den einen oder anderen Verletzungen aus dem Herbst bzw. Wehwehchen ist die Vorbereitung bei uns gut angelaufen und wir sind sehr zufrieden. Wir haben bereits fünf Vorbereitungsspiele absolviert und dabei waren die Leistungen schon sehr in Ordnung. Zunächst haben wir gegen Bruck 4:1 gewonnen, schlugen Stadlau aus der Wr. Stadtliga 3:0 und setzten uns gegen die gute Mannschaft des Kremser SC mit 4:1 durch. Sportunion Mauer wurde mit 6:1 besiegt und im bisher letzten Vorbereitungsmatch verloren wir gegen den 2. Liga Vertreter FAC zwar 0:1, es war aber eine unglückliche und unverdiente Niederlage, da wir die bessere Mannschaft waren", fasst Co-Trainer Ken Pokorny die ersten Testläufe zusammen.

Noch drei Vorbereitungspartien stehen in den nächsten Wochen am Programm, dabei folgt diesen Samstag das Highlight gegen den GAK, das bei guten Bedingungen in Graz auf Rasen ausgetragen wird. Die Mannschaft von Ebreichsdorf bleibt nach dem Match in Graz, es gibt ein gemeinsames Essen und man fährt erst am nächsten Tag zurück. Eine Woche später trifft Ebreichsdorf auf Schwechat und der Probegalopp findet gegen Breitenau höchstwahrscheinlich auf eigenem Rasen statt.

Die Verletztenliste lichtet sich langsam und fast alle angeschlagenen Spieler kehren demnächst zur Mannschaft zurück. Alexander Frank und Eddi Jusic steigen in den nächsten Tagen wieder ins Training ein, müssen aber vier Wochen Vorbereitung aufholen. Neuzugang Bernhard Luxbacher ist nach überstandener Krankheit wieder dabei und bis auf Miodrag Vukajlovic, bei dem nicht klar ist, wann er wieder fit ist, wird der Rest bald wieder einsatzbereit sein.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten