Sechs Testspiele ohne Niederlage - Team der Admira Juniors entwickelt sich Schritt für Schritt

Mit der Punkteausbeute konnte man bei den Admira Juniors im Herbst nicht zufrieden sein, mit 13 Zählern überwinterte man an der 15. Stelle der Regionalliga Ost. Individuelle Fehler und die Chancenauswertung wurden als die Problemstellen in der Hinrunde ausgemacht, in diesen Bereichen will man sich in der Frühjahresmeisterschaft verbessern. In der Winterpause verzeichneten die Juniors drei Abgänge, Dominik Puster und Elias Weidinger wechselten innerhalb der Liga zum 1. Wiener Neustädter SC, Hazim Ibrahimovic ging zu Mannswörth. Auf der anderen Seite wurde von Liefering Stürmer Rene Hellermann geholt, er kann in der Offensive auf mehreren Positionen auflaufen. Seit einer Woche trainiert auch der 18-jährige Brasilianer Washington de Oliveira Bispo mit, der Verteidiger ist eine Perspektive für die Zukunft, ist aber noch nicht spielberechtigt.

Vier Siege und zwei Remis

Die Admira Juniors trainieren seit sechs Wochen und haben ebenso viele Testspiele absolviert. Die Szanto-Truppe blieb bisher in den Vorbereitungsspielen ungeschlagen, gewann viermal und holte zwei Unentschieden. Gegen die Wr. Stadtliga-Teams Schwechat und ASV 13 setzte man sich zum Auftakt der Testspielreihe mit 6:3 bzw. 5:0 durch, gegen Slovan Bratislava (2. slowakische Liga) trennte man sich mit einem 1:1. Es folgte ein klares 5:0 gegen Deutschkreuz, auswärts gegen die Puskas Akademia holten die Juniors ein 1:1. Letzten Dienstag feierte die Admira gegen die Sturm Graz Amateure einen 5:2 Erfolg, gegen den Leader der Regionalliga Mitte agierte man in der ersten Halbzeit sehr stark und führte 4:0, nach der Pause war der Gegner besser und ein sehr guter Test endete mit einem 5:2 für die Admira.

Zwei Vorbereitungsmatches sind noch geplant, morgen geht es gegen den ungarischen Vertreter Mosonmagyarovar und der Probegalopp findet am 21. Februar gegen Horitschon (Burgenlandliga) ebenfalls auf eigener Anlage statt.

"Wir können mit den ersten sechs Wochen sehr zufrieden sein, die Mannschaft entwickelt sich Schritt für Schritt weiter. In den letzten Wochen werden wir im technischen und taktischen Bereich arbeiten und auch an der Schnelligkeit wird noch gefeilt. Tin Vastic und Daniel Kalajdzic sind nach Verletzungen wieder dabei, wir haben einen ausgeglichenen Kader und sind auf allen Positionen doppelt besetzt. In zwei Wochen starten wir auswärts gegen Tabellenführer Marchfeld Donauauen ins Frühjahr, wir sind gut vorbereitet und wollen einen guten Start in die Rückrunde hinlegen", sieht Coach Csaba Szanto die vergangenen Wochen sehr positiv und blickt optimistisch auf die zweite Saisonhälfte.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten