Noch zwei Tests bis zum Start ins Frühjahr - Traiskirchen fühlt sich gut vorbereitet

Nach dem 14. Platz im Herbst wurden die Verantwortlichen von FCM ProfiBox Traiskirchen in der Transferzeit aktiv und es kam zu einigen Veränderungen im Kader. Neun Spieler wurden mit an Bord geholt, Axel Summer kam von Bad Vöslau und Maximilian Entrup aus der 2. Liga von Lafnitz. Mustafa Yavuz (zuletzt Wr. Neustadt) und Eldis Bajrami (zuletzt St. Pölten) verstärken den Kader, Leo Maros dockte von den Young Violets an. Mario Baldovsky (Mauerwerk) und die jungen Spieler Marc Helleparth, Philipp Hinterberger (beide Admira) sowie Furkan Cicek (Wr. Neustadt Nachwuchs) wurden dazu geholt. Im Gegenzug ging Eddi Jusic zu Ebreichsdorf, Taner Sen wechselte auch innerhalb der Liga zurück zu Mauerwerk. Andy Alvaniz (Donau), Daniel Sabani (Ebreichsdorf II) und Alban Berisha (Verein unbekannt) sind weitere Abgänge, Amro Lasheen wechselt eine Liga höher zu Horn.

"Amro Lasheen soll keine Eintagsfliege sein"

"Die Vorbereitung in der Regionalliga Ost ist ja sehr lange, wir haben aber relativ wenige Testspiele am Programm und dafür mehr Zeit für Trainingseinheiten. In Traiskirchen werden optimale Bedingungen geboten und wir haben einen sehr guten Kunstrasenplatz. Auch uns hat in den letzten Wochen etwas die Grippewelle erfasst, es war aber möglich, viele Schwerpunkte umzusetzen", blickt Traiskirchens Trainer Oliver Lederer auf gute erste Vorbereitungswochen zurück.

Zu den bisherigen Vorbereitungsmatches ergänzt er: "Mit Ausnahme des Spiels gegen Mattersburg waren auch die Testspiele positiv, die Ergebnisse waren dabei aber nicht wichtig. Es läuft alles gut und wir sind mit der bisherigen Vorbereitung sehr zufrieden." Zwei Tests stehen noch am Programm, heute trifft man dabei auf Rohrbach. "Es wird noch darauf geachtet, wer mit wem harmoniert, es werden verschiedene Aufstellungen ausprobiert und wie man mit Ball in Unterzahl agiert. Auch die Raumaufteilung wird noch Thema sein", so Lederer.

Der Trainer des 14. des Herbstes geht optimistisch ins Frühjahr: "Wir bereiten uns auf die 1. Runde so wie auch auf die 10. oder 11. vor. Wir haben uns durch die bescheidene Hinrunde selbst in den Abstiegskampf manövriert, es liegt jetzt an uns und wir wollen bis zum letzten Spieltag unsere Leistung abrufen. Primäres Ziel ist der Klassenerhalt, wir wollen aber auch einen Fußball spielen, der sich viel mit dem Thema Ball beschäftigt. Wir haben eine junge Mannschaft und wollen jeden Spieler weiterentwickeln. Amro Lasheen soll keine Eintagsfliege sein und wir wollen Akteure für weiter oben entwickeln."

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten