Defensivbereich als Schwerpunkt in der Vorbereitung - Bruck testet vor Frühjahresstart noch einmal

Mit 18 Punkten belegte ASK-BSC Bruck/L. nach Ende der Herbstmeisterschaft Rang 12 in der Regionalliga Ost. Die in der Transferzeit auf punktuellen Positionen veränderte Mannschaft befindet sich inzwischen in der Schlussphase der Vorbereitung auf das Frühjahr. Im Winter wurden drei Abgänge bekanntgegeben, Janos Szöke musste für jedes Training 120 Kilometer hin und wieder retour fahren, er wechselte daher zu Gloggnitz. Andreas Fellner erhofft sich mehr Einsatzzeiten und ging zu Mistelbach zurück, Arif Kilicaslan spielt nun in der 1. Nö Landesliga für Mannersdorf. Zudem macht Andras Winkler eine Karrierepause und steht nicht zur Verfügung.

Letztes Vorbereitungsmatch gegen Parndorf

Als Ersatz für Szöke wurde der zehn Jahre jüngere Stürmer David Kondrlik aus der 2. Liga in der Slowakei verpflichtet, von Wr. Linien kommt der RLO erprobte Mustafa Atik und der Zukunftsspieler Marco Elbl. Hiroto Yamashita spielte zuletzt für eine Universität in der Nähe von Tokio, der 21-jährige Japaner verstärkt das zentrale Mittelfeld. Zudem wurde von Stadl-Paura Tormann Stevica Zdravkovic mit an Bord geholt.

"Grundlegend ist die bisherige Vorbereitung positiv verlaufen, alle verletzten Spieler sind wieder zum Kader zurückgekehrt und wir haben jetzt 18 Feldspieler zur Verfügung. Die Trainingsintensität und das Umfeld sind sehr positiv, bis auf ein, zwei kleinerer Blessuren können immer alle Spieler voll mitziehen. Im Herbst hatten wir zu viel Tore bekommen, wir haben daher die letzten Wochen extrem auf die Defensive geachtet und sind auf einem sehr guten Weg", zeigt sich Brucks Coach Mario Santner mit den letzten Wochen zufrieden.

Seit zwei Wochen trainiert die Mannschaft bereits auf Rasen und befindet sich laut Santner schon im Meisterschaftsmodus, die Akteure brennen und fiebern dem Start entgegen. In den letzten 1 1/2 Wochen wird in kurzen Intervallen trainiert, die Spritzigkeit verbessert und das Hauptaugenmerk noch einmal auf die Defensive gelegt. Die Mannschaft von Bruck soll im Frühjahr insgesamt stabiler auftreten als im Herbst. "Die Tests waren bis auf eine Niederlage durchwegs positiv, jetzt steht am Samstag noch das letzte Vorbereitungsmatch gegen Parndorf an. Alle Spieler bekommen dabei noch ihre Chance und können sich für die Meisterschaft empfehlen", meint Brucks Mario Santner zum bevorstehenden letzten Match der Vorbereitung am 22. Februar auf eigener Anlage.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten