Das etwas andere Interview mit Andre Necina – Teil 3

Andre Necina ist Spieler des ASK-BSC Bruck/Leitha und maßgeblich an dem Erfolg der Hinrunde beteiligt gewesen. Vor seiner jetzigen Station spielte er beim USC INDAT Rohrbach in Niederösterreich. Von dort kennt er David Ungar, der ihn auch für das etwas andere Interview nominiert hat. Necina hat sich unseren Fragen gestellt und dabei verraten, ob er für den größten Rivalen seines Lieblingsvereins spielen würde.

 

Du wurdest von David Ungar für dieses Interview nominiert. Gibt es etwas, dass Du ihn mitteilen möchtest?

Andre Necina: David ist ein super Typ und ich hoffe er schafft den Sprung! Ich bin davon überzeugt, dass er einer der besten Spieler der Regionalliga ist!

 

Warum ist der ASK-BSC Bruck/Leitha besser als der SV Leobendorf?

Andre Necina: Die Stimmung im Verein ist wirklich sehr gut ist. Wir haben auch Spaß im Training und verstehen uns alle top! Ich glaube auch, dass das ein Faktor dafür gewesen ist, um dorthin zu kommen, wo wir jetzt stehen! Ich würde jetzt einfach mal sagen, dass wir mehr Spaß im Training haben als der SV Leobendorf (lacht)!

 

Wie kam es dazu, dass Du Fan des FC Bayern München wurdest?

Andre Necina: Das ist einfach von klein auf schon so gewesen. Mein Vater und Bruder waren schon Bayern-Fans. Ihr Stadion war auch das erste, dass ich betreten habe. Mittlerweile war ich schon fünf- oder sechsmal dort und es ist einfach mein Lieblingsverein!

 

Nehmen wir mal an, dass morgen ganz zufällig ein Angebot vom BVB bei Dir reinflattert. Würdest du es annehmen?

Andre Necina: Ja, auf jeden Fall (lacht)! Ich müsste es zwar ersteinmal meinen Eltern erklären, aber ich glaube, sie wären meiner Meinung.

 

andre necina bruck 2020

Andre Necina in einem Baryern-Pullover

 

Wenn ich FIFA mit meinen Freunden spiele, dann…

a) verliere ich meistens, aber der Controller ist schuld!

b) bin ich unbesiegbar! Man könnte mich „König des FIFA-Universums“ nennen!

c) Was ist FIFA?

Andre Necina: Ich würde Antwort „a“ nehmen! Ich bin nicht schlecht, aber es gibt eben auch bessere. Ich spiele halt auch nicht so oft und wenn ich verliere, dann ist natürlich der Controller schuld (lacht)!

 

Du hast diese Saison ja schon einige Male auf dem Platz glänzen dürfen! Aber warum genau wird dieses Jahr das Jahr des Andre Necina?

Andre Necina: Ich würde mal sagen, wir haben auch einen guten Stürmer, den ich mit Assists bedienen kann. Ich bin nicht der, der die Tore schießt, sondern eher der Assistgeber. Da muss ich wirklich ein großes Lob an Makus Pautner aussprechen, denn er ist einfach ein unglaublicher Stürmer und wenn er den Ball im 16er bekommt, dann ist der drinnen! Ich bin auch sehr froh, dass der Trainer auf mich und meine körperlichen Stärken setzt. Ich muss nämlich zugeben, dass ich technisch nicht der Stärkste bin, aber dafür, was das Läuferische betrifft!

 

Kommen wir zum Finalspiel: Du hast 15 Sekunden Zeit, um so viele deiner Teamkollegen wie möglich aufzuzählen. Für jeden Mitspieler gibt es einen Punkt. Dabei muss der volle Name genannt werden. Kann losgehen!

Andre Necina: Marcel Varsanyi, Rene Herbst, Thomas Bockay, Marco Elbl, Albert Kautz, Michael Lechner, Matus Paukner, Nikola Ivic, Maro Nikolic, Ilija Dejanovic, Christopher Stadler…

 

Passt! Das wären 11 Punkte und damit liegst Du zusammen mit Robin Linhart auf Platz 2!

Aktuelles Ranking:

1. David Ungar: 13 Punkte

2. Robin Linhart: 11 Punkte

2. Andre Necina: 11 Punkte

 

Wenn nominierst Du für das nächste Interview?

Andre Necina:

Daniel Sudar (SC Team Wiener Linien)

 

Samuel Marton

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?