Das sagt der neue Neusiedl-Tormanntrainer über seine Verpflichtung!

Nach vielen Abgängen konnte der SC Neusiedl am See 1919 vor kurzem endlich gute Nachrichten liefern. „Wir freuen uns, dass wir mit Manuel Ehn einen hoch motivierten Trainer aus dem Bezirk gefunden haben, der trotz seines jungen Alters bereits viel Erfahrung auf dem Gebiet des Tormanntrainings vorzuweisen hat!“, so Clubmanager Lukas Stranz in den sozialen Medien. Doch was sagt der neue Mann selbst über seine Verpflichtung? Wir haben nachgefragt!

Servus Manuel! Wie kam es zu Deinem Engagement beim SC Neusiedl?

Manuel Ehn: Vor circa drei Wochen hatte ich einen Anruf von Lukas Stranz. Ich fühlte mich sehr geehrt über das Angebot, da Neusiedl eine Top-Adresse im burgenländischen Fußball, aber auch ein Verein mit sehr viel Tradition ist. Nach einem Treffen mit den Klubverantwortlichen konnten wir uns auf ein Engagement einigen.“

 

Wie lauten Deine Ziele mit dem Verein?

Manuel Ehn: Als Erstes, dass wir eine konstante Rückrunde spielen. Weiters, dass ich den Verein durch meine Arbeit helfen kann, um weiter Siege beziehungsweise Erfolge einfahren zu können.

 

Was dürfen der Verein und allen voran die Tormänner von Dir und Deiner Arbeit erwarten?

Manuel Ehn: Ein wichtiger Punkt für mich ist, dass der Torhüter für den heutigen Fußball stark am Fuß sein muss. Das ist enorm wichtig! Ich pflege auch immer wieder zu sagen, mit den „Basics-Saves“ werden Spiele gewonnen. Die anderen Bereiche werden aber natürlich nicht vernachlässigt, da es im Torwartspiel enorm viele Techniken gibt, die trainiert werden müssen. Ich würde mich ein bisschen als Perfektionist beschreiben, da ich von meinen Torhütern möchte und auch verlange, dass sie im Training immer das Beste von sich geben und sich weiterentwickeln! Für mich ist es aber auch wichtig, nach dem Training darüber zu sprechen, was verbessert werden kann bzw. muss.

 

Was ist Dein Eindruck von der Regionalliga Ost?

Manuel Ehn: Die Regionalliga Ost ist eine sehr starke Liga, mit vielen Vereinen, die guten Fußball spielen. Ich habe die Spiele bisher immer gerne verfolgt. Sowohl Live als auch die Zusammenfassungen im Internet.

 

Noch ein paar Worte zum Abschluss?

Manuel Ehn: Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung beim NSC. Ich hoffe, dass die Meisterschaft wie geplant starten kann. Am besten natürlich mit Fans, da es ein ganz anderes Spielerlebnis ist und dem Fußball noch mehr Emotionen verleiht.

 

Samuel Marton

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Meistgelesene Beiträge
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Vereinsshop

Top Live-Ticker Reporter