Regionalliga Ost: Licht und Schatten bei Testspielen!

Die Clubs der Regionalliga Ost befinden sich in der Endphase der Vorbereitung auf die neue Meisterschaftssaison 2021/22. In den letzten 7 Tagen absolvierten deshalb viele von ihnen noch einmal Testspiele ehe es nächste Woche mit den ÖFB-Cup-Spielen losgeht, in dem einige Clubs auch auf Vereine aus der Bundesliga treffen. Bei diesen Probeläufen gab es für die RLO-Vertreter sowohl Licht als auch Schatten.

WSC unterliegt GAK

Der zum Zeitpunkt des Abbruchs der vergangenen Saison an der Spitze liegende Wiener Sport-Club, duellierte sich mit dem Zweitligisten GAK. Bevor es am Freitag im Cup zum Duell mit dem Wolfsberger AC kommt, empfing man die Truppe von GAK-Trainer Gernot Plassnegger. Der WSC unterlag mit einer mehr als ebenbürtigen Leistung jedoch 1:3 und konnte so keine erfolgreiche Generalprobe für den Saisonstart hinlegen. Trotzdem war Robert Weinstabl mit seiner Mannschaft mehr als zufrieden.

Der SV Leobendorf duellierte sich mit den Juniors des SKN St. Pölten und zeigte beim 5:0 speziell in Halbzeit eins eine überzeugende Vorstellung. Die Elf von Sascha Laschet bekommt es am Samstag mit dem Bundesligisten WSG Swarosvski Tirol zu tun, bei dem es dann ungleich schwerer wird.

Traiskirchen besiegt Ligakonkurrenten

Der FCM Profibox Traiskirchen empfängt am Freitag SV Licht-Loidl Lafnitz im ÖFB-Cup, letzte Woche jedoch noch einen kadertechnisch auf weiten Ebenen neu aufgestellten FC Mauerwerk. Mit einer guten Leistung konnte man den Ligakonkurrenten mit 2:0 besiegen. Am Wochenende feierte man außerdem einen 9:0-Kantersieg beim SC Lanzenkirchen. Man scheint für den Saisonstart gerüstet.

Die neu gegründete TWL Elektra hat es in der 1. Cup-Runde vergleichsweise einfach, empfängt dabei Sparkasse Gleisdorf. Vorher duellierte man sich jedoch noch mit dem ASV Spratzer und setzte sich knapp mit 2:1 durch. Morgen kommt es noch zum Duell mit dem SC Sparkasse Zwettl. 

Stripfing unterliegt Wiener Austria

Der SV Stripfing unterlag in einem Testspiel der Wiener Austria, die eine schwere Verletzung von Bright Edomwonyi verkraften musste, mit 1:2. Freitag kommt es im Cup zum Duell mit dem ASK-BSC Bruck/Leitha.

Der FC Marchfeld Donauauen erkämpfte sich letztes Wocheende ein 1:1 gegen den FAC und an diesem Wochenende ein 2:2 gegen ASV Siegendorf. 

Die Elf von Wiener Viktoria-Trainer Toni Polster besiegte den ASK Mannersdorf mit 2:1 und hat mit dem SK Rapid in der 1. Cup-Runde den wohl prominentesten Gegner aller Regionalliga-Clubs. 

Der SC Neusiedl/See 1919 holte gegen den FAC ein 3:3 und zeigte dabei eine sehr gute Leistung. Am Wochenende beim Cup-Duell mit dem FC Flyeralarm Admira, wird jedoch noch eine weitere Steigerung notwendig sein um in Runde zwei einziehen zu können.

Der 1. Wiener Neustädter SC unterlag dem SV Horn zuhause vor knapp 200 Zuschauern mit 1:3. In einer unglücklichen Partie konnte sich der Regionalliga Club nicht für eine gute Leistung belohnen. Am Wochenende empfängt man im Cup den Bundesliga-Aufsteiger SK Austria Klagenfurt.

 


Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter