2:1 in Draßburg - Stripfing verschiebt Titelentscheidung noch einmal!

Durch den 2:1-Auswärtssieg des SV Stripfing beim ASV Draßburg, konnten die Niederösterreicher die Entscheidung im Titelkampf in der Regionalliga Ost noch einmal um zumindest eine Woche verschieben. Durch den in Unterzahl hart erkämpften Erfolg, hielt die Mannschaft von Trainer Hans Kleer den 5-Punkte-Rückstand auf Tabellenführer Vienna. Bei den Burgenländern feierte Michael Porics sein Debut als Chefcoach, musste sich dabei aber knapp geschlagen geben. 

Tor und Rot

Die Gäste starteten stark in die Partie, machten von Beginn an das Spiel. Erste Chancen wurden noch vergeben, nach knapp 20 Minuten klingelte es aber dann doch im Kasten der Hausherren. Nach einem starken Ballgewinn von Mitspieler Patrik Eler, musste Nico Löffler den Ball nur mehr über die Linie drücken (19.). Der Weg stimmte, wurde nach einer knappen halben Stunde aber abrupt unterbrochen. Petar Gluhakovic sah nach einem harten Foul mit hohem Bein zurecht die Rote Karte (30.). In weiterer Folge waren die Gäste trotzdem besser und dem 2:0 näher als die Hausherren dem Ausgleich. Gute Möglichkeiten wurden jedoch vergeben und so blieb es bis zur Pause beim knappen Vorsprung. 

Sieg trotz Ausgleich und Unterzahl

Auch zu Beginn der zweiten 45 Minuten ließ Stripfing wenig bis nichts anbrennen. Der Ausgleich für die Porics-Elf fiel dann aber doch und das ein wenig glücklich. Nach einem Schuss von Tobias Szaffich, ging der Ball über Umwege zum 1:1 ins Tor der Gäste (61.). Die Antwort folgte aber nur wenige Minuten später. Ognjen Jeftenic kam auf Höhe des Sechzehners zum Abschluss und ließ Draßburg-Goalie Marcel Spanraft keine Chance (69.). Draßburg versuchte im Anschluss noch einmal alles, um den Ausgleich zu erzielen. Gute Möglichkeiten wurden jedoch vergeben bzw. von Stripfing-Torhüter Kretschmer vereitelt. Die mehr als einstündige Überzahl konnte von den Hausherren aber nicht so genutzt werden, wie erhofft. Die Titelentscheidung wurde also noch einmal vertagt, Stripfing fuhr mit den drei Zählern wieder nach Hause.

Hans Kleer (Trainer SV Stripfing) nach dem Sieg:

"Starke Reaktion der Mannschaft, sich auch von diesen Rückschlägen nicht unterkriegen zu lassen. Das ist schon bezeichnend für die Mannschaft. Wir sind gut ins Spiel gekommen, haben uns die Führung verdient. Dann war der Ausschluss natürlich ein Rückschlag. Trotzdem hat die Mannschaft weitergespielt."

 

Torfolge: 0:1 Nico Löffler (19.), 1:1 Tobias Szaffich (61.), 1:2 Ognjen Jeftenic (69.)

 

Die Besten:

ASV Draßburg: keiner

SV Strifping: Nico Löffler (MIT), Ognjen Jeftenic (VT), Kilian Kretschmer (TW)

 

MW

 


Aktuell im Ligaportal Shop
Der offizielle Ligaportal Vereinsshop
Top Live-Ticker Reporter