Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Impressum

Leobendorf nützt Chancen nicht - Remis gegen Team Wr. Linien [Video]

Im letzten dies wöchigen Match der Regionalliga Ost musste sich SV Leobendorf daheim gegen SC Team Wr. Linien mit einem 1:1 (0:0) zufriedengeben. Die Heimelf übernahm rasch das Kommando und fand gute Möglichkeiten auf die Führung vor. Im Laufe des Spieles kontrollierte Leobendorf zwar weiter das Match, nach vorne fehlte aber der letzte Wille. Nach der Pause standen die Gäste kompakter und hielten nun besser dagegen, zu Beginn der Schlussphase brachte Mustafa Atik mit einem direkt verwandelten Freistoß die Gäste sogar in Front (78.). Leobendorf warf noch einmal alles nach vorne und glich durch Ivan Baric aus (84.), am Ende feierten aber die Gäste einen gewonnenen Punkt.

Leobendorf klar überlegen

Vor 400 Fans startete Leobendorf gut in die Partie, die Heimelf spielte in den ersten 20 Minuten einen sehenswerten Fußball und kamen auch zu guten Möglichkeiten. Die Hausherren wurden immer wieder gefährlich, reklamierten vergeblich einen Strafstoß und Matthias Gabler fand eine 100%ige Chance auf den ersten Treffer vor.

Team Wr. Linien war in den ersten 45 Minuten klar unterlegen, die Gäste konnten für keine Entlastung sorgen und hatten Glück, dass sie nicht in Rückstand gerieten. Mitte des ersten Abschnitts verletzte sich Peter Zöch am Knie und musste mit Verdacht auf eine Kreuzbandverletzung ausgetauscht werden, die Hausherren spielte danach zwar weiter gut von hinten heraus, in der Offensive fehlte aber die letzte Konsequenz.

Gäste legen per Standard vor - Heimelf gleicht noch spät aus

Im zweiten Abschnitt kontrollierte Leobendorf weiter das Geschehen, Team Wr. Linien kam aber verbessert aus den der Kabine, hielt nun sehr gut dagegen und deutete bei Konter Gefahr an. Lange blieb es beim 0:0, ehe die Gäste überraschend in Führung gingen. Mustafa Atik schlenzte einen Freistoß von der rechten Seite an der Mauer vorbei und das Leder landete zum 1:0 für die Wiener in den Maschen (78.).

Tor SV Leobendorf 84

Mehr Videos von SV Leobendorf

Leobendorf warf danach alles nach vorne und wurde wieder besser, die Heimelf drängte auf den Ausgleich, der auch relativ rasch gelang. Leobendorf spielte auf die linke Seite, Oliver Pranjic setzte sich durch, flankte zur zweiten Stange und Ivan Baric traf per Volley zum 1:1 (84.) Die Hausherren kamen danach noch zu einer guten Möglichkeit, Coskun Kayhan blieb aber im 1gegen1 hängen, Team Wr. Linien brachte den Punkt über die Zeit.

Stimmen zum Spiel:

Sascha Laschet (Trainer Leobendorf): "20 Minuten haben wir sehr guten Fußball gespielt, hatten Chancen und hätten auch einen Elfmeter zugesprochen bekommen müssen. Nach dem verletzungsbedingten Austausch haben wir das Spiel kontrolliert, agierten ganz vorne aber nicht gut. Nach dem 0:1 wurden wir wieder besser und glichen aus, Wir hätten schon zu Beginn in Führung gehen müssen, haben eine große Chance auf drei Punkte vertan."

Josef Schuster (Trainer Team Wr. Linien): "Wir waren in der ersten Hälfte klar unterlegen und hatten das notwendige Glück, nicht schon zurückzuliegen. Die zweite Hälfte war deutlich besser und wir brachten Kontrolle ins Match, gingen durch einen Freistoß in Führung. Leobendorf glich noch aus, wir haben gegen einen starken Gegner auswärts einen Punkt geholt und das ist für uns ein großer Erfolg."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter