Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Rascher Führungstreffer - Mannsdorf feiert verdienten Heimsieg gegen Horn

Zum Abschluss der 23. Runde der Regionalliga Ost setzte sich FC Marchfeld Mannsdorf daheim gegen SV Horn 1:0 (1:0) durch. Die Hauherren fanden gut ins Spiel und gingen relativ rasch in Front, Jakov Josic setzte sich im direkten Duell mit seinem Gegenspieler durch und netzte in der 12. Minute zum 1:0 ein. Mannsdorf agierte danach sehr diszipliniert und ließ hinten wenig zu, Horn wurde erst in der Schlussphase der zweiten Hälfte gefährlicher. Die Heimelf fand aber mehr Chancen vor und setzte sich am Ende knapp, aber verdient durch.

Tor in Anfangsphase spielt Heimelf in die Karten

Die Heimmannschaft präsentierte sich vor über 250 Zuschauern von Beginn weg gut organisiert, Mannsdorf stand in der Defensive kompakt und versuchte nach vorne Gefahr auszustrahlen. Horn fand zunächst noch nicht ins Match und musste in der ersten Viertelstunde den ersten Gegentreffer hinnehmen. Nach einem Pas in die Tiefe setzte sich Jakov Josic gut gegen seinen Gegenspieler durch, behielt die Kontrolle über den Ball und schloss überlegte ins lange Eck zum 1:0 ab (12.).

Der rasche Führungstreffer war für die Gastgeber natürlich von Vorteil, Mannsdorf konnte so die ausgegebene Taktik weiterverfolgen, auf der anderen Seite musste Horn nun reagieren. Die Gäste versuchten auch das Heft in die Hand zu nehmen und hatte etwas mehr Ballbesitz, allerdings schaffte es Horn im ersten Durchgang nicht die Abwehr des Gegners zu knacken. Mannsdorf war nach vorne das gefährlichere Team, bis zur Pause blieb es beim 1:0.

Horn wirft am Ende alles nach vorne - Mannsdorf mit Konterchancen

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild wie vor der Halbzeit, Mannsdorf zeigte sich sehr gut organisiert und bot eine kämpferisch starke Leistung, auch spielerisch wussten die Hausherren zu gefallen und erarbeiteten sich Möglichkeiten auf ein zweites Tor. Horn hatte weiter Probleme offensiv richtig für Gefahr zu sorgen und lief weiter einem Rückstand hinterher.

In der Schlussphase wurden die Gäste noch offensiver und Verteidiger Nikki Havenaar wurde nach vorne gezogen, die Gäste probierten es mit hohen Bällen und deuteten dabei Gefahr an. Mannsdorf war aber gut einstellt und stand hinten weiter kompakt, nach vorne fanden die Gastgeber bei Konter Chancen auf das 2:0 vor. Letztendlich bleib es beim 1:0 Erfolg für die Gager-Truppe, die daheim wieder eine sehr gute Leistung zeigte.

Stimmen zum Spiel:

Herbert Gager (Trainer Mannsdorf): "Es war ein sehr gutes Spiel von uns, sogar noch um den Tick besser als das gegen Karabakh. Wir haben über 90 Minuten mehr Chancen gehabt und konnten durch das rasche Tor unsere Taktik voll durchziehen, Horn wurde erst in der Schlussphase gefährlich, wir waren aber dem zweiten Tor näher als sie dem Ausgleich."

Rudolf Laudon (Obmann Horn): "Mannsdorf war sehr gut auf uns eingestellt, wir sind mit den Bedingungen nicht zurechtgekommen, unser Spiel war einfach nicht gut und wir haben keine Mittel gefunden. Wir haben zu Beginn hinten ein paar Fehler gemacht und so entstand auch das 0:1, Mannsdorf hat das gut gemacht und hier werden sich auch andere Vereine schwertun. Das Match ist abgehakt, wir blicken schon auf Donnerstag."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter