Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Früher Ausschluss und Strafstoß - Wiener Sport-Club verliert zu zehnt gegen Mannsdorf [Video]

In der 26. Runde der Regionalliga Ost musste sich der Wiener Sport-Club daheim gegen FC Marchfeld Mannsdorf 0:3 (0:2) geschlagen geben. Die Schlüsselszene des Spieles ereignete sich bereits nach 16 Minuten, Sportclubs Marco Salvatore sah wegen einer Torchancenverhinderung die rote Karte, Christian Haselberger verwertete den Strafstoß zum 0:1 (18.). Wieder durch einen Elfmeter von Christian Haselberger erhöhte Mannsdorf in der ersten Hälfte auf 2:0 (26.), die Hausherren versuchten danach zu zehnt dem Spiel eine Wende zu geben. Mannsdorf zeigte sich aber sehr effizient, traf in der 68. Minute durch Jakov Josic zum 3:0 für die Gäste du damit zum Endstand.

Umstrittener Ausschluss - Zwei Elfmeter zur Vorentscheidung

Knapp 1200 Zuschauer sorgten für eine tolle Stimmung, der Wiener Sport-Club wollte den Aufwärtstrend fortsetzen, nach einem Abtasten zu Beginn kam es noch in der Anfangsphase zu der Schlüsselszene des Matches. Mannsdorf startete alleine auf das Tor des Gegners zu, der Keeper konnte den Abschluss aber parieren. Beim Nachschuss aus wenigen Metern wehrte Marco Salvatore auf der Linie ab, der Schiedsrichter sah in dieser Situation ein Handspiel des Verteidigers, schloss in mit Rot aus und verhängte einen Strafstoß.  Christian Haselberger ließ sich die Chance vom Punkt nicht entgehen und netzte zum 0:1 ein (18.).

Chance Marchfeld Mannsdorf 16

Mehr Videos von FC Mannsdorf-Großenzersdorf

Wenige Angriffe später kam es für den Wiener Sport-Club noch schlimmer, nach einem Outeinwurf und einem Zweikampf im Strafraum ging der Gästespieler zu Boden, der Schiedsrichter entschied erneut auf Penalty und Christian Haselberger verwertete wieder vom Elfmeterpunkt zum 2:0 für Mannsdorf (26.). Die Hausherren brauchten danach um den Schock der zwei Elfmeter zu verdauen, das Gästeteam kontrollierte das Geschehen. Kurz vor der Pause wurden die Gastgeber aber trotz Unterzahl aktiver, ein guter Schuss von Mirza Berkovic wurde vom Gästekeeper Robert Gruber sehr gut pariert.

WSC-Mannsdorf1

Entscheidung nach schönem Weitschuss

In der zweiten Halbzeit versuchte das Heimteam trotz numerischer Unterlegenheit das Spiel zu machen, die Gäste standen hinten kompakt und lauerten auf die Entscheidung. Mannsdorf ließ in dieser Phase nur wenig zu und sorgte nach etwas mehr al einer Stunde für die Entscheidung. Nach einem weiten Abschlag des Keepers kam Jakov Josic zum zweiten Ball, nahm aus rund 18 Metern Maß und traf ins rechte Eck zum 0:3 (68.).

WSC-Mannsdorf2

Der Wiener Sport-Club gab aber auch danach nicht auf und fand noch drei sehr gute Möglichkeiten vor, Dominik Silberbauer tauchte dreimal alleine vor dem gegnerischen Gehäuse auf, brachte das Leder ab nicht im Tor unter. Mannsdorf erhielt schließlich kein Gegentor, zeigte sich effizient und nahm drei Punkte aus Dornbach mit.

WSC-Mannsdorf3

Stimmen zum Spiel:

Norbert Schweitzer (Trainer Wiener Sport-Club): "Unser Spieler hat in der Schlüsselszene den Nachschuss aus wenigen Metern mit der Brust abgewehrt, der zweite Elfmeter war sicher keiner. Wir haben dann zehn Minuten gebraucht, konnten das Heft schließlich in die Hand nehmen und bekamen das Match in der zweiten Hälfte trotz Unterzahl in den Griff. Mein Team hat bis zur letzten Minute gekämpft und die Moral war top."

Herbert Gager (Trainer Mannsdorf): "Es war ein dankbarer Beginn für uns, ich habe die Szene nicht genau gesehen. Der Ausschluss und das Tor haben uns in die Karten gespielt und wir konnten rasch erhöhen, wir haben das Geschehen nach der Pause im Griff gehabt und der Gegner ist erst nach unserem dritten Tor zu Chancen gekommen."

Fotos & Slide: Martin König

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers RL Ost

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter