Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Keine Treffer im Spitzenspiel - Karabakh und Horn trennen sich mit Remis [Video]

Zum Abschluss der 27. Runde der Regionalliga Ost trennten sich FC Karabakh und SV Horn mit einem 0:0 (0:0). Die Hausherren fanden besser ins Match und kamen zunächst gefährlicher in den Strafraum, Horn erarbeitete sich eine gute Torchance. Karabakh kam vor er Pause zu mehr Halbchancen, es blieb aber beim 0:0. Nach dem Seitenwechsel wurde der Tabellenführer stärker und kontrollierte das Geschehen, ohne wirklich gefährlich zu werden. Auch Karabakh fand nur mehr wenige Chancen vor, am Ende blieb es beim gerechten 0:0.

Karabakh in erster Hälfte mit mehr Möglichkeiten

Vor 350 Zuschauern entwickelte sich von Beginn weg ein intensives Match, die Hausherren fanden besser in die Begegnung und deutenden nach wenigen Minuten das erste Mal Gefahr an, der Stanglpass des sehr aktiven Ercan Kara fand aber keinen Abnehmer. Kurz darauf setzte sich Ercan Kara wieder auf der Seite durch und gab weiter zu Edin Salkic, der noch für Taner Sen auflegte, sein Schuss wurde aber vom gegnerischen Goalie pariert.

Auf der anderen Seite fand auch Horn nach den ersten zehn Minuten besser in die Begegnung und versuchte nach vorne Akzente zu setzen, die Gäste trafen auch noch in der Anfangsphase ins Gehäuse des Gegners, der Treffer wurde aber wegen einer Abseitsstellung aberkannt. Horn kontrollierte in der Schlussphase des ersten Durchganges die Partie, es ging schließlich mit einem torlosen Remis in die Pause.

Spezial SV Horn 18

Mehr Videos von SV Horn

Chancenarmes Match

Nach dem Seitwechsel hatte Horn mehr Ballbesitz und kontrollierte das Geschehen, ohne dabei wirklich gute Torchancen herauszuarbeiten. Karabakh fand nicht mehr so gut in die Gefahrenzone, die Heimelf hatte noch eine Topchance, die aber nichts einbrachte. Auch Horn wurde auf der anderen Seite noch gefährlich, es entwickelte sich insgesamt aber ein chancenarmes Spiel. Wirkliche zwingende Möglichkeiten bekamen die Fans nicht mehr zu sehen, beide Teams führten bis zum Schluss ein intensives Match, das allerdings ohne Treffer blieb.

Stimmen zum Spiel:

Johann Kleer (Trainer Karabakh): "In der ersten Hälfte waren wir die bessere Mannschaft und kamen zu den ersten Möglichkeiten, auf der anderen Seite hatte Horn eine Chance. Nach der Pause hatte Horn viel Ballbesitz und kontrollierte das Match, wir fanden nicht mehr so gut in die Gefahrenzone. Am Ende können wir mit einem Remis gegen den Tabellenführer leben."

Sönke Niklas (Geschäftsführer Horn): "Die ersten zehn Minuten haben wir noch gebraucht, dann kontrollierten wir das Spiel. Wir waren spielerisch gegen ein routiniertes Team besser, konnten daraus aber keine richtigen Torchancen herausspielen. Karabakh hatte auch nur wenige Möglichkeiten, insgesamt geht das 0:0 in Ordnung."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter