Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Klarer Heimsieg - Neusiedl kehrt gegen Schwechat auf Siegerstraße zurück

In einem guten Match der 7. Runde der Regionalliga Ost feierte SC Neusiedl am See 1919 daheim gegen SV Schwechat einen sicheren 4:0 (3:0) Sieg. Schwechat spielte in der Anfangsphase sehr gut mit, Mitte des Durchganges brachte Patrick Kienzl aber Neusiedl 1:0 in Front (21.). Die Hausherren kamen danach auf und erhöhten durch Osman Bozkurt (28.) und wieder Patrick Kienzl (30.) auf 3:0. Kurz nach dem Seitenwechsel waren die Gäste nur mehr zu zehnt, Besnik Murseli sah in der 47. Minute die gelb/rote Karte. Neusiedl erhöhte durch Sascha Steinacher rasch auf 4:0 (50.) und kehrte wieder auf die Siegerstraße zurück.

 

Gäste 20 Minuten ebenbürtig - Neusiedl trifft zu günstigen Zeitpunkten

Vor über 320 Fans entwickelte sich zunächst ein ausgeglichenes und durchaus sehenswertes Match, die Partie war in den ersten 20 Minuten offen und Schwechat kam zu den etwas besseren Möglichkeiten. Danach riss bei den Gästen aber der Faden, Neusiedl hatte in der Folge mehr Spielanteile und ging Mitte des Abschnittes in Front. Nach Vorarbeit von Osman Bozkurt war Patrick Kienzl in der 21.Minute zur Stelle und traf per Flachschuss ins kurze Eck zum 1:0.

Schwechat kam danach zu einer sehr guten Möglichkeit auf den Ausgleich, innerhalb von wenigen Angriffen zog Neusiedl aber davon. Nach Angriff über rechts und Maßflanke von Marcel Oravec ließ sich Osman Bozkurt nicht zweimal bitten und erhöhte auf 2:0 (28.), wenig später kamen die Hausherren wieder über die rechte Seite, Sascha Steinacher spielte einen präzisen Stanglpass, Patrick Kienzl stand an der ersten Stange goldrichtig und erzielte das 3:0 (30.), dem gleichzeitigen Pausenstand.

Schwechat in Unterzahl - Neusiedl legt rasch nach

Kurz nach Wiederanpfiff schwächten sich die Gäste selbst, Besnik Murseli sah in der 47. Minute die gelb/rote Karte. Schwechat konnte in Unterzahl nur mehr sehr selten Akzente in der Offensive setzen und kam nur noch zu einer Möglichkeit, Neusiedl nützte die Überzahl rasch aus und machte den Sack bald zu.

Auf der rechten Seite wurde Maximilian Wodicka freigespielt, er gab weiter zu Sascha Steinacher, der das Leder im langen Eck zum 4:0 versenkte (50.). Die Heimelf hatte das Spiel danach im Griff und kam noch zu weiteren Möglichkeiten, die Burgenländer feierten am Ende einen sicheren Heimerfolg.

Stimmen zum Spiel:

Markus Karner (Trainer Neusiedl am See): "Es war ein gutes Regionalliga-Match, zudem Schwechat seinen Teil beigetragen hat. Die Partie war lange offen, wir haben die Tore zu einem günstigen Zeitpunkt erzielt und hatten in der ersten Hälfte mehr Spielanteile. Mit dem Ausschluss war das Spiel praktisch entschieden, ich bin sehr zufrieden, nach der Klatsche in der letzten Woche war die Mannschaft schon die ganze Woche sehr konzentriert und auch beim Spiel fokussiert, die Tore waren schön herausgespielt."

Christoph Mandl (Trainer Schwechat): "In den ersten 20 Minuten war es ein sehr ausgeglichenes Spiel und wir hatten den Tick mehr Chancen, Neusiedl ist nach dem Führungstor aufgekommen und hat die Konter sehr gut fertiggespielt. Kurz nach der Pause kassierten wir eine unnötige gelb/rote Karte, danach war es zu zehnt schwer, offensiv Akzente zu setzen. Ich kann aus dem Spiel sehr viel mitnehmen, woran wir arbeiten müssen, die Mannschaft hat 20 Minuten gesehen, dass sie gegen einen starken Gegner mithalten kann, wir müssen die Leistung aber über 90 Minuten bringen."

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter