Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Leobendorf mit 2-Tore-Führung gegen Mannsdorf-Großenzersdorf - Spielabbruch nach Stromausfall [Video]

In der 8. Runde der Regionalliga Ost lag FC Mannsdorf-Großenzersdorf daheim gegen SV Leobendorf 0:2 (0:2) zurück, ehe des Match in der 76. Minute abgebrochen werden musste. Die Gäste gingen rasch durch Oliver Pranjic in Front (5.), die Hausherren versuchten danach wieder zurückzukommen. Oliver Pranjic war aber für Leobendorf in der 26. Minute erneut zur Stelle und erhöhte auf 2:0 für die Gäste. In der zweiten Halbzeit wollte Mannsdorf dem Spiel eine Wende geben, zu Beginn der Schlussphase gingen aber die Lichter aus und das Match musste abgebrochen werden. Voraussichtlicher Termin für die Restspielzeit ist der 2. Oktober.

Kurioser Treffer zur Führung

Leobendorf fand gut in die Begegnung und ging bereits nach wenigen Angriffen in Führung, der Treffer war für das Heimteam aber sehr unglücklich. Nach einem hohen Ball verlängerte Leobendorfs Kapitän Mario Konrad per Kopf, Oliver Pranjic spielte mit einem Haken einen Gegner aus, legte sich das Leder aber etwas zu weit vor. Beim Klärungsversuch wurde Oliver Pranjic angeschossen und der Ball landete über den heimischen Keeper zum 1:0 für die Gäste in den Maschen (5.).

Tor SV Leobendorf 5

Mehr Videos von SV Leobendorf

Mannsdorf versuchte nach dem unglücklichen Gegentreffer das Spiel in den Griff zu bekommen und erarbeitete sich erste Halbchancen, Leobendorf zeigte aber einen sehr gute erste Hälfte und ließ nicht viel zu. Das Gästeteam kreierte baute den Vorsprung auch aus, Mario Konrad spielte nach einem Ballgewinn auf die rechte Seite, Matthias Gabler flankte zur zweiten Stange und Oliver Pranjic traf per Volley zum 2:0 für Leobendorf ins Tor, bei diesem Spielstand blieb es bis zur Halbzeit.

Stromausfall in der ganzen Gegend

In der Pause tauschte Mannsdorf zweimal und kam besser in den zweiten Durchgang, die Heimelf erarbeitete sich erste Möglichkeiten, einmal zeichnete sich der Gästekeeper aus, zudem ging ein Abschluss von Hakan Gökcek nur knapp neben die Stange. Leobendorf stand sonst hinten sehr kompakt und ließ nicht viel zu, nach vorne wollten die Gäste mit raschen Gegenstößen für die Entscheidung sorgen.

Der letzte Pass kam bei Leobendorf in dieser Phase aber oft nicht an, Peter Zöch kam noch zu einer guten Möglichkeit für das Auswärtsteam. In einer Drangphase der Heimelf ging plötzlich das Licht aus, in der ganzen Umgebung kam es zu einem längeren Stromausfall und der Schiedsrichter musste die Partie in der 76. Minute beim Stand von 2:0 für Leobendorf abrechen. Der Termin für die Restspielzeit wird vorrausichtlich am 2. Oktober sein, um 19 Uhr sollen die letzten 15 Minuten ausgetragen werden.

Stimmen zum Spiel:

Hannes Friesenbichler (Trainer Mannsdorf-Großenzersdorf): "Wir sind unglücklich in Rückstand geraten, haben uns dann gefangen und den Gegner in den Griff bekommen. In einer Drangphase haben wir das 0:2 kassiert, sind gut aus der Halbzeit gekommen und kamen zu Chancen. In einer sehr guten Phase von uns ist dann der Strom ausgefallen, es wird schwer werden in den restlichen 15 Minuten noch das Spiel zu drehen."

Sascha Laschet (Trainer Leobendorf): "Wir haben in der ersten Hälfte ein sehr gutes Spiel abgeliefert, haben Chancen kreiert. Auch in der zweiten Hälfte haben wir wenig zugelassen, der Boden war nicht ganz eben, der letzte Pass ist bei uns nicht angekommen. Am 2. Oktober sollen die restlichen 15 Minuten ausgetragen werden und wir werden alles daran setzen, die drei Punkte einzusammeln."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter