Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kantersieg zur Tabellenführung - Ebreichsdorf schenkt Sport-Club sechs Treffer ein

Im Spitzenspiel der 8. Runde der Regionalliga Ost feierte ASK Ebreichsdorf gegen den Wiener Sport-Club einen klaren 6:1 (2:0) Heimerfolg. Die Hausherren drückten von Beginn aufs Tempo und gingen in der Schlussphase von Hälfte 1 durch einen Doppelschlag durch Daniel Maderner (35.) und Ivan Mijailovic (47.) 2:0 in Führung. Die Gäste konnten auch im zweiten Durchgang dem Match keine Wende geben, Ebreichsdorf war überlegen, kreierte viele Chancen und erhöhte durch Benjamin Redzic (49.), Thomas Bartholomay (61.) und Volkan Düzgün (77.) auf 5:0. Dem WSC gelang in der Schlussphase der Ehrentreffer durch Julian Küssler (78.), der eingewechselte Christopher Pinter sorgte für den 6:1 Endstand für Ebreichsdorf (86.).

Unterbrechung nach schwerer Verletzung - Heimelf führt zur Pause verdient

Die Hausherren sorgten von der ersten Minute an für viel Tempo, pressten den Gegner an und ließen die Gäste damit nicht ins Spiel kommen. Ebreichsdorf war vom Start weg das bessere Team und kreierte die ersten Chancen, noch in der Anfangsphase verletzte sich allerdings Heimakteur Luka Gusic schwer, er wurde mit einem Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt und es kam zu einer längeren Unterbrechung.

Die Heimelf ließ danach aber nicht nach und bestimmte das Match, der Sport-Club versuchte dagegenzuhalten, wurde nach vorne aber nur sehr selten zwingend. Ebreichsdorf kontrollierte das Geschehen und kam zu guten Möglichkeiten, in der Schlussphase von Hälfte 1 wurden diese auch genutzt. Eine Hereingabe wurde von einem Gästeakteur abgefälscht, Daniel Maderner tauchte alleine vor dem Tormann auf und netzte in Minute 35 zum 1:0 ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff klingelte es wieder im Kasten des WSC, nach Angriff von der rechten Seite und scharfen Stanglpass von Philipp Pomer hämmerte Ivan Mijailovic das Leder aus spitzem Winkel zum 2:0 unter die Latte.

Ebreichsdorf macht das halbe Dutzend voll

Der Sport-Club hatte sich für den weiten Durchgang viel vorgenommen und wollte der Partie noch eine Wende geben, musste aber rasch einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Die Hauherren pressten den Gegner an, nach Ballgewinn und Pass in den Lauf umkurvte Benjamin Redzic noch den Goalie und sorgte mit dem 3:0 für die rasche Entscheidung (49.).

Die Gäste konnten danach nicht zulegen und wurden in der Offensive nicht wirklich zwingend, Ebreichsdorf stand hinten gut und kam weiter zu guten Möglichkeiten, die zum Teil genutzt wurden. Nach einem Corner von Ivan Mijailovic köpfelte Thomas Bartholomay zum 4:0 in die Maschen (61.), Volkan Düzgün erhöhte in der 77. Minute nach Stanglpass von Gerald Peinsipp im Hineinrutschen auf 5:0 (77.).

Der Wiener Sport-Club schrieb in der Schlussphase zumindest an und Julian Küssler verkürzte nach einer Flanke aus dem Halbfeld per Kopf auf 5:1, den Schlusspunkt setzen aber wieder die Gastgeber. Nach einem Pressball fiel das Leder Christopher Pinter vor die Füße, er traf in der 86. Minute zum 6:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben über fast 90 Minuten eine überragende Leistung gezeigt, haben dem Gegner unser Tempo aufgedrängt und de WSC konnte uns nie gefährlich werden. Wir hätten schon zur Pause höher führen können, das 3:0 gleich nach Wiederbeginn war die Entscheidung. Wir hätten den einen oder anderen Konter mehr nützen können, hatten viele Chancen und der Sieg war absolut verdient."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter