Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Siegesserie dauert an - Ebreichsdorf gewinnt auch auswärts gegen Bruck

Zum Auftakt der 9. Runde der Regionalliga Ost musste sich ASK-BSC Bruck/L. daheim ASK Ebreichsdorf 0:3 (0:2) geschlagen geben. Christopher Pinter brachte die Gäste relativ rasch in Front (11.), Ebreichsdorf bekam die Partie danach in den Griff und erhöhte durch ein sehenswertes Tor von Daniel Maderner auf 2:0 (23.). Bruck spielte in der zweiten Hälfte offensiver, den Hausherren merkte man aber das kräftezehrende Cup-Match unter der Woche an. Ebreichsdorf verlegte sein Spiel auf Konter, zu Beginn der Schlussviertelstunde sorgten die Gäste für die endgültige Entscheidung. Benjamin Redzic traf zum 3:0 für Ebreichsdorf und fixierte damit den Endstand (75.).

Starke Einzelaktion führt zu beruhigenden Vorsprung

400 Fans sahen in den ersten Minuten ein Abtasten beider Teams, die Gäste wurden schließlich besser und gingen relativ bald in Führung. Volkan Düzgün setzte sich gegen zwei Gegner durch und passte weiter, Ivan Mijailovic spielte am 16er wieder zweier Brucker aus und legte noch einmal quer. Christopher Pinter war zur Stelle und traf flach ins Eck zum 1.0 für Ebreichsdorf (11.).

Das Auswärtsteam hatte in der Folge mehr vom Spiel und kontrollierte das Geschehen, Bruck deutete nur bei Standards Gefahr an, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Mato Tadic und Albert Kautz kamen zu zwei Gelegenheiten, das gefährlichere Team war in dieser Phase aber Ebreichsdorf. Die Gäste bauten den Vorsprung Mitte des Abschnittes aus, Daniel Maderner nahm 30 Meter vor dem Tor Tempo auf, vernaschte drei Gegenspieler, überspielte noch den Tormann und netzte nach sehenswerter Aktion zum 2:0 ein (23.). Ebreichsdorf schaltete danach einen Gang zurück und spielte weniger aggressiv, Bruck hielt das Match bis zur Pause offen.

Bruck offensiver - Gäste sorgen für Entscheidung

Nach der Pause agierten die Hausherren offensiver, stellten das System um und probierten noch einmal alles, um heranzukommen. Ebreichsdorf wurde auf der anderen Seite wieder aggressiver, ließ hinten wenig zu und kam durch Konter zu Chancen auf die endgültige Entscheidung. Die Gäste waren weiter das gefährlichere Team und erhöhten zu Beginn der Schlussviertelstunde das Torkonto. Nach einem schnellen Gegenangriff spielte Benjamin Redzic aus dem Mittelfeld weiter auf Daniel Maderner, der im 16er wieder zurückgab und Benjamin Redzic versenkte das Leder in der 75. Minute zum 3:0 Endstand im Eck.

Stimmen zum Spiel:

Mario Santner (Co-Trainer Bruck/L.): "Der Gegner war aggressiver und giftiger, hatte mehr Spielanteile. Bei uns hat man noch das Cup-Match gemerkt, in der ersten Hälfte hatten wir ein, zwei Möglichkeiten. Nach der Pause waren wir offensiver aufgestellt, am Ende war es aber eine verdiente Niederlage."

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben in den ersten fünf Minuten gebraucht, wurden dann besser und hatten das Spiel nach dem 1:0 im Griff. Nach dem zweiten Tor wurden wir etwas nachlässig, das Match war bis zur Halbzeit gegen ein spielstarkes Team offen, wir hatten aber die besseren Chancen. In Hälfte 2 wurden wir wieder aggressiver, hatten aus Konter die besseren Möglichkeiten und legten nach, es war ein verdienter Arbeitssieg."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter