Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erstmals zu Null - Wiener Sport-Club schlägt Admira Juniors

In einem interessanten Regionalliga Ost-Match setzte sich der Wiener Sport-Club daheim gegen die Admira Juniors mit 1:0 (1:0) durch. Die Heimelf wollte von hinten kontrolliert hinaus zu spielen und in der Defensive nichts zuzulassen, knapp vor der Pause ging der Sport-Club durch einen Treffer von Julian Küssler aus spitzem Winkel in Führung (44.). Die Juniors versuchten in Halbzeit 2 nach vorne Akzente zu setzen und kamen auch zu Gelegenheiten, es fehlte aber in der Offensive die Durchschlagskraft. Die Heimelf spielte weiter kontrolliert und feierte in einer kampfbetonten Partie am Ende einen 1:0 Erfolg.

Tor knapp vor der Pause

Vor 1560 Fans entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein relativ ausgeglichenes Match, die Hausherren spielten nicht mit offenem Visier, sondern wollten kontrolliert aus der Defensive nach vorne spielen und hinten sicher stehen. Die Admira hielt auf der anderen Seite dagegen, die Zuschauer sahen sich ein kampfbetontes und intensives Match.

Die Heimelf kam im ersten Durchgang zu Möglichkeiten und ging kurz vor der Pause in Front, nach einem Corner kam der WSC zunächst zu einer Chance, die Gäste spielten dann aus der Gefahrenzone. Nach einem Zweikampf reklamierte die Admira ein Foul, der Schiedsrichter ließ aber weiterspielen. Julian Küssler kam in der 44. Minute an der rechten Seite zum Leder, ließ sich viel Zeit und netzte aus extrem spitzen Winkel zur 1:0 Pausenführung ein.

Admira fehlt die Effizienz

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Gäste Druck auszuüben und hatten auch mehr Spielanteile, die Juniors erarbeiteten sich Möglichkeiten, trafen aber nur selten auf das Tor des Gegners. Die Juniors kamen zwar gefährlich ins letzte Drittel, es fehlte in letzter Konsequenz aber am Abschluss.

Der Wiener Sport-Club spielte dagegen weiter kontrolliert, versuchte hinten kompakt zu stehen und nach vorne Akzente zu setzen. Die Heimelf stand über weite Strecken in der Abwehr gut und strahlte die nötige Ruhe aus, die Admira spielte bis zuletzt engagiert, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Am Ende setzte sich der Wiener Sport-Club 1:0 durch und kehrte wieder auf die Erfolgsspur zurück.

Stimmen zum Spiel:

Norbert Schweitzer (Trainer Wiener Sport-Club): "Wir haben nicht mit offenem Visier, sondern kontrolliert gespielt. In Halbzeit 1 fanden wir drei, vier Chancen vor und ging vor der Pause in Führung. Nach Seitenwechsel zeigten wir ein sehr ruhiges, kontrolliertes Spiel und haben nicht viel zugelassen. Ich bin sehr zufrieden, unser Plan ist aufgegangen und wir haben zu Null gespielt."

Csaba Szanto (Trainer Admira Juniors): "In der ersten Hälfte war das Spiel ausgeglichen und wir kassierten ein unglückliches Tor, meine Spieler warteten auf den Foulpfiff und wir waren dann unorganisiert. Nach der Pause hatten wir mehr vom Spiel und hatten mehrere Möglichkeiten, im letzten Drittel fehlt bei uns derzeit die Effizienz. Wer die Tore schießt, gewinnt, ich kann meinem Team aber keinen Vorwurf machen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter