Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Stadlau drängt in Schlussphase vergeblich - St. Pölten Juniors setzen sich zu Hause durch

In der 10. Runde der Regionalliga Ost feierten die SKN St. Pölten Juniors daheim gegen FC Stadlau einen 2:1 (1:1) Sieg. Michael Endlicher (27.) brachte die Gäste Mitte des ersten Durchganges in Front, St. Pölten wusste aber rasch eine Antwort und glich in Minute 36 durch Lukas Heinicker aus. Die Heimelf hatte im zweiten Abschnitt wieder mehr vom Spiel, zu Beginn der Schlussphase gingen die Juniors durch Michael Tercek (76.) 2:1 in Führung. Danach versuchte Stadlau noch einmal alles, drängte aber vergeblich auf den Ausgleichstreffer, St. Pölten brachten den Vorsprung am Ende über die Zeit.

Heimelf gleicht Rückstand rasch aus

Vor 110 Zuschauern hatte die Heimelf in der ersten Halbzeit mehr Ballbesitz, die St. Pölten Juniors kamen in der 15. Minute zu ersten guten Möglichkeit, den Abschluss von Mohamed Gad El Rab El Sayed konnte aber der Gästekeeper parieren. Stadlau stand zunächst tief und versuchte mit einer kompakten Abwehr die Räume eng zu machen, dies gelang lange auch gut.

Die Gäste gingen Mitte des Durchganges zudem in Front, Andreas Bauer setzte sich auf der Seite durch und spielte eine Flanke in die Gefahrenzone, Michael Endlicher war zur Stelle und netzte in der 27. Minute zum 1:0 für Stadlau ein. St. Pölten hatte danach mehr vom Spiel und glich noch vor der Pause aus, Mohamed Gad El Rab El Sayed tankte sich durch und der Ball kam zu Lukas Heinicker, der das Leder in Minute 36 zum 1:1 im Kasten versenkte.

Stadlau drängt in Schlussphase vergeblich

Nach dem Seitenwechsel änderte sich zunächst nur wenig am Charakter des Matches, die Heimelf blieb geduldig und wartete auf die Möglichkeiten zur Führung. Stadlau stand weiter hinten kompakt, nach vorne wurden die Gäste zunächst aber nur selten aktiv. Nach einem Stanglpass hatte auf der anderen Seite Lukas Heinicker die 100%ige Chance auf die Führung. zu Beginn der Schlussphase war es dann soweit. Nach einem Corner köpfelten die Gäste das Leder kurz aus der Gefahrenzone, Michael Tercek riskierte einen Dropkick und das Leder landete zum 2:1 in den Maschen (76.).

Danach hörten die Juniors aber auf Fußball zu spielen, Stadlau kam noch einmal auf und warf alles nach vorne. Die Gäste drängten in den letzten Minuten auf den Ausgleich, die langen Bälle nach vorne brachten aber nichts mehr ein und die Juniors setzten sich 2:1 durch.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Gegen Stadlau war es schwer zu spielen, sie sind sehr tief gestanden und agierten mit einer 5er-Abwehrkette. Wir hatten deutlich mehr Ballbesitz, gerieten in Rückstand, konnten aber noch vor der Pause ausgleichen. Wir haben gewusst, dass wir in der zweiten Hälfte Geduld haben müssen, kamen zu Chancen und trafen zum 2:1, erst danach ist Stadlau stärker geworden. Insgesamt war es ein hochverdienter Sieg."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter