Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Mauerwerk über eine Stunde in Unterzahl - Mannsdorf-Großenzersdorf kehrt auf Siegerstraße zurück

Im vierten Freitag-Match der 10. Runde der Regionalliga Ost feierte FC Mannsdorf-Großenzersdorf daheim gegen FC Mauerwerk einen 2:0 (1:0) Erfolg. Die Hausherren erwischten einen perfekten Start und gingen bereits in der 4. Minute durch Konstantin Breuer in Front, Mauerwerk war ab der 27. Minute nur mehr zu zehnt, Ümit Korkmaz sah nach Kritik die rote Karte. In Unterzahl kamen die Gäste in Hälfte 2 zunächst auf, Mannsdorf übernahm Mitte des zweiten Abschnittes aber wieder die Kontrolle über die Partie und sorgte mit dem 2:0 durch den starken Nenad Panic für die Entscheidung und den 2:0 Heimsieg (85.).

Rascher erster Treffer - Mauerwerk nur mehr zu zehnt

Mannsdorf kam stark aus den Startlöchern und ging schon nach wenigen Angriffen in Front, in der 4. Minute wurde ein Schuss von Konstantin Breuer abgefälscht und landete zum 1:0 in den Maschen. Die Heimelf zeigte in der Folge eine gute Leistung und versuchte weiter nach vorne Akzente zu setzen, wurde dabei auch gefährlich.

Das Match war bis Mitte der Halbzeit ausgeglichen und offen, ehe die Gäste nur mehr zu zehnt spielen mussten. Ümit Korkmaz wurde nach zu heftiger Kritik vom Schiedsrichter mit glatt Rot ausgeschlossen, ab der 27. Minute war Mauerwerk in Unterzahl. Bis zur Pause kontrollierte Mannsdorf das Geschehen und war auch das gefährlichere Team, die Heimelf ging mit einem knappen Vorsprung in die Halbzeit.

Mauerwerk zunächst stark - Entscheidung in der Schlussphase

Die Gäste hatten schon knapp vor der Pause reagiert und zwei frische Spieler gebracht, Mauerwerk war nach Wiederbeginn mit einem Mann weniger die stärkere Mannschaft und erarbeitete sich die ersten guten Ausgleichschancen. Mannsdorf ließ sich in dieser Phase hinten hineindrängen und brauchte eine Weile, um wieder zurückzufinden.

Ab der 70. Minute wurde das Heimteam wieder stärker und fand mehrere Kontermöglichkeiten vor, die aber nicht richtig fertig gespielt wurden. Das Match blieb so lange spannend, ehe die Hausherren doch noch einmal zuschlugen. Nach einem schnellen Konter und tollem Pass von Benjamin Mulahalilovic sah Nenad Panic, dass der Schlussmann zu weit vor dem Tor stand und überhob ihn aus mehr als 30 Metern zum 2:0 Endstand (85.).

Stimme zum Spiel:

Hannes Friesenbichler (Trainer Mannsdorf-Großenzersdorf): "Wir sind früh in Führung gegangen und haben das Match danach offengehalten, der Gegner war schließlich einer weniger und wir gingen mit einer verdienten Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel war Mauerwerk zunächst stärker und kam zu 1 1/2 Torchancen, ab der 70. Minute sind wir wieder stärker geworden, kamen zu Konterchancen und trafen schließlich zum 2:0. Die Mannschaft konnte endlich wieder die Trainingsleistung der letzten Wochen auf den Platz bringen."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter