Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fünfter Sieg in Serie - Ebreichsdorf baut nach Erfolg über Admira Juniors Tabellenführung aus

Zum Abschluss der 10. Runde der Regionalliga Ost setzte sich ASK Ebreichsdorf daheim gegen die Admira Juniors 2:0 (1:0) durch. Die Hausherren erarbeiteten sich gleich zu Beginn gute Chancen und gingen durch Philipp Pomer in Front (9.), Mitte des Abschnittes wurde die Partie offener, die Gäste wurden offensiv aber nicht gefährlich. Nach dem Seitenwechsel fand Ebreichsdorf wieder mehr Chancen vor und erhöhte durch Benjamin Redzic auf 2:0 (68.), die Juniors trafen per Freistoß danach die Latte, konnten dem Spiel aber keine Wende geben. Die Gastgeber hatten das Spiel bis zum Schluss im Griff und gewannen verdient.

Ebreichsdorf startet mit guten Möglichkeiten

Die Heimelf fand vor 500 Zuschauern sehr gut in die Partie und dabei schon nach 40 Sekunden die erste Möglichkeit vor, eine 1gegen1 Situation gegen den Tormann wurde aber nicht genutzt. In der 4. Minute vertändelte der Gästekeeper den Ball, Daniel Maderner spritzte dazwischen, blieb aber beim Tormann hängen, der seinen Fehler wieder gutmachte.

Kurz darauf klingelte es aber im Kasten der Admira, nach Angriff über die Seite wehrte der Gästekeeper den ersten Abschluss zum Elfmeterpunkt ab, Benjamin Redzic legte in der 9. Minute noch einmal uneigennützig quer und Philipp Pomer netzte zum 1:0 ein. Die Anfangsphase gehörte danach weiter Ebreichsdorf, Mitte des Durchganges wurde das Match aber offener und die Admira zeigte ein gewohnt gepflegtes Fußballspiel, ohne dabei gefährlich zu werden. Bis zur Pause passierte nicht mehr viel, Ebreichsdorf ging mit einer Führung in die Kabine.

Entscheidung Mitte des zweiten Abschnittes

Nach dem Seitenwechsel versuchten die Juniors dem Spiel eine Wende zu geben, die Gäste zeigten ein ansehnliches Passspiel, es fehlte aber nach vorne die Durchschlagskraft. Ebreichsdorf kam auf der anderen Seite zu guten Möglichkeiten, Daniel Maderner und Philipp Pomer konnten daraus aber kein Kapital schlagen.

Mitte des Abschnittes erhöhte die Heimelf den Vorsprung, Benjamin Redzic war nach schöner Vorlage zur Stelle und netzte in der 68. Minute zum 2:0 ein. Die Admira wurde in Hälfte 2 nur einmal gefährlich, ein Freistoß der Gäste landete an der Latte. Ebreichsdorf hatte das Geschehen aber immer unter Kontrolle und setzte sich am Ende sicher durch.

Stimme zum Spiel:

Ken Pokorny (Co-Trainer Ebreichsdorf): "Wir haben hervorragend in die Partie gefunden, erarbeiteten uns gleich zu Beginn zwei sehr gute Chancen und gingen in Führung. Danach kamen wir zu Halbchancen und bei uns ist ein wenig der Faden gerissen. Das Spiel war nun offen, die Admira zeigte guten Fußball, ohne aber Chancen herauszuspielen. In der zweiten Hälfte haben wir die eine oder andere Möglichkeit ausgelassen und erhöhten den Vorsprung, der Gegner hatte nur einen Lattentreffer bei einem Freistoß. Es war ein Arbeitssieg, der sicher verdient war und wir hätten auch noch mehr Tore erzielen können."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter