Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Last-Minute Treffer - St. Pölten gewinnt Juniors-Duell gegen die Admira

In einem spannenden Regionalliga Ost-Match feierten die SKN St. Pölten Juniors gegen die Admira Juniors einen knappen 2:1 (1:0) Erfolg. Für die Gäste startete das Match überhaupt nicht gut, Dominik Kotzegger stellte in der 3. Minute durch ein unglückliches Eigentor auf 0:1. Die Admira versuchte danach das Match zu bestimmen, kam aber zu wenigen Chancen, St. Pölten war das gefährlichere Team, nutzte die Möglichkeiten zur Entscheidung aber nicht. Kurz vor dem Ende gelang den Gästen der Ausgleich und Patrick Schmidt netzte zum 1:1 ein (89.), die Heimelf wusste aber in der Nachspielzeit noch eine Antwort und Lorenz Grabovac sorgte in der 92. Minute für den 2:1 Siegestreffer.

 

Eigentor zur Führung

Vor 100 Fans gelang den Hausherren ein Auftakt nach Maß und St. Pölten ging nach wenigen Angriffen in Führung, nach einer scharfen Hereingabe von Michael Tercek  hatte Admiras Dominik Kotzegger Pech, er traf in der dritten Minute unglücklich ins eigene Gehäuse. Nach dem raschen Treffer waren die Gäste bemüht, die Admira versuchte nach vorne Akzente zu setzen, blieb dabei aber zumeist ungefährlich und der letzte Pass kam nicht an.

Die St. Pölten Juniors strahlten dagegen immer wieder Gefahr aus und kamen im Laufe der ersten Hälfte zu mehreren Gelegenheiten auf den zweiten Treffer, vor allem bei Kopfbällen fehlte nicht viel auf das 2:0. Die Hausherren hatten in dieser Phase offensiv mehr vom Spiel, nutzten dies aber nicht aus und so ging St Pölten nur mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause.

Turbulente Schlussminuten

Nach dem Seitenwechsel hatte die Admira mehr Ballbesitz, die Gäste wollten nun Druck aufbauen und spielten auf den Ausgleich. Weiter konnte das Gästeteam daraus aber keine wirklichen Chancen kreieren, auf der anderen Seite stand St. Pölten hinten sehr gut und lauerte auf Konterchancen, die aber nicht genutzt wurden.

In den letzten Angriffen wurde das Match noch einmal turbulent, die Admira kam noch einmal gefährlich vor das Tor des Gegners und nutzte dies zum Ausgleich, Patrick Schmidt versenkte das Leder in der 89. Minute zum 1:1 in den Maschen. St. Pölten reagierte aber noch einmal und wusste in der Nachspielzeit eine Antwort, der gerade erst eingewechselte Alec Flögel spielte einen perfekten Lochpass, der Mitte des zweiten Abschnittes gekommene Lorenz Grabovac nutzte die Möglichkeit und traf in der 92. Minute zum 2:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Franz Ambichl (Sektionsleiter St. Pölten Juniors): "Es war eine ausgeglichene Partie, wir gingen schon früh durch ein Eigentor in Führung und hatten danach Chancen auf den zweiten Treffer. Die Admira kam zu keinen Möglichkeiten, wir hätten in der zweiten Hälfte durch Konter nachlegen können. Mit der ersten guten Gelegenheit glich der Gegner knapp vor Schluss aus, wir wussten aber eine Antwort und trafen zum Sieg. Im Endeffekt haben wir hinten fast nichts zugelassen und das Spiel nach der Führung im Griff gehabt, am Ende konnten wir drei Punkte mitnehmen."

Die Besten bei den St. Pölten Juniors: Osarenren Okungbowa, Damir Mehmedovic.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter