Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erneuter Stromausfall - Spiel zwischen Mannsdorf und Team Wr. Linien nach einer Stunde abgebrochen [Video]

Am Dienstag hatte im Nachtragsspiel der 4. Runde der Regionalliga Ost FC Mannsdorf-Großenzersdorf auf eigener Anlage SC Team Wr. Linien zu Gast. Die Partie war geprägt durch den starken Wind, Mannsdorf konnte eine Elfmeterchance nicht nutzen, auf der anderen Seite trafen die Gäste mit einem Kopfball die Stange. Die Hausherren hatten in Hälfte 1 mehr Spielanteile, nach dem Seitenwechsel dauerte die Begegnung etwas über eine Stunde, als ein Stromausfall das Licht ausgehen ließ. Das Match musste schließlich beim torlosen Zwischenstand abgebrochen werden.

Heimelf scheitert vom Elfmeterpunkt - Gäste an der Stange

Der starke Wind machte es beiden Teams nicht gerade leicht, die Gäste mussten in der ersten Hälfte gegen den Wind spielen, hatten dadurch Probleme beim herausspielen. Mannsdorf hatte in den ersten 45 Minuten mehr Spielanteile und bekam noch in der Anfangsphase einen Freistoß zugesprochen, der schnell abgespielt wurde. Der Gästekeeper kam heraus, Mannsdorfs Konstantin Breuer ging zu Boden und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Nenad Panic trat zum Penalty an, den unplatzierten Schuss konnte Ertan Uzun aber parieren.

Chance Mannsdorf-Großenzersdorf 15

Mehr Videos von FC Mannsdorf-Großenzersdorf

Auf der Gegenseite kam Team Wr. Leinen auch zu einer sehr guten Möglichkeit nach einem Freistoß von der rechten Seite, David Rajkovic überhob mit einem Kopfball den heimischen Keeper, der Ball klatschte von der Sange in die Hände von Robert Gruber.

Bis zur Halbzeit hatte das Heimteam mehr vom Spiel und erarbeitete sich noch Gelegenheiten auf den zweiten Treffer, ein Weitschuss von Nenad Panic wurde vom Gästekeeper an die Latte gelenkt. Auf der Gegenseite kam Jasmin Delic nach missglückter Kopfballrückgabe aus schrägem Winkel zum Abschluss, sein Heber landete ebenfalls an der Querverstrebung.

Zweiter Stromausfall in dieser Saison

Nach einer Stunde kam Mannsdorf nach einem Standard zu einer guten Chance, Hakan Gökcek wurde vom Anspiel überrascht und konnte aus kurzer Distanz den Ball nicht im Tor des Gegners unterbringen, kurz danach hieß es Licht aus. En Stromausfall führte nach 62 Minuten zunächst zu einer Unterbrechung und das Spiel musste schließlich abgebrochen werden. Eine Entscheidung, wie es mit dem Spiel weitergeht, wird Mitte der Woche getroffen.

Stimmen zum Spiel:

Hannes Friesenbichler (Trainer Mannsdorf): "Der Wind hat es beiden Teams nicht leicht gemacht, wir waren grundsätzlich die bessere Mannschaft, haben einen Elfmeter nicht verwandelt und kamen danach zu der einen oder anderen Chance, während die Gäste einmal die Stange trafen. Kurz nach einer guten Möglichkeit von uns ging das Licht aus, es ist natürlich bitter, wenn so etwas zum zweiten Mal passiert. Das Gremium wird nun entscheiden wie es weitergeht, ob die Restspielzeit gespielt wird oder es sogar zu einer Neuaustragung kommt."

Josef Schuster (Trainer Team Wr. Linien): "Es waren extrem schwere Verhältnisse, wir mussten in der ersten Halbzeit gegen den Wind spielen und es war schwierig sich zu befreien. Den sehr strittigen Elfmeter konnte unser Tormann halten und er wehrte noch einen Schuss an die Latte ab, nach einem Freistoß von uns und einem Kopfball weiß ich nicht, ob der Tormann den Ball vor der Linie fing. Wir hatten noch einen Lattentreffer, in der 62. Minute gingen die Lichter aus und wir werden morgen sehen, wie nun weiterentschieden wird. Es wird wohl eine Restspielzeit geben, vielleicht wird das Spiel überhaupt mit 0:0 beglaubigt."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter