Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fast 1500 Fans - Wiener Sport-Club feiert souveränen Heimsieg gegen Schwechat

Im fünften Freitag-Match der 13. Runde der Regionalliga Ost feierte der Wiener Sport-Club daheim gegen SV Schwechat einen 3:0 (1:0) Erfolg. Die Heimelf hatte das Geschehen von Beginn weg im Griff, verschoss zunächst einen Elfmeter, ging aber kurz darauf durch Philipp Plank 1:0 in Führung (13.). Schwechat kam kurz vor der Paus zur besten Chance auf den Ausgleich, nach dem Seitenwechsel ließ der WSC nichts mehr anbrennen, erarbeitete sich viele Möglichkeiten und setzte sich nach dem zweiten Tor von Philipp Plank (54.) und dem 3:0 durch Jakov Josic (72.) sicher durch.

Heimelf geht rasch in Führung

1471 Fans wollten sich das Heimspiel des Sport-Clubs gegen den derzeitigen Tabellenletzten Schwechat nicht entgehen lassen, sie sahen ein Heimteam, das von Beginn weg den Weg nach vorne suchte und auf Sieg spielte. Der WSC bekam bereits in der vierten Minute einen Elfmeter zugsrochen, dieser wurde allerdings nicht verwertet, die Gastgeber ließen sich dadurch aber nicht beirren.

Noch in der ersten Viertelstunde ging der WSC in Führung, nach einer präzeisen Flanke von Marco Salvatore verwandelte Philipp Plank in Minute 13 zum 1:0 und traf damit zum ersten Mal für die Dornbacher in der laufenden Meisterschaft. Nach dem Führungstreffer hatte das Heimteam das Geschehen im Griff und erarbeite sich weitere Chancen, hatte das Visier aber noch nicht perfekt eingestellt, auf der anderen Seite versuchten die Gäste dagegenzuhalten und fanden kurz vor der Halbzeit die beste Möglichkeit auf den Ausgleich vor. Nach einem Freistoß aus halblinker Position kam ein Spieler von Schwechat aber knapp nicht an den Ball und das Auswärtsteam ging mit einem Knappen Rückstand in die Pause.

Entscheidung durch zweites Tor

Auch in den zweiten Spielabschnitt startete der Wiener Sport-Club gut, die Hausherren hatten das Match wieder im Griff und bauten den Vorsprung rasch aus. Wieder gab Marco Salvatore den Assist, erneut war Philipp Plank der Abnehmer und schnürte in Minute 54 seinen Doppelpack. Das Match war damit so gut wie entschieden, Schwechat war zwar bemüht, konnte nach vorne aber keine Gefahr ausstrahlen.

Auf der andren Seite wurde der WSC immer wieder gefährlich und erhöhte zu Beginn der Schlussphase das Torkonto. Nach wunderschönen Kombination über die linke Seite und Pass in den Rückraum nahm Jakov Josic das Leder kurz an und traf aus 25 Metern ins lange Eck zum 3:0 - ein sehenswerter Treffer. Der Gästekeeper verhinderte in der zweiten Hälfte mit mehreren guten Paraden eine höhere Niederlage, am Ende setzte sich das Heimteam klar durch.

Stimme zum Spiel:

Norbert Schweitzer (Trainer Wiener Sport-Club): "Wir haben von der ersten Minute auf Sieg gespielt, verschossen zwar einen Elfmeter, dies hat uns aber nicht aus m Konzept gebracht. Wir haben guten Fußball gezeigt, führten zur Pause 1:0 und der zweite Treffer war die Entscheidung. Wir haben uns viele Chancen herausgespielt und der Gästekeeper hat drei, viermal stark pariert, es war ein souveräner Sieg und eine gute Vorstellung von uns."

Der Beste beim Wiener Sport-Club: Philipp Plank.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Top Live-Ticker Reporter